Schrift

10.11.2012
Dürkopp-Adler befürchtet Abkühlung
Umsatz und Gewinn im laufenden Jahr gestiegen

Bielefeld (mika). Der Bielefelder Industrienähmaschinenhersteller Dürkopp-Adler (1.244 Mitarbeiter) setzt seine positive Entwicklung weiter fort. Das Umsatzwachstum hat sich im dritten Quartal von Juli bis September allerdings etwas abgeschwächt, wie aus der gestern veröffentlichten Zwischenmitteilung hervorgeht. Insgesamt wuchs der Umsatz in den ersten neun Monaten um 10,5 Prozent auf 76,5 (Vorjahr: 69,2) Millionen Euro. Vor allem die Kunden aus der Automobilbranche und der Möbelindustrie sorgten für steigende Erlöse, während die Umsätze mit der Modebranche auf stabilem Niveau blieben.

Die kräftige Nachfrage erlaubte es dem zum chinesischen ShangGong-Konzern gehörenden Bielefelder Unternehmen offenbar, höhere Preise durchzusetzen: "Das gute Geschäft führte in der Dürkopp-Adler-Gruppe zu Umsätzen mit verbesserter Preisqualität und Marge bei einer nahezu identischen Fixkostenstruktur im Vergleich zur Vorperiode", teilte der von Vorstandssprecher Dietrich Eickhoff geführte Maschinenbauer mit. Dies schlug mit einer überproportionalen Steigerung des Gewinns zu Buche: Das Vorsteuerergebnis stieg um fast 150 Prozent auf 11,7(Vorjahr 4,7) Millionen Euro. Positiver Nebeneffekt in der Bilanz: Erstmals seit Jahren weise die Dürkopp-Adler-Gruppe jetzt wieder eine positive Nettofinanzposition aus. Die liquiden Mittel sind demnach um 5,4 Millionen Euro größer als die Verbindlichkeiten gegenüber Banken und dem Mutterkonzern.

Über die ersten neun Monate gerechnet ist auch der Auftragseingang auf 71,5 (Vorjahr 69,8) Millionen Euro gewachsen. Allerdings ist der Auftragsbestand zum Stichtag 30. September auf 16,6 (ein Jahr zuvor: 19,9) Millionen Euro geschrumpft. Und es gebe Anzeichen für eine weitere Abkühlung des Geschäft: "Die Kunden des europäischen und amerikanischen Automotive-Bereichs fahren ihre Investitionsbereitschaft sukzessive zurück", so Dürkopp-Adler. Das Geschäft mit der Bekleidungsindustrie solle ausgebaut werden.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus der regionalen Wirtschaft
Bielefeld
Internetspiele-Produzent Zynga verlässt Bielefeld
Bielefeld (rtr). Die kriselnde Internetspiele-Schmiede Zynga hat sich aus Deutschland zurückgezogen. Die US-Firma habe nun auch ihr Entwicklerstudio in Bielefeld geschlossen... mehr

Streit um lukrative Alt-Sparverträge
Bielefeld/Ulm. Das noch ausstehende Urteil des Landgerichts Ulm könnte Signalwirkung für die gesamte Finanzbranche haben: Die Sparkasse Ulm hat angesichts von Niedrigzinsen versucht... mehr

Böllhoff verbindet die Welt
Bielefeld. Wenn ein Flugzeug durch die Wolken düst, hält Böllhoff es in der Luft. Wenn Gas durch die Nordstream-Pipeline rauscht, sorgt Böllhoff dafür, dass die Leitung nicht bricht... mehr

Bielefeld
Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet, ist noch nicht beigelegt. Ende März sollen Vertreter der Familienstämme bei... mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Facebook verdient mehr Geld als gedacht
Menlo Park - Der stetige Zustrom neuer Nutzer zahlt sich für Facebook in klingender Münze aus. Weil das soziale Netzwerk damit interessanter für... mehr

ADAC kommt nicht zur Ruhe
München - Für den ADAC währte die Osterruhe nur kurz. Zwar erledigte der skandalgeplagte Autoclub vor den Feiertagen wieder sein Kerngeschäft und... mehr

Griechenland erzielt Überschuss - Portugal gelingt Markt-Comeback
Athen/Lissabon - Die schuldengeplagten EU-Länder Griechenland und Portugal haben sich in der Eurokrise etwas Luft verschafft. Athen nahm erstmals seit... mehr

Toyota liegt beim Absatz erneut vor Rivalen VW und GM
Tokio - Toyota hat seine Position als weltweit größter Autobauer gefestigt. In den ersten drei Monaten des Jahres steigerte der japanische Konzern... mehr

GfK: Bei europäischen Verbrauchern wächst wieder die Zuversicht
Nürnberg - Mit der weltweiten Konjunkturerholung wächst auch bei Europas Verbrauchern wieder das Zutrauen in die Wirtschaft. In vielen Ländern habe... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik