Schrift

14.12.2012
Credit Suisse zieht sich aus Bielefeld zurück
Filialen werden zusammengelegt

Bielefeld (sch). Die Credit Suisse legt Filialen zusammen. Davon betroffen ist auch die Niederlassung in Bielefeld, der ostwestfälische Markt soll künftig von Hannover aus betreut werden, heißt es aus Unternehmenskreisen. Mit der Straffung verbunden sind auch Personalreduzierungen. Genauere Angaben zu den Auswirkungen auf Bielefeld mochte Credit Suisse nicht machen. Weitere betroffene Standorte sind Köln/Düsseldorf und Stuttgart.
      




Anzeige
Weitere Nachrichten aus der regionalen Wirtschaft
Krise macht Wincor zu schaffen
Paderborn (dpa). Internationale Krisen belasten den Paderborner Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf. Wegen schwacher Geschäfte auf wichtigen Märkten wie Russland und der Türkei... mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Dax gibt weiter nach
Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat seine Korrekturphase aus der Vorwoche fortgesetzt. Händlern zufolge lasteten Befürchtungen über... mehr

Deutschland einer der größten Gewinner des EU-Binnenmarktes
Gütersloh - Weniger statt mehr Zusammenarbeit in Europa - damit gewinnen Europaskeptiker Stimmen. Eine neue Studie hält dagegen: Der EU-Binnenmarkt... mehr

Ausfuhren der Elektroindustrie weiter im Plus
Frankfurt/Main - Die deutsche Elektroindustrie hat im Mai den sechsten Monat in Folge ihren Export gesteigert. Der Wert der Ausfuhren lag mit 12... mehr

Kein Durchbruch im BayernLB-Prozess
München - Der Prozess gegen die ehemaligen Vorstände der BayernLB wegen des Milliardendesasters mit der österreichischen Krisenbank Hypo Alpe Adria... mehr

IW-Analyse: Immer mehr ältere Frauen arbeiten
Köln - Immer mehr ältere Frauen haben in den vergangenen Jahren eine Arbeit aufgenommen. Bei 60- bis 65-Jährigen hat sich die Beschäftigung von 467... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik