Schrift

20.03.2013
Enger/Hiddenhausen
Wellmann-Küchen entlässt 59 Mitarbeiter
Verhandlungsergebnis liegt vor
VON HARTMUT BRAUN

Produktion | FOTO: FRANK-MICHAEL KIEL-STEINKAMP

Enger/Hiddenhausen. Am Donnerstag beraten die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter bei Wellmann-Küchen das Ergebnis der am späten Dienstag abgeschlossenen Verhandlungen um Zukunftssicherung bei der Alno-Tochter. Statt 80 sollen jetzt noch 59 Kündigungen ausgesprochen werden.

Die Betroffenen können mit einer Abfindung rechnen oder in eine "vernünftig ausgestattete" Beschäftigungsgesellschaft wechseln, sagte ein Sprecher der IG Metall über das Ergebnis.


Die Geschäftsführung habe zudem eine Standort- und Beschäftigungsgarantie für Enger bis Ende 2014 ausgesprochen und ein "zeitlich gestaffeltes Investitionsprogramm in siebenstelliger Größenordnung" für diesen Standort zugesagt. Auf solche Zusagen hatte die Arbeitnehmerseite bestanden.

Die verbleibenden – über 600 – Beschäftigten erhalten die vor einigen Wochen ausgehandelte Lohnerhöhung mit 13-monatiger Verzögerung und müssen während der Tariflaufzeit auf die Hälfte des Weihnachts- und des Urlaubsgeldes verzichten. Ansonsten bleibt die Tarifbindung bei Wellmann zunächst bis Ende 2014 erhalten.

"Wir haben in einer schwierigen Situation eine insgesamt vertretbare Lösung gefunden", sagte Verhandlungsführer Robert Fuß von der IG Metall zu dem Ergebnis.

Die Mitgliederversammlung muss dem Ergebnis noch zustimmen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Rheda-Wiedenbrück/Dissen
Übernahme von Gausepohl durch Tönnies geplatzt
Deutschlands größter Fleischkonzern Tönnies wird das Rindfleisch-Geschäft des niedersächsischen Schlachtbetriebs Gausepohl nicht übernehmen. mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit Streiks vor Weihnachten
Berlin - Bei der Bahn könnte es auch in der Adventszeit zu massiven Streiks kommen. "Es liegt am Arbeitgeber. Wir können auch vor Weihnachten noch... mehr

Draghi und China befeuern den Dax
Frankfurt/Main - Der Dax hat mit einer fulminanten Rally am Freitag das größte Wochenplus seit gut einem Jahr eingefahren. Auslöser dafür waren... mehr

Erste Burger King-Filialen machen vorerst dicht
München - Beim gekündigten Burger-King-Franchisenehmer Yi-Ko haben die ersten Filialen dicht gemacht. Der Grund sei... mehr

Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
Berlin/Madrid - Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber dringt auf eine Reform des Personenbeförderungsgesetzes in Deutschland. "Das sind ziemlich... mehr

Bericht: BER eröffnet möglicherweise erst 2018
Berlin - Der neue Hauptstadtflughafen könnte einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge frühestens Mitte 2017 eröffnen... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik