Schrift

17.11.2012
Flussreisetrends 2013
Es geht rund auf den Flüssen
Junggebliebene wollen mehr erleben
VON CARIN MÜLLER

Ein Schiff geht vor Anker

Wenn schon am Lauf der Flüsse nicht viel zu ändern ist, dann müssen normalerweise neue Schiffe oder wenigstens neue Routen her, um von Innovationen auf dem Binnenkreuzfahrtmarkt sprechen zu können.

2013 ist das ein wenig anders: Natürlich finden sich vereinzelt besonders originelle Strecken, und auch die Flotten werden immer größer. Wirklich neu sind aber die Erwartungen der Gäste. Das meinen zumindest die Veranstalter. Der neue Flusskreuzfahrer ist demnach nicht zwangsläufig jünger, aber in jedem Fall junggeblieben und will mehr erleben als nur beschaulich vorbeiziehende Natur zur Kaffeestunde.

Die Tui verspricht ihren Kunden "Fluss-Genuss" auf 224 Reisen und hat dabei auch die erlebnishungrigen Gäste im Visier. Die beliebten Shopping-lust- und Literaturreisen werden 2013 mit Themenreisen für Aktive und Genießer ergänzt: Tanzreisen für Anfänger und Fortgeschrittene, kombinierte Fahrrad- und Schiffstouren sowie Gourmetreisen – und das verteilt auf 47 Routen in elf Ländern. Auf der siebentägigen Themenreise "Tanz-Genuss" von Passau über Wien, Bratislava bis nach Budapest und zurück (16. bis 23. April) können Flusskreuzfahrtgäste unter professioneller Anleitung der Tanzschule Easy Dance das Tanzbein schwingen. Die Reise mit den täglichen Tanzkursen kostet ab 699 Euro (es gibt Frühbucherrabatt).

Tanzen oder lieber shoppen? - Hier kommt jeder auf seine Kosten


Wie die großen Seedampfer

Wer bereits Walzer, Tango und Quickstep perfektioniert hat, der möchte stattdessen vielleicht lieber seinen Kleiderschrank aufhübschen. "Pure Shopping-Lust" in Kombination mit den schönsten Städten an Main und Donau versprechen die gleichnamigen achttägigen Flusskreuzfahrten inklusive Transfers in Outletcenters. Shopping-Berater, Sektempfang und Taschenträger-Service sind genauso im Preis enthalten wie das umfangreiche Bord- und Unterhaltungsprogramm, mehrgängige Menüwahl, die Nutzung des Wellness- und Cardiobereichs und der Transfer zwischen Bahnhof und Schiff. Diese Themenreise kostet ab 1.198 Euro (200 Euro Frühbucherrabatt).

Ganz unter dem Motto "Dolce Vita" stehen die siebentägigen Reisen "Podelta und Bella Italia" auf der "MS Vita Pugna". Das kleine Schiffchen, auf dem lediglich 20 Passagiere Platz finden, bietet eine familiäre und sehr persönliche Atmosphäre. Außerdem kann es auf Wasserstraßen unterwegs sein, die für die dicken Flusshotels nicht passierbar sind. Start ist jeweils in Mantua, Ziel in Venedig – und dazwischen stehen Kultur und Genuss auf dem Programm. Beispielsweise beim Besuch einer Parmesanfabrik in Verona oder einer Weinprobe in Padua. Das Schiffserlebnis bietet Phoenix-Reisen ab 1.899 Euro an. Schlemmen ist eine wunderbare Sache, schlemmen ohne Reue ist aber noch besser! Das kann man für die Fahrradreisen, die inzwischen fast alle anbieten, behaupten. Da strampeln die Gäste die überschüssigen Kalorien ganz einfach bei den Landausflügen wieder weg.
Auf dem großen Fluss

Ganz besonders stilvoll funktioniert das auf der schicken Flussjacht River Cloud II. Gemeinsam mit Terranova bietet Sea Cloud Cruises im nächsten Jahr sechs Termine an. Dreimal geht die Reise durch Seefahrerstädte am Ijsselmeer (von Amsterdam bis Amsterdam, acht Tage ab 1.845 Euro). Auf weiteren drei Kreuzfahrten können Gäste der River Cloud II entlang der Donau radeln und dabei kaiserliche und kirchliche Residenzen, Kunstschätze aus alten Zeiten und ländliche Idylle genießen (von Passau bis Budapest, acht Tage ab 1.845 Euro). Jeder Teilnehmer bekommt für die Dauer der Reise ein Fahrrad zur Verfügung gestellt. Ein Begleitbus mit Fahrradanhänger und Mitfahrmöglichkeit steht als Stützpunkt verlässlich zur Seite.

Flusskreuzfahrten gibt es nicht nur in Europa

Darf es auch etwas exotischer sein? Viking-Flusskreuzfahrten bittet zu einem spektakulären Flusserlebnis nach China. Während der Kreuzfahrt wohnen die Gäste auf einem der luxuriösesten Schiffe des Landes. Die Kabinen der 2011 in Dienst gestellten "Viking Emerald" sind mindestens 23 Quadratmeter groß und bieten allesamt Panoramafenster und private Balkone. Beim Wechsel ins Hotel oder auf einem Inlandsflug sorgt der Check-in-Service für einen reibungslosen Übergang ohne Sprachbarrieren.

In zwölf Tagen erkunden die Gäste China zu Wasser und zu Land: Neben einer fünftägigen Jangtse-Kreuzfahrt stehen Schanghai, Xian und Peking auf dem Programm. So interessant die pulsierenden Metropolen auch sind – hauptsächlich lockt das Flusserlebnis mit der Durchfahrt der berühmten drei Schluchten. Die zwölftägige Reise "Kaiserschätze Chinas" gibt es ab 1.799 Euro.

Infos in Reisebüros oder bei den Anbietern: www.tui-flussgenuss.de; www.phoenixreisen.com; www.seacloud.com; www.vikingflusskreuzfahrten.de.


Schrift



Anzeige

Anzeige

NW-Mobil
Seat Ibiza ST: Kleiner Rucksack-Macho
Der Seat Ibiza schafft als Kombi ST gleich mehrere Spagate: Der Kleinwagen mit großem Kofferraum ist sportlich und sparsam, aufregend und praktisch.... mehr

Fiat 500L Living: Das Runde ist im Eckigen
Wie viele Fiat 500 benötigt man, um sieben Personen zu transportieren? Im Grunde genommen vier, denn die Rücksitzbank der Knutschkugel ist so knapp... mehr

Toyota RAV4 D-4D 2.2 AWD: Der brave Wilderer
Vor 20 Jahren begründete der erste Toyota RAV4 – damals zunächst nur als 3,72 Meter kurzer Dreitürer – das Segment der modernen SUVs, der Autos also... mehr

Opel Cascada 1.6 Ecotec Turbo: Blitz für den Boulevard
Lange waren die Zukunftsaussichten von Opel vage bis düster; mit neuen Erfolgsmodellen hat die Marke mit dem Blitz aber wieder die Kurve bekommen. Mit... mehr

Toyota Auris Touring Sports Hybrid: Ganz ruhig!
Ein Hybrid in jeder Fahrzeugklasse – das ist das erklärte Ziel von Toyota. Bei den kompakten Kombis waren die Japaner – natürlich! – die Ersten... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik