Schrift

27.11.2012
Arminia Bielefelds Vorbereitung auf das Aachen-Spiel am Samstag läuft wie gewohnt
Müllers Chance

Empfahl sich | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld (pep). Die prekäre Situation Alemannia Aachens, Arminias nächstem Gegner, ruft bei der Konkurrenz unterschiedliche Gefühle hervor. Dabei überwiegt das Mitleid die berechtigte Befürchtung, dass die nächsten Entwicklungen beim Traditionsklub zu Wettbewerbsverzerrung und "allen möglichen Spekulationen" (Osnabrücks Trainer Pele Wollitz) führen könnten. Es ist davon auszugehen, dass Aachen mit stark verändertem Kader ins neue Jahr starten wird. Bis dahin spielen Arminia, Burghausen und Dortmund II noch gegen Alemannias aktuelle erste Wahl.

Allein aus diesem Grund wünschte sich der DSC eine Spielverlegung. Entschieden ist noch nicht, ob ein offizieller Antrag an den DFB gestellt wird. "Die Beratungen darüber laufen noch", sagte DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig, der die Aachener Situation grundsätzlich bedauert. Auch Stefan Krämer "tun der Verein und die Angestellten leid. Ich würde mich freuen, wenn sie es schaffen würden, ihre Ziele zu erreichen." Arminias Trainer bereitet seine Mannschaft wie gewohnt auf das Auswärtsspiel am nächsten Samstag vor. "Ich freue mich ohnehin auf jede Partie, und unser Co-Trainer Michael Bauer hat die Aachener gegen Osnabrück gesehen, so dass wir uns in den nächsten Trainingstagen auf unseren Gastgeber einstimmen können", so Krämer.


Für den gesperrten Patrick Schönfeld könnte Christian Müller die Rolle im offensiven Mittelfeld übernehmen. Hoffnungen auf einen Kaderplatz darf sich erneut Marc Lorenz machen. Er kam gegen Burghausen in der 80. Spielminute für Sebastian Hille. Der Wechsel sei nicht einfach "ein Schmankerl für Marc gewesen", weil das Spiel schon entschieden war, betonte Krämer. "Er hat sich den Einsatz durch seine gute Trainingsarbeit verdient." Der Offensivspieler, der vor der Saison aus Lotte gekommen war, habe in den vergangenen Trainingswochen viele Sachen umgesetzt, die sie besprochen hätten. Lorenz’ Stunde könnte bald schlagen, denn Johannes Rahn – zuletzt stark verbessert auf der linken, offensiven Position – droht eine Zwangspause.

Er hat wie Sebastian Hille, Felix Burmeister und Tom Schütz vier Gelbe Karten auf dem Konto. Krämer hatte Schütz deshalb gegen Burghausen früher vom Platz genommen.

Kommentare
Irgendwie habe ich ein blödes Gefühl für das Spiel in Aachen. Viellleicht weiß irgend jemand wann wir das letzte mal dort ein Pflichtspiel gewonnen haben. In der Regel haben wir am Tivoli immer verloren, aber vielleicht klappt es ja diesmal im neuen Stadion mit einem Sieg. Vielleicht bin ich auch nur ein Pessimist und tippe deshalb auf eine 0 : 1 Niederlage.

Genau.

@far66: Aachen kämpft derzeit, aber wenn man konsequent dagegen hält, sind drei Punkte drin. Das hat ja sogar Halle hinbekommen.

Von Aachen würde ich den Olajengbesi nehmen. Ne richtige Kante als Innenverteidiger, zweitligaerfahren. Dazu Leipertz als talentierter Spieler links offensiv.
So einen Typen wie Streit bitte nicht! Außerdem soll der schon Kontakte haben zu Viktoria Köln.
Und nicht vergessen, liebe Einkäufer: in Aachens Situation bestimmt der Käufer den Preis! ;-)

Beruhigt Euch.

Marc Lorenz hat seine Chance verdient, warum nicht auch mal den Jungen von Anfang an spielen lassen. Der hat uns damals als er noch bei Lotte spielte das Leben sehr schwer gemacht. Ich würde es Marc Lorenz gönnen und uns allen wünschen das er diese Chance bekommt und einschlägt, nur so kann er zeigen was er wirklich kann.



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminia gewinnt gegen Erfurt mit 3:0
Mit einem 3:0-Sieg gegen RW Erfurt rückte Arminia Bielefeld am Freitagabend daheim in der Schüco-Arena auf den ersten Platz der 3. Liga-Tabelle. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia-"Fans" haben in Münster fast für einen Spielabbruch gesorgt. Wie stehen Sie zu Pyrotechnik im Stadion?







Meistgeklickt Arminia

Arminia gewinnt gegen Erfurt mit 3:0
Bielefeld. Gegen Münster hatte Arminia den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Doch am Freitagabend nutzten die Bielefelder im Heimspiel gegen den... mehr

Innenminister rügt Arminias Spieler
Düsseldorf/Bielefeld (-sg-). Mit einer ungewöhnlichen Schelte belegte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) laut einem Bericht der Westfälischen... mehr

Arminia verhängt Haus- und Stadionverbot gegen acht Personen
Bielefeld (bjp). Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld zieht erste Konsequenzen aus den Unruhen beim Ligaspiel gegen Preußen Münster. Gegen vorläufig... mehr

Arminias nächster Anlauf zum Gipfel
Bielefeld. Dennis Mast hat eine ziemlich genaue Vorstellung von einem gelungenen Freitagabend. Nach dem Spiel gegen Erfurt (Liveticker auf nw-news.de)... mehr

"Das sind klare Straftatbestände"
Paderborn. Thorsten Fust (38) ist Rechtsanwalt und Fußball-Fan. Aus beiden Perspektiven ist der Paderborner mit Fans und Pyrotechnik vertraut. Als... mehr

Meier-Interview vor Münster



Arminias Meier und Schütz zum 3:0-Sieg gegen Erfurt



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II


SC Paderborn 07
Paderborn: SC Paderborn erteilt der Fangemeinde ein Sonderlob
Der Faktor Fan spielt laut Cheftrainer seit Wochen eine zentrale Rolle im Erfolgsreigen des SC Paderborn. Das beste Beispiel lieferten diese beim... mehr

SC Paderborn fährt hoffnungsfroh nach Hoffenheim
Paderborn. Die Höhepunkte werden nicht weniger. Im Gegenteil. Der Bundesliga-Debütantenball des SC Paderborn geht an diesem Samstag in die neunte... mehr

Paderborn: Stille nach dem Sturm beim SC Paderborn
Paderborn. Warum präsentiert der SC Paderborn zu diesem Zeitpunkt Pläne für ein Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum im Almepark Nord? Waren diese... mehr

Kommentar: Ein klassisches Eigentor des SC Paderborn
Den Wirbel um die Veröffentlichung von Plänen für das neue Trainingszentrum des SC Paderborn kommentiert Sportredakteur Frank Beineke.... mehr

Hoffenheims Gisdol glaubt Paderborner "Märchenerzählern" kein Wort mehr
Sinsheim/Paderborn (nw). Trainer Markus Gisdol vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim glaubt den "Märchenerzählern" des SC Paderborn kein Wort... mehr


Fußball
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Bremen - Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder... mehr

Nach gemeinsamer Tor-Tour wieder Jagd auf Bayern
Berlin - Nach dem gemeinsamen 26-Tore-Wahnsinn auf der internationalen Bühne reicht den Verfolgern von Alleinunterhalter FC Bayern in der Bundesliga... mehr

Gladbach vor Gipfeltreffen - Favre: Keine Angst haben
Mönchengladbach - Die ganze Liga drückt Borussia Mönchengladbach im Gipfeltreffen die Daumen, doch der Respekt vor den "Über-Bayern" ist riesengroß. ... mehr

Serben und Albaner sauer nach UEFA-Urteil
Nyon - Punktabzug, Geldbußen und Geisterspiele: Die Europäische Fußball-Union UEFA hat nach dem Skandalmatch von Belgrad zwischen Serbien und Albanien... mehr

Leipzig festigt Platz in der Zweitliga-Spitze
München - Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat seine Ambitionen auf den Durchmarsch in die deutsche Fußball-Beletage eindrucksvoll unter Beweis... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik