Schrift

21.01.2012
Arminia verliert trotz früher Führung
VfR Aalen - Arminia Bielefeld 3:1 (1:1)

Bedröppelte Bielefelder | FOTO: ANDREAS ZOBE

Aalen (lek). Der Start nach der Winterpause ist Arminia Bielefeld missglückt. Verdient verloren die Ostwestfalen am Samstagnachmittag beim VfR Aalen mit 3:1 (1:1). Dabei war die Arminia nach 13 Minuten durch Fabian Klos sogar 1:0 in Führung gegangen. "Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen", sagte Coach Stefan Krämer nach dem Spiel. Fünf Minuten hatten die DSC-Kicker die Aalener anschließend im Griff. Doch dann machte der Aufstiegskandidat ernst. "Wir hatten dann zu viele Fehler im Spiel, das lag auch an Aalen", sagte Krämer.

Info
Live-Ticker zum Nachlesen

Tabelle

Im Minutentakt erspielten sich die Aalener Chancen. Einzig der tragischen Hauptfigur des Spiels, Arminia-Keeper Stefan Ortega, war es zu verdanken, dass Aalen nicht den Ausgleich schoss. "Er hat uns im Spiel gehalten", sagte Krämer. Mehrfach rettete Ortega überragend, ob bei einer Doppelchance von Cidimar oder nach gefährlichen Fernschüssen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff passierte es dann aber doch. Nach einer Ecke kam Cidimar frei zum Kopfball und traf aus rund fünf Metern.

Fotostrecke
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (13 Fotos).

Mit dem Unentschieden ging es in die Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff versuchte Arminia ins Spiel zu kommen. Doch ein krasser Fehler von Ortega brachte die Vorentscheidung. Der Torwart schoss einen Abschlag in Manuel-Neuer-Manier direkt in die Füße von Dausch, der den Ball gut annahm und ihn aus knapp 20 Metern über Ortega ins Tor bugsierte. Krämer: "Das ist wirklich das Tragische, dass der, der uns im Spiel gehalten hat, dann das Tor verursachte." Arminia blieb enagagiert, aber ungefährlich.

Stefan Krämer wechselte dann gleich drei Spieler auf einmal ein. Doch auch die Neuen (unter ihnen Rückkehrer Philipp Heithölter) konnten keine Akzente setzen. Nur kurz nach dem Wechsel köpfte Lechleiter nach einer Ecke das 3:1. Zuvor hatte Ortega einen einfachen Schuss nicht festhalten können. Auch bei der Ecke hätte er aus dem Tor kommen müssen. Denn der Ball war in den Fünfer geschlagen. "Insgesamt habe ich aber eine ausgeglichene zweite Hälfte gesehen", so Krämer.

Klassenerhalt bleibt das Ziel

Die Arminen versuchten auch im Anschluss im Spiel zu bleiben. Doch der starke Gegner zeigte seine Routine und ließ nichts mehr zu. "Wir sind noch lange nicht durch, wir haben immer gesagt, dass der Klassenerhalt eine Menge Arbeit braucht, vielleicht ist die Niederlage insofern gut, um zu sehen, wie schwer diese Aufgabe wird", sagte Krämer. Aalens-Coach Ralph Hasenhüttl war zufrieden mit seinem Team: "Gegen einen guten Gegner - Arminia hat jede Menge Qualität - haben wir viel getan und verdient gewonnen."


VfR Aalen - Arminia Bielefeld 3:1 (1:1)

Aalen: Bernhardt - Traut, Kister, Mössmer, Thorsten Schulz - Andreas Hofmann, Leandro - Haller, Dausch (84. Valentini) - Cidimar (78. Bergheim), Lechleiter (78. Christoph Sauter). Bielefeld: Ortega Moreno - Dennis Riemer, Hübener, Hornig, Schuler (67. Schönfeld) - Schütz - Johannes Rahn (67. Jerat), Rzatkowski, Krük - Klos, Agyemang (67. Heithölter).

Tore: 0:1 Klos (11.), 1:1 Cidimar (41.), 2:1 Dausch (48.), 3:1 Lechleiter (69.)

Zuschauer: 3.251

Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus (Hannover)

Gelbe Karten: Bergheim, Haller - Schuler, Krük


Kommentare
Träumen kann man, aber dabei die Realität aus den Augen verlieren könnte ein böses Erwachen geben, da gibt es einen Verein der war am 23.Mai 2009 um ca.16.45 Uhr noch Erstligist und heute nur 2 1/2 Jahre später…???
Holt Wiesbaden morgen in Bremen auch nur einen Punkt, ist Arminia auf Platz 17 abgerutscht, alles darunter bedeutet Abstieg.
Und gewinnt Aalen das Nachholspiel, sind es bis Platz drei 11 Punkte und 13 Mannschaften, die dazwischen stehen…, da ist immer noch ein Traum möglich, ein Albtraum allerdings…

@Marco

Haste da nicht alles durcheinander gebracht......?

Natürlich hätte ein weiterer Ritt auf der adventlichen Erfolgswelle vielleicht einen Lauf starten können in dieser engen Liga. Aber geben wir den Jungs doch mal wieder soviel Vertrauen, daß wir sagen: die Niederlage zu diesem Zeitpunkt schärft vielleicht so manchem die Sinne dahingehend, daß nichts von alleine geht.
Fakt ist aber auch, daß sich viele Truppen in der Liga ausgesprochen gut und z.T. auch prominent verstärkt haben. Ob nun Thurk in Heidenheim, Cidimar in Aalen oder aber auch RWO und MS. Hier hat Arminia nicht im gleichen Maße zuschlagen können. (Wobei ich auch nicht verstanden habe, daß eine langersehnte Verpflichtung wie Heithölter nicht in der Startelf stand.) - Wichtig für's nächste Spiel halte ich, daß Ortega seine Neuer-Imitation abhaken kann und daß Krämer sieht, wer dem Team weiterhin hilft und wer nicht (mehr).

Immerhin bleibt Krämer sachlich und redet vom Klassenerhalt!. Alles andere war ohnehin Traumtänzerei. Hoffentlich hat das auch seine durchschnittliche Mannschaft kapiert, sonst setzt es schon gegen die Lilien eine bitterböse Überraschung...

@Horst52 von 20;12: Mensch Horst , wat soll dat denn ? Lass die Leute ihre Träume. Oder brauchst du solche Bestätigung? Nö nö , .................
Träume sind das Salz im Leben und wenn se sich auch erfüllen sogar noch der Pfeffer. Naja, es soll ja Leute geben die ein selbst soetwas bzw die Magariene aufs Brot nicht gönnen.



 Seite 1 von 10
weiter >
  >>


Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Ex-Armine Platins wechselt zu Darmstadt 98
Darmstadt (red/dpa). Ausgerechnet Darmstadt: Ex-Arminia-Bielefeld-Torwart Patrick Platins wechselt zum hessischen Zweitliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Wer ist der Aufstiegsfavorit in der 3. Liga?











Meistgeklickt Arminia

NW-Video-Interview mit Arminia-Coach Norbert Meier
Bielefeld (nw). Am Samstag öffnet die Schüco-Arena das erste Mal für die 3. Liga-Saison 14/15 ihre Pforten. Nach dem Sieg in letzter Minute gegen... mehr

ARMINIA: Der nächste DSC-Gegner hat seine Auftaktpleite abgearbeitet
Bielefeld. Die Ansage an den kommenden Gegner Arminia Bielefeld ist eindeutig. "Wir sind nicht mehr in Schockstarre", sagt Ralph Kühne... mehr

Ex-Armine Platins wechselt zu Darmstadt 98
Darmstadt (red/dpa). Ausgerechnet Darmstadt: Ex-Arminia-Bielefeld-Torwart Patrick Platins wechselt zum hessischen Zweitliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98... mehr

Mast verstärkt Arminias Offensive
Bielefeld. Stets hatten sich die DSC-Verantwortlichen noch eine Verstärkung für die Offensive gewünscht... mehr

Arminia-Neuzugang Hemlein ist erfrischend unbekümmert
Bielefeld. Vor knapp drei Jahren widmete die Stuttgarter Zeitung einem aufstrebenden Fußballer des VfB Stuttgart eine größere Aufmerksamkeit. Zu... mehr

Arminias Neuzugang Dennis Mast im Interview



Meier-Interview vor dem ersten Arminia-Heimspiel gegen Halle




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen


SC Paderborn 07
SC Paderborn: Meha wird operiert, Kachunga setzt aus
Paderborn (nw). Auch der SC Paderborn bleibt in der Vorbereitung nicht von Blessuren verschont. Mittelfeldspieler Alban Meha muss aufgrund seiner... mehr

Paderborns Ducksch hat den Rückstand nahezu aufgeholt
Achenkirch. Als Marvin Ducksch am Dienstagabend nach der Landung in Paderborn die Gangway hinunterschritt... mehr

SC Paderborn: Noch 500 Dauerkarten zu haben
Paderborn. Nach eigenen Angaben hat Fußball-Bundesligist SC Paderborn bislang rund 9.000 Dauerkarten für die anstehende Saison abgesetzt. Wie der Klub... mehr

Meniskus-Riss bei Paderborns Alban Meha
Paderborn (nw). Ärgerlich für Fußball-Bundesligist SC Paderborn: Mittelfeldspieler Alban Meha hat sich während des Trainingslagers in Österreich... mehr

SC Paderborn beendet Trainingslager in Achenkirch
Achenkirch. Die Erstligaprofis des SC Paderborn haben im zehntägigen Trainingslager in Achenkirch hart und intensiv trainiert. Cheftrainer André... mehr


Fußball
U 19 dank Mukhtar Europameister - 1:0 gegen Portugal
Budapest - Am Ende gab es kein Halten mehr: Die überglücklichen Spieler und Trainer der deutschen U-19-Nationalmannschaft lagen sich in den Armen und... mehr

Pressestimmen zum WM-Finale Deutschland – Argentinien
Berlin (dpa) – Pressestimmen zum deutschen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien am Sonntag im WM-Finale in Rio de Janeiro: ARGENTINIEN:... mehr

Manuel Neuer zum besten Torwart der WM gewählt
Rio de Janeiro (dpa) – Weltmeister Manuel Neuer ist zum besten Torwart der Fußball-WM gewählt worden. Der Keeper der deutschen Nationalmannschaft... mehr

Mario Götze hat sein Maracanã-Märchen
Von der Bank zum gefeierten Helden. Für Mario Götze wird im WM-Finale ein Märchen wahr. Mit seinem Siegtor schreibt er deutsche Fußball-Geschichte.... mehr

Löw auf einer Stufe mit "Kaiser" Franz
Im vierten Anlauf hat Joachim Löw die Krönung geschafft. Mit der Generation "meiner Jungs" steht er ganz oben! In Brasilien geht sein durchaus... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik