Schrift

02.03.2013
Hella baut Standort in Mexiko aus

Lippstadt (nw). Den Automobilzulieferer Hella zieht es nach Mexiko. Das Unternehmen teilte mit, 100 Millionen US-Dollar für ein neues Werk in Irapuato im Bundesstaat Guanajuato zu investieren.

Ab Ende Juni sollen dort auf rund 24.000 Quadratmetern rund 1,2 Millionen Scheinwerfer und 1,5 Millionen Heckleuchten für die Region Nord- und Südamerika produziert werden.


Kommentare
Und der Paderborner Standort wird dicht gemacht - das soll mir einer erklären warum?????



Anzeige
Weitere Nachrichten aus der regionalen Wirtschaft
Die Sache mit dem Internet
Düsseldorf. In Berlin entstehen sie Woche für Woche: Onlineunternehmen. Jetzt setzt sich der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) daran... mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Mietpreisbremse wohl mit mehr Ausnahmen
Berlin - Bei der geplanten Mietpreisbremse der schwarz-roten Bundesregierung zeichnen sich mehr Ausnahmen ab als bisher vorgesehen. Justizminister... mehr

Volkswirte: Nach Flaute wieder mehr Tempo auf Arbeitsmarkt
Nürnberg - Nach einer kurzen Flaute im späten Frühjahr hat der deutsche Arbeitsmarkt nach Experten-Einschätzung im Juli wieder an Fahrt gewonnen. Zwar... mehr

Ukraine-Krise schickt Dax auf Talfahrt
Frankfurt/Main - Die Furcht vor einer weiteren Eskalation der Ukraine-Krise hat den deutschen Aktienmarkt wieder auf Talfahrt geschickt. Der Dax... mehr

Deutsche Bank wegen Silberpreis-Manipulation verklagt
New York - Die Deutsche Bank und zwei weitere Geldinstitute sind nach einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg wegen angeblicher... mehr

Tausende Kunden beschweren sich über Anlageberatung
Berlin/Bonn - Bereits fast 16 000 Bankkunden haben sich bei der Finanzaufsicht Bafin über die Anlageberatung eines Geldinstituts beschwert. Das... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik