Schrift

13.07.2013
Wohnmöbelbranche spürt leichte Flaute
Der neue Bundesverband in Herford hat im 1. Halbjahr nur im Export ein Wachstum festgestellt

Statiskik Chef

Herford. Beim Möbelkauf sind die Deutschen seit jeher Weltmeister – nirgendwo ist der Prokopf-Umsatz so hoch. Doch seit einiger Zeit macht sich in den Möbelhäusern eine gewisse Lustlosigkeit breit, wie auch der Verband der Wohnmöbelindustrie (VdDW) festgestellt hat.

Das ist eine noch junge Organisation mit Sitz in Herford, der 22 Hersteller angehören, die deutlich mehr als die Hälfte der Produktion in Deutschland verkörpern. Gestern trat der VdDW erstmals an die Öffentlichkeit.

Um 3,6 Prozent ist ihr Inlands-Umsatz im 1. Halbjahr geschrumpft, hat Verbandsgeschäftsführer Lucas Heumann bei der Auswertung der monatlichen Auftragseingänge festgestellt. Im Export gelang den Schrank-, Betten- und Kleinmöbelbauern dagegen ein Plus um drei Prozent. Den Franzosen, wichtigste Kunden für deutsche Möbel, ist derzeit nicht nach Möbeln zumute. Dagegen fragen Russen, US-Bürger und Leute aus Asien stärker nach.

Der Auftragseinbruch um insgesamt 2,0 Prozent war so nicht erwartet worden. Heumann erwartet für das 2. Halbjahr eine leichte Belebung im Inland: "Insgesamt wird 2013 allerdings nicht als ein starkes Möbeljahr in die Annalen eingehen."
Das gilt indes nicht für alle: Einige kleine, aber feine Hersteller haben sich mit Nischen-Produkten im Premiumbereich besser entwickelt als die meisten Großen; auch im Inland.

Absolute Zahlen nennt der neue Verband nicht: Das Bundeskartellamt hat strenge Regeln für Marktinformationssysteme aufgestellt. Der VdDM ist nach den Verbänden der Polster- und der Küchenmöbelindustrie der dritte Möbel-Bundesverband mit Sitz in Herford.
      



Anzeige
Weitere Nachrichten aus der regionalen Wirtschaft
Bielefeld
Internetspiele-Produzent Zynga verlässt Bielefeld
Bielefeld (rtr). Die kriselnde Internetspiele-Schmiede Zynga hat sich aus Deutschland zurückgezogen. Die US-Firma habe nun auch ihr Entwicklerstudio in Bielefeld geschlossen... mehr

Streit um lukrative Alt-Sparverträge
Bielefeld/Ulm. Das noch ausstehende Urteil des Landgerichts Ulm könnte Signalwirkung für die gesamte Finanzbranche haben: Die Sparkasse Ulm hat angesichts von Niedrigzinsen versucht... mehr

Böllhoff verbindet die Welt
Bielefeld. Wenn ein Flugzeug durch die Wolken düst, hält Böllhoff es in der Luft. Wenn Gas durch die Nordstream-Pipeline rauscht, sorgt Böllhoff dafür, dass die Leitung nicht bricht... mehr

Bielefeld
Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet, ist noch nicht beigelegt. Ende März sollen Vertreter der Familienstämme bei... mehr




Anzeige

Videos
Anzeige
Wirtschaft
Facebook verdient mehr Geld als gedacht
Menlo Park - Der stetige Zustrom neuer Nutzer zahlt sich für Facebook in klingender Münze aus. Weil das soziale Netzwerk damit interessanter für... mehr

ADAC kommt nicht zur Ruhe
München - Für den ADAC währte die Osterruhe nur kurz. Zwar erledigte der skandalgeplagte Autoclub vor den Feiertagen wieder sein Kerngeschäft und... mehr

Griechenland erzielt Überschuss - Portugal gelingt Markt-Comeback
Athen/Lissabon - Die schuldengeplagten EU-Länder Griechenland und Portugal haben sich in der Eurokrise etwas Luft verschafft. Athen nahm erstmals seit... mehr

Toyota liegt beim Absatz erneut vor Rivalen VW und GM
Tokio - Toyota hat seine Position als weltweit größter Autobauer gefestigt. In den ersten drei Monaten des Jahres steigerte der japanische Konzern... mehr

GfK: Bei europäischen Verbrauchern wächst wieder die Zuversicht
Nürnberg - Mit der weltweiten Konjunkturerholung wächst auch bei Europas Verbrauchern wieder das Zutrauen in die Wirtschaft. In vielen Ländern habe... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik