Schrift

20.03.2013
Enger/Hiddenhausen
Wellmann-Küchen entlässt 59 Mitarbeiter
Verhandlungsergebnis liegt vor
VON HARTMUT BRAUN

Produktion | FOTO: FRANK-MICHAEL KIEL-STEINKAMP

Enger/Hiddenhausen. Am Donnerstag beraten die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter bei Wellmann-Küchen das Ergebnis der am späten Dienstag abgeschlossenen Verhandlungen um Zukunftssicherung bei der Alno-Tochter. Statt 80 sollen jetzt noch 59 Kündigungen ausgesprochen werden.

Die Betroffenen können mit einer Abfindung rechnen oder in eine "vernünftig ausgestattete" Beschäftigungsgesellschaft wechseln, sagte ein Sprecher der IG Metall über das Ergebnis.


Die Geschäftsführung habe zudem eine Standort- und Beschäftigungsgarantie für Enger bis Ende 2014 ausgesprochen und ein "zeitlich gestaffeltes Investitionsprogramm in siebenstelliger Größenordnung" für diesen Standort zugesagt. Auf solche Zusagen hatte die Arbeitnehmerseite bestanden.

Die verbleibenden – über 600 – Beschäftigten erhalten die vor einigen Wochen ausgehandelte Lohnerhöhung mit 13-monatiger Verzögerung und müssen während der Tariflaufzeit auf die Hälfte des Weihnachts- und des Urlaubsgeldes verzichten. Ansonsten bleibt die Tarifbindung bei Wellmann zunächst bis Ende 2014 erhalten.

"Wir haben in einer schwierigen Situation eine insgesamt vertretbare Lösung gefunden", sagte Verhandlungsführer Robert Fuß von der IG Metall zu dem Ergebnis.

Die Mitgliederversammlung muss dem Ergebnis noch zustimmen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Deutsche Bank feiert den 100. Geburtstag des Kreditinstituts in Bielefeld
Bielefeld. Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen brachte es auf den Punkt: "Wer in der Bankenwelt was auf sich hält, der macht sein Geld in Bielefeld... mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Notenbankfantasie sorgt für Kurssprünge in Frankfurt
Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf Unterstützung durch die Notenbanken hat den deutschen Aktienmarkt weiter beflügelt. Am frühen Morgen hatte die Bank... mehr

Ab Montag neue Streiks bei Bahn möglich
Frankfurt/Berlin - Bei der Deutschen Bahn könnte ab Montag wieder gestreikt werden. Die von der Lokführer-Gewerkschaft GDL ausgerufene Streikpause... mehr

Einzelhandel: Stärkster Rückgang seit über sieben Jahren
Wiesbaden - Verunsichert durch Krisen in aller Welt haben sich die deutschen Verbraucher im September in Kaufzurückhaltung geübt. Die Umsätze im... mehr

Karstadt will Wende bis Mitte 2015 schaffen
Essen - Der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl will bis Mitte 2015 bei den defizitären Warenhäuser die Wende schaffen. Für die Filialen... mehr

Verdi plant neue Streiks bei Amazon
Bad Hersfeld/Graben - Die jüngste Streikwelle bei Amazon soll am Samstag enden. Doch Verdi plant bereits weiter und droht mit Arbeitsausfällen an... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik