Schrift

04.04.2013
Gütersloh
Bertelsmann schließt BMG-Kauf ab
Rückkehr in das traditionelle Musikgeschäft

Bertelsmann übernimmt BMG komplett | FOTO: DPA

Gütersloh (nw/AFP). Das Musikrechte-Unternehmen BMG gehört jetzt ganz dem Medienkonzern Bertelsmann. Alle kartellrechtlichen Genehmigungen seien erteilt worden, so dass die vor einem Monat angekündigte Übernahme abgeschlossen sei, teilte Bertelsmann gestern mit. Die 2008 gegründete BMG war ein Gemeinschaftsunternehmen mit der US-amerikanischen Finanzinvestorengruppe KKR, die 51 Prozent der Anteile besaß. Bertelsmann will BMG künftig als 100-prozentige Tochterfirma weiterentwickeln.

BMG verwaltet die Rechte von mehr als einer Million Künstlern - von der Country-Legende Johnny Cash bis zur britischen Popgruppe Duran Duran und vom hawaiianischen R-&-B-Sänger Bruno Mars bis zur US-Band Gossip. Das vom früheren Neue-Deutsche-Welle-Produzenten Hartwig Masuch geführte Unternehmen gilt inzwischen als viertgrößter Musikrechteverwalter weltweit und ist in den acht wichtigsten Märkten tätig. Dazu zählen neben Deutschland auch Großbritannien, die USA und Frankreich.


Der Gütersloher Konzern schließt mit der BMG-Komplettübernahme die Rückkehr in das traditionelle Musikgeschäft ab. Nach dem Verkauf der Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Sony BMG 2008 hatte Bertelsmann die neue BMG gemeinsam mit KKR gegründet. Wie viel Geld der Finanzinvestor für seine Anteile bekommt, teilten die Geschäftspartner nicht mit.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Düsseldorf/Bielefeld
DMG Mori Seiki auf Herbstmessen gefragt
Der Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori Seiki hat auf den beiden ersten Herbstmessen mehr Aufträge hereingeholt als noch vor zwei Jahren. mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Frankreichs Premier wirbt für seine Reformen
Berlin - Der französische Ministerpräsident Manuel Valls hat bei der deutschen Wirtschaft um Unterstützung für seinen umstrittenen Reformkurs geworben... mehr

Kirch-Pleite: Top-Banker Fitschen wird angeklagt
München/Frankfurt/Main - Dem Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und vier früheren Spitzenmanagern des Frankfurter Geldhauses droht ein... mehr

Deutsche werden reicher: Reallöhne und Geldvermögen steigen
Wiesbaden/Frankfurt - Die Bundesbürger werden immer reicher: Das Geldvermögen erklimmt neue Höchststände... mehr

Krisenherde trüben Aussichten für Nutzfahrzeugbranche
Hannover - Die Konjunktur lahmt - und die internationalen Krisen machen alles noch schlimmer: Zu ihrer Weltleitmesse IAA in Hannover haben Europas... mehr

Boehringer Ingelheim streicht bis zu 600 Stellen
Ingelheim - Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim schwenkt auf einen Sparkurs um, dem bis Ende 2016 in Deutschland bis zu 600 Stellen zum Opfer... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik