Schrift

01.12.2012
Tirol
Der Pistenzauber von Tirol - Mit Gewinnspiel
Wintervergnügen in Wildschönau
VON EVA HEIN

Skiurlaub mit Weitblick | FOTO: TVB

Elf jahre lang haben sie für ihre Verbindung gekämpft, jetzt sind sie unzertrennlich – die beiden Tiroler Skigebiete Wildschönau und Alpbachtal. Ganz ohne Trauschein, dafür aber mit drei Kilometer langer Verbindungspiste und neuer 8er-Gondel wurde der Grundstein für den neuen Stern am Winterhimmel gelegt. Nach der Zusammenlegung der Skigebiete zum "Ski-Juwel Alpbachtal/Wildschönau" wedeln Gäste ab Dezember auf 145 Pistenkilometern, wählen zwischen 23 blauen, 29 roten und 11 schwarzen Pisten und zahlen für einen Tagesskipass in der Hauptsaison 39 Euro. "Damit gehören wir nun zu den Top Ten der rund 90 Skigebiete in Tirol", freut sich Thomas Lerch, Tourismusdirektor der Wildschönau.

Info
Ob Ski-Zwerg, Fortgeschrittener oder absoluter Wedel-Crack – in der Wildschönau, dem romantischen Hochtal inmitten der Kitzbüheler Alpen, findet jeder seine Lieblingspiste. Idealer Ausgangspunkt für den perfekten Tag ist das urige 3-Sterne-Hotel Schneeberger im Kirchdorf Niederau. In den liebevoll eingerichteten Zimmern entspannen die Gäste ab der ersten Sekunde und genießen die familiäre Gastfreundschaft. Wir verlosen eine Woche für zwei Personen inklusive Halbpension im 3-Sterne-Hotel Schneeberger in Niederau, Wild-schönau.

Infos: Hotel Schneeberger, Tel. (0043 5339) 82 25, www.hotel-schneeberger.info.

Einfach anrufen: Gewinn-Hotline 01378 40 20 52. Teilnahmeschluss ist am 7. Dezember 2012. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Der Anruf kostet 50 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz). Mitarbeiter dieser Zeitung und ihrer Tochterunternehmen sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

"Endlich rübermachen", dachte sich wohl so mancher Wintersportler, dem es beim Blick vom Gipfel des Schatzbergs in das benachbarte Skigebiet Alpbachtal mächtig in den Skischuhspitzen zuckte. Mit dem ersten Schneefall geht ein lang gehegter Wunsch von vielen Einheimischen und Stammgästen in Erfüllung. "Die Tagträume haben nun ein Ende", sagt Ludwig Schäffer, Geschäftsführer der Wildschönauer Bergbahnen, der die Verbindungspiste plus zugehörige Seilbahn zwischen der Wildschönau und dem Alpbachtal schon seit Jahren vorm geistigen Auge hat. "Ab Dezember nimmt unsere neue Gondelbahn erstmals den Betrieb auf und bringt Pistenpendler innerhalb von zehn Minuten an ihr Ziel."


Diese neu gewonnene Freiheit genießen jetzt Familien mit jungen Pistenhüpfern ebenso wie Skihasen älterer Semester. Mittags auf der "Gipföhit", einem der schönsten Bergrestaurants in den Kitzbüheler Alpen, berichtet Papa von seinen wagemutigen Abenteuern auf den steilen Hängen des Alpbachtals, während die Kids von ihren Jumps durch die 90 Meter lange Halfpipe im Snowboard-Family-Park am Schatzberg erzählen.

Und Mama? Die lehnt sich mit einem entspannten Lächeln im Gesicht zurück und carvt in Gedanken wieder durch den Pulverschnee – vorbei an tief verschneiten Holzhütten, den Blick ins urige Hochtal gerichtet und mit dem guten Gefühl, dass jedes Familienmitglied im Skiurlaub auf seine Kosten kommt. Nach einer ordentlichen Portion Kaiserschmarrn sind das leichte Brennen in den Oberschenkeln und die ersten Anzeichen von Konditionsschwäche vergessen.

Weiter geht’s, denn 145 Pistenkilometer wollen erkundet werden. Dabei haben Wintersportler im Ski-Juwel Alpbachtal/Wildschönau viel Platz für weite Schwünge über die meist breit angelegten Pisten. "Unsere Aufstiegshilfen bedienen nicht nur eine, sondern meist mehrere Abfahrten gleichzeitig. Daher verteilt sich’s gut", sagt Tourismusdirektor Thomas Lerch, dessen persönliches Highlight nach einem perfekten Tag auf zwei Brettern die sieben Kilometer lange Talabfahrt ins Örtchen Auffach ist.

Besonderer Tipp: Die Wildschönau-Card ist ab dem ersten Ankunftstag gratis. Mit der Karte genießen Gäste viele Vergünstigungen bei Freizeitaktivitäten und ein Bündel an Inklusivleistungen. So sind sowohl die Fahrten mit dem Skibus (zwischen Niederau und Auffach) als auch mit dem Nightliner-Nachtbus (Donnerstag bis Samstag) umsonst. Wer am Winterwanderprogramm oder einer Schneeschuhtour teilnehmen möchte, kann dem Guide unentgeltlich folgen. Und auch in kultureller Hinsicht öffnet die Gäste-Erlebnis-Card den Urlaubern so manches Wildschönauer Museumstor.

Alle Infos gibt es bei Tourismusinfo Wildschönau, A-6311 Wildschönau, Tel. (00435339) 8255-0, www.wildschoenau.com.


Schrift



Anzeige

Anzeige

NW-Mobil
Heißer Golf von Barcelona: Seat Leon Cupra SC
Kompakter Heißblüter und Sportler für den Alltag: Der Seat Leon Cupra bietet mit seinem 265 PS starken Turbomotor auf der einen Seite Rundkurs... mehr

Skoda Octavia RS Combi TDI DSG: Sport auf bequeme Art
Mit 184-PS-Diesel und leicht geschärfter Optik gibt sich der Octavia RS Combi dynamisch – und bleibt doch ein typischer Skoda... mehr

Kia Sportage 2.0 CRDi AWD: Der Unaufgeregte
Muss man im Haifischbecken der kompakten SUVs eigentlich immer mit Superlativen Hausieren gehen, um sich erfolgreich gegen die Konkurrenz behaupten zu... mehr

Jeep Grand Cherokee 3.0 V6: Mitten durch das Mehr
Die amerikanische Institution Jeep und damit auch das Topmodell Grand Cherokee segeln seit Längerem bereits unter italienischer Flagge... mehr

Seat Ibiza ST: Kleiner Rucksack-Macho
Der Seat Ibiza schafft als Kombi ST gleich mehrere Spagate: Der Kleinwagen mit großem Kofferraum ist sportlich und sparsam, aufregend und praktisch.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik