Schrift

21.01.2012
Arminia verliert trotz früher Führung
VfR Aalen - Arminia Bielefeld 3:1 (1:1)

Bedröppelte Bielefelder | FOTO: ANDREAS ZOBE

Aalen (lek). Der Start nach der Winterpause ist Arminia Bielefeld missglückt. Verdient verloren die Ostwestfalen am Samstagnachmittag beim VfR Aalen mit 3:1 (1:1). Dabei war die Arminia nach 13 Minuten durch Fabian Klos sogar 1:0 in Führung gegangen. "Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen", sagte Coach Stefan Krämer nach dem Spiel. Fünf Minuten hatten die DSC-Kicker die Aalener anschließend im Griff. Doch dann machte der Aufstiegskandidat ernst. "Wir hatten dann zu viele Fehler im Spiel, das lag auch an Aalen", sagte Krämer.

Info
Live-Ticker zum Nachlesen

Tabelle

Im Minutentakt erspielten sich die Aalener Chancen. Einzig der tragischen Hauptfigur des Spiels, Arminia-Keeper Stefan Ortega, war es zu verdanken, dass Aalen nicht den Ausgleich schoss. "Er hat uns im Spiel gehalten", sagte Krämer. Mehrfach rettete Ortega überragend, ob bei einer Doppelchance von Cidimar oder nach gefährlichen Fernschüssen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff passierte es dann aber doch. Nach einer Ecke kam Cidimar frei zum Kopfball und traf aus rund fünf Metern.

Fotostrecke
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (13 Fotos).

Mit dem Unentschieden ging es in die Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff versuchte Arminia ins Spiel zu kommen. Doch ein krasser Fehler von Ortega brachte die Vorentscheidung. Der Torwart schoss einen Abschlag in Manuel-Neuer-Manier direkt in die Füße von Dausch, der den Ball gut annahm und ihn aus knapp 20 Metern über Ortega ins Tor bugsierte. Krämer: "Das ist wirklich das Tragische, dass der, der uns im Spiel gehalten hat, dann das Tor verursachte." Arminia blieb enagagiert, aber ungefährlich.


Stefan Krämer wechselte dann gleich drei Spieler auf einmal ein. Doch auch die Neuen (unter ihnen Rückkehrer Philipp Heithölter) konnten keine Akzente setzen. Nur kurz nach dem Wechsel köpfte Lechleiter nach einer Ecke das 3:1. Zuvor hatte Ortega einen einfachen Schuss nicht festhalten können. Auch bei der Ecke hätte er aus dem Tor kommen müssen. Denn der Ball war in den Fünfer geschlagen. "Insgesamt habe ich aber eine ausgeglichene zweite Hälfte gesehen", so Krämer.

Klassenerhalt bleibt das Ziel

Die Arminen versuchten auch im Anschluss im Spiel zu bleiben. Doch der starke Gegner zeigte seine Routine und ließ nichts mehr zu. "Wir sind noch lange nicht durch, wir haben immer gesagt, dass der Klassenerhalt eine Menge Arbeit braucht, vielleicht ist die Niederlage insofern gut, um zu sehen, wie schwer diese Aufgabe wird", sagte Krämer. Aalens-Coach Ralph Hasenhüttl war zufrieden mit seinem Team: "Gegen einen guten Gegner - Arminia hat jede Menge Qualität - haben wir viel getan und verdient gewonnen."


VfR Aalen - Arminia Bielefeld 3:1 (1:1)

Aalen: Bernhardt - Traut, Kister, Mössmer, Thorsten Schulz - Andreas Hofmann, Leandro - Haller, Dausch (84. Valentini) - Cidimar (78. Bergheim), Lechleiter (78. Christoph Sauter). Bielefeld: Ortega Moreno - Dennis Riemer, Hübener, Hornig, Schuler (67. Schönfeld) - Schütz - Johannes Rahn (67. Jerat), Rzatkowski, Krük - Klos, Agyemang (67. Heithölter).

Tore: 0:1 Klos (11.), 1:1 Cidimar (41.), 2:1 Dausch (48.), 3:1 Lechleiter (69.)

Zuschauer: 3.251

Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus (Hannover)

Gelbe Karten: Bergheim, Haller - Schuler, Krük


Kommentare
Träumen kann man, aber dabei die Realität aus den Augen verlieren könnte ein böses Erwachen geben, da gibt es einen Verein der war am 23.Mai 2009 um ca.16.45 Uhr noch Erstligist und heute nur 2 1/2 Jahre später…???
Holt Wiesbaden morgen in Bremen auch nur einen Punkt, ist Arminia auf Platz 17 abgerutscht, alles darunter bedeutet Abstieg.
Und gewinnt Aalen das Nachholspiel, sind es bis Platz drei 11 Punkte und 13 Mannschaften, die dazwischen stehen…, da ist immer noch ein Traum möglich, ein Albtraum allerdings…

@Marco

Haste da nicht alles durcheinander gebracht......?

Natürlich hätte ein weiterer Ritt auf der adventlichen Erfolgswelle vielleicht einen Lauf starten können in dieser engen Liga. Aber geben wir den Jungs doch mal wieder soviel Vertrauen, daß wir sagen: die Niederlage zu diesem Zeitpunkt schärft vielleicht so manchem die Sinne dahingehend, daß nichts von alleine geht.
Fakt ist aber auch, daß sich viele Truppen in der Liga ausgesprochen gut und z.T. auch prominent verstärkt haben. Ob nun Thurk in Heidenheim, Cidimar in Aalen oder aber auch RWO und MS. Hier hat Arminia nicht im gleichen Maße zuschlagen können. (Wobei ich auch nicht verstanden habe, daß eine langersehnte Verpflichtung wie Heithölter nicht in der Startelf stand.) - Wichtig für's nächste Spiel halte ich, daß Ortega seine Neuer-Imitation abhaken kann und daß Krämer sieht, wer dem Team weiterhin hilft und wer nicht (mehr).

Immerhin bleibt Krämer sachlich und redet vom Klassenerhalt!. Alles andere war ohnehin Traumtänzerei. Hoffentlich hat das auch seine durchschnittliche Mannschaft kapiert, sonst setzt es schon gegen die Lilien eine bitterböse Überraschung...

@Horst52 von 20;12: Mensch Horst , wat soll dat denn ? Lass die Leute ihre Träume. Oder brauchst du solche Bestätigung? Nö nö , .................
Träume sind das Salz im Leben und wenn se sich auch erfüllen sogar noch der Pfeffer. Naja, es soll ja Leute geben die ein selbst soetwas bzw die Magariene aufs Brot nicht gönnen.



 Seite 1 von 10
weiter >
  >>


Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminia: Meier vor Spiel in Kiel schon wieder im Liga-Modus
Eine magische Pokalnacht erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag gegen Bundesligist Hertha BSC. Über den Achtelfinal-Gegner Werder Bremen freut sich DSC-Trainer Norbert Meier nun besonders, wie er im Video-Interview mit nw-news.de verrät. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia Bielefeld trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Wie stehen die Chancen auf's Weiterkommen?






Meistgeklickt Arminia

Arminia im DFB-Pokal gegen Werder
Bielefeld (-sg-). Tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Judith Rakers war eine gute Losfee für Arminia Bielefeld am späten Mittwochabend: Der... mehr

DFB-Pokal: Hertha-Fans wollten Stadionkasse stürmen
Bielefeld (nw). Das Pokalspiel zwischen Arminia Bielefeld und Hertha BSC Berlin am Dienstagabend wurde laut Polizeibericht "von einigen Störungen... mehr

Gänsehaut-Video vom Pokalsieg auf Arminias Club TV
Bielefeld (-sg-). Ein Gänsehaut-Video vom Pokalsieg am Dienstagabend gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin hat Arminia Bielefeld im hauseigenen Club TV... mehr

Arminia: Meier vor Spiel in Kiel schon wieder im Liga-Modus
Bielefeld (nw). Eine magische Pokalnacht erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag gegen Bundesligist Hertha BSC. Über Werder Bremen -... mehr

Arminias Florian Dick als Drittligaspieler des Monats nominiert
Bielefeld. Der erst vor der Saison zu Arminia Bielefeld gewechselte Außenverteidiger Florian Dick ist vom DFB für die Wahl zum "Spieler des Monats"... mehr

Arminias Meier und Schütz zum 3:0-Sieg gegen Erfurt



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt



Meier-Interview vor Münster



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Kiel




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1


SC Paderborn 07
Paderborn: SC Paderborn: Vor fünf Jahren ging's bei Strohdiek los
Christian Strohdiek ist beim Fußball-Erstligisten SC Paderborn ein klassisches Eigengewächs. Am 1. Juli 2007 rückte der gebürtige Paderborner in der... mehr

SC Paderborns Brückner lebt seinen Traum
Paderborn. Wird er nach der Einschätzung seiner eigenen Leistung gefragt, dann hat "Bohne" am liebsten Bohnen in den Ohren. Und das passiert in diesen... mehr

Paderborn: SC Paderborn in der Einzelkritik
Während sich Christian Strohdiek todesmutig in die Zweikämpfe warf, unterliefen Patrick Ziegler ungewohnt viele Abspielfehler. Tragische Figur aus... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Stoppelkamp übt Selbstkritik
Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Wenn nämlich Moritz Stoppelkamp in der 61. Spielminute nur ein klitzekleines bisschen mehr nach links gezielt hätte... mehr

SCP liefert in Hoffenheim ein Duell auf Augenhöhe
Die heimliche Hoffnung, das Punktekonto erneut zu bereichern, liegt in der Rhein-Neckar-Arena begraben. Während Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp seine... mehr


Fußball
BVB will Coup in München - Großkreutz: "Bayern ärgern"
Dortmund - München 21, Dortmund 7. Von einem Duell auf Augenhöhe kann diesmal wahrlich keine Rede sein. Und doch elektrisiert das Duell der... mehr

Rummenigge freut sich auf BVB - Kein Essen der Bosse
München - Karl-Heinz Rummenigge sieht die Dortmunder Borussia trotz deren Schwächephase am Ende der Saison in der Bundesliga-Spitzengruppe platziert. ... mehr

Trauer in Südafrika: Nationaltorwart Meyiwa erschossen
Johannesburg - Der gewaltsame Tod von Südafrikas Fußball- Nationaltorwart Senzo Meyiwa hat weit über die Sportwelt hinaus für Trauer und Bestürzung... mehr

Wolfsburg bringt Mainz erste Niederlage bei
Wolfsburg - Nach der 3:0 (1:0)-Gala gegen den zuvor noch ungeschlagenen FSV Mainz 05 ist beim VfL Wolfsburg selbst der Gedanke an einen Angriff auf... mehr

Zinnbauer unterschreibt als HSV-Cheftrainer bis 2016
Hamburg - Der Hamburger SV hat Cheftrainer Josef Zinnbauer trotz der jüngsten Niederlage sein Vertrauen ausgesprochen und ihn mit einem Profivertrag... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik