Schrift

01.03.2013
Gütersloh
Bertelsmann bringt E-Book-Reader raus
Angriff auf Amazon

Auch gut im Dunkeln | FOTO: TELEKOM

Gütersloh (dpa). Gemeinsam mit mehreren Großbuchhändlern und der Deutschen Telekom bringt Bertelsmann einen E-Book-Reader auf den Markt. Das Sechs-Zoll-Gerät namens Tolino Shine mit Touchsteuerung und zuschaltbarer wie stufenlos regelbarer Displaybeleuchtung löst mit 1024 mal 758 Bildpunkten auf, wie die Unternehmen mitteilen.

Vom 4 Gigabyte (GB) großen Speicher stehen 2 GB zum Speichern von E-Books zur Verfügung. Der Tolino bietet aber auch eine Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten und WLAN.

Info
Fakten zum Download

Zum Kaufen, Herunterladen und Verwalten von Büchern können die Hotspots der Deutschen Telekom kostenlos genutzt werden. Gekaufte Bücher stehen automatisch im Online-Speicher Telekom Cloud mit 25 GB Gratisspeicherplatz zur Verfügung. Der angeschlossene Gemeinschaftsshop von Thalia, Bertelsmann-Club, Hugendubel und Weltbild soll zum Start 300 000 E-Books im Angebot haben.

Der 183 Gramm schwere Tolino unterstützt die Formate EPUB, PDT sowie TXT und soll ab dem 7. März für knapp 100 Euro bei allen Partnern verkauft werden.

Vergleichbare E-Book-Reader mit LED-Displaybeleuchtung sind zum Beispiel der Kobo Glo, der Bokeen HD Frontlight oder Amazon Paperwhite. Im Gegensatz zu Tablets mit aktivem LCD-Display benötigt das elektronische Papier im E-Book-Reader immer nur kurz zum Umblättern Strom. Außerdem ist E-Papier ähnlich kontrastreich wie bedrucktes Papier und zum Beispiel auch im Sonnenlicht gut ablesbar.

Da es aber anders als LCD-Displays nicht im Dunkeln leuchtet, integrieren immer mehr Hersteller eine LED-Beleuchtung in E-Book-Reader.

Fotostrecke
Gütersloh: Bertelsmann bringt E-Book-Reader raus
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (9 Fotos).






Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
OWL
Bahnchef Rüdiger Grube über die Sennebahn
Auf der Sennebahn ruht jetzt das Auge des Chefs. "Was da in der Vergangenheit passiert ist, ist peinlich", ruft Rüdiger Grube, Chef der Deutschen Bahn AG, seinen Zuhörern in Bielefeld zu. Er hat schon Konsequenzen gezogen. mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Dax dreht nach Inflationsdaten ins Minus
Frankfurt/Main - Der Dax hat am Freitag seine Anfangsgewinne nicht halten können. Nach dem Stabilisierungsversuch am Vormittag ließen negativ... mehr

Bertelsmann verdient weniger
Gütersloh - Der Medien-Konzern Bertelsmann hat im ersten Halbjahr den Umsatz weiter gesteigert, aber im Vergleich zum Vorjahr weniger verdient. Das... mehr

Angeschlagene Malaysia Airlines streicht tausende Jobs
Kuala Lumpur - Die steigenden Verluste nach zwei Abstürzen binnen weniger Monate zwingen Malaysia Airlines zu einem drastischen Sparkurs. Dabei sollen... mehr

Euro-Inflation geht weiter zurück
Luxemburg - Sinkende Energiepreise drücken die Inflation im Euroraum weiter nach unten. Die jährliche Inflationsrate ging im August gegenüber dem... mehr

Pilotenstreik trifft Tausende Passagiere: Neue Ausstände drohen
Köln/Frankfurt/Main - Auch nach dem Ende des Pilotenstreiks bei Germanwings müssen Passagiere des Lufthansa-Konzerns weiter bangen. Der Konflikt... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik