Schrift

27.11.2012
Arminia Bielefelds Vorbereitung auf das Aachen-Spiel am Samstag läuft wie gewohnt
Müllers Chance

Empfahl sich | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld (pep). Die prekäre Situation Alemannia Aachens, Arminias nächstem Gegner, ruft bei der Konkurrenz unterschiedliche Gefühle hervor. Dabei überwiegt das Mitleid die berechtigte Befürchtung, dass die nächsten Entwicklungen beim Traditionsklub zu Wettbewerbsverzerrung und "allen möglichen Spekulationen" (Osnabrücks Trainer Pele Wollitz) führen könnten. Es ist davon auszugehen, dass Aachen mit stark verändertem Kader ins neue Jahr starten wird. Bis dahin spielen Arminia, Burghausen und Dortmund II noch gegen Alemannias aktuelle erste Wahl.

Allein aus diesem Grund wünschte sich der DSC eine Spielverlegung. Entschieden ist noch nicht, ob ein offizieller Antrag an den DFB gestellt wird. "Die Beratungen darüber laufen noch", sagte DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig, der die Aachener Situation grundsätzlich bedauert. Auch Stefan Krämer "tun der Verein und die Angestellten leid. Ich würde mich freuen, wenn sie es schaffen würden, ihre Ziele zu erreichen." Arminias Trainer bereitet seine Mannschaft wie gewohnt auf das Auswärtsspiel am nächsten Samstag vor. "Ich freue mich ohnehin auf jede Partie, und unser Co-Trainer Michael Bauer hat die Aachener gegen Osnabrück gesehen, so dass wir uns in den nächsten Trainingstagen auf unseren Gastgeber einstimmen können", so Krämer.

Für den gesperrten Patrick Schönfeld könnte Christian Müller die Rolle im offensiven Mittelfeld übernehmen. Hoffnungen auf einen Kaderplatz darf sich erneut Marc Lorenz machen. Er kam gegen Burghausen in der 80. Spielminute für Sebastian Hille. Der Wechsel sei nicht einfach "ein Schmankerl für Marc gewesen", weil das Spiel schon entschieden war, betonte Krämer. "Er hat sich den Einsatz durch seine gute Trainingsarbeit verdient." Der Offensivspieler, der vor der Saison aus Lotte gekommen war, habe in den vergangenen Trainingswochen viele Sachen umgesetzt, die sie besprochen hätten. Lorenz’ Stunde könnte bald schlagen, denn Johannes Rahn – zuletzt stark verbessert auf der linken, offensiven Position – droht eine Zwangspause.

Er hat wie Sebastian Hille, Felix Burmeister und Tom Schütz vier Gelbe Karten auf dem Konto. Krämer hatte Schütz deshalb gegen Burghausen früher vom Platz genommen.

Kommentare
Irgendwie habe ich ein blödes Gefühl für das Spiel in Aachen. Viellleicht weiß irgend jemand wann wir das letzte mal dort ein Pflichtspiel gewonnen haben. In der Regel haben wir am Tivoli immer verloren, aber vielleicht klappt es ja diesmal im neuen Stadion mit einem Sieg. Vielleicht bin ich auch nur ein Pessimist und tippe deshalb auf eine 0 : 1 Niederlage.

Genau.

@far66: Aachen kämpft derzeit, aber wenn man konsequent dagegen hält, sind drei Punkte drin. Das hat ja sogar Halle hinbekommen.

Von Aachen würde ich den Olajengbesi nehmen. Ne richtige Kante als Innenverteidiger, zweitligaerfahren. Dazu Leipertz als talentierter Spieler links offensiv.
So einen Typen wie Streit bitte nicht! Außerdem soll der schon Kontakte haben zu Viktoria Köln.
Und nicht vergessen, liebe Einkäufer: in Aachens Situation bestimmt der Käufer den Preis! ;-)

Beruhigt Euch.

Marc Lorenz hat seine Chance verdient, warum nicht auch mal den Jungen von Anfang an spielen lassen. Der hat uns damals als er noch bei Lotte spielte das Leben sehr schwer gemacht. Ich würde es Marc Lorenz gönnen und uns allen wünschen das er diese Chance bekommt und einschlägt, nur so kann er zeigen was er wirklich kann.



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Arminia nach dem Sieg gegen Mainz in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: "Der Bielefelder Torwart hat uns geärgert." Größer kann das Kompliment nicht sein, wenn der gegnerische Trainer eine derartige Wertschätzung ausspricht... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Wer ist der Aufstiegsfavorit in der 3. Liga?











Meistgeklickt Arminia

Arminia nach dem Sieg gegen Mainz in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: "Der Bielefelder Torwart hat uns geärgert." Größer kann das Kompliment nicht sein... mehr

ARMINIA: Glücklicher 2:1-Sieg beim FSV Mainz 05 II
Mainz. Den mitgereisten 1.400 Fans des Zweitligaabsteigers Arminia Bielefeld konnte in weiten Teilen der ersten Halbzeit beim Saisonstart in Mainz... mehr

2:1 - Arminia gewinnt in letzter Minute in Mainz
Bielefeld (nw). Alexander Schwolow heißt der beste Armine beim Saisonauftakt in Mainz. Glänzende Paraden des Bielefelder Torwarts verhinderten mehrere... mehr

Arminia-Coach Norbert Meier: "Wir müssen in jedem Spiel Gier zeigen"
Bielefeld. Am Samstag beginnt für Arminia Bielefeld die neue Fußball-Saison in der 3. Liga. Vor dem Gastspiel beim Aufsteiger FSV Mainz 05 II sprach... mehr

WDR Fernsehen überträgt ausgewählte Arminia-Spiele
Köln (nw).  Das WDR Fernsehen überträgt live  mehrere 3.Liga-Fußballspiele. Fünf NRW-Vereine kämpfen in der kommenden Saison 2014/15 um den Aufstieg... mehr


Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen


SC Paderborn 07
Paderborn mit klarem Sieg zum Trainingslager-Abschluss
Achenkirch (nw). Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat zum Abschluss des Trainingslagers im österreichischen Achenkirch in Tirol seinen ersten Sieg... mehr

Halbhoher Nike-Schuh steht bei Paderborner Kickern hoch im Kurs
Achenkirch (hakl). Fußballprofis sind für Sportartikelfirmen perfekte Werbeträger. Die Artikel, die die Erstliga-Profis tragen... mehr

Uwe Hünemeier neuer Kapitän des SC Paderborn
Achenkirch/Paderborn (nw). Der neue Kapitän des SC Paderborn heißt Uwe Hünemeier. Das gab der Verein am Sonntagabend im österreichischen... mehr

Achenkirch: (Pader)Born geht Baden
Achenkirch. In Zeiten der Neuen Deutschen Welle trällerte Markus 1982 "Ich will Spaß . . .". Und das wollten auch die Profifußballer des SC Paderborn... mehr

Knappe Niederlage des SC Paderborn gegen Maccabi Haifa
Leogang (nw). Großes Medienaufkommen begleitete das zweite Testspiel des SC Paderborn während des Trainingslagers in Österreich. Gegen den... mehr


Fußball
Von Aufbruchstimmung keine Spur: VfB-Fans bruddeln
Stuttgart - Einen Beinahe-Abstieg will beim VfB Stuttgart niemand mehr durchstehen müssen. Deshalb haben die Verantwortlichen des Fußball... mehr

U-19-Junioren im EM-Finale: 4:0 gegen Österreich
Budapest - Der Nachwuchs des Fußball-Weltmeisters hat seine Titelreife unter Beweis gestellt. Nach dem dritten Finaleinzug bei einer U 19... mehr

Pressestimmen zum WM-Finale Deutschland – Argentinien
Berlin (dpa) – Pressestimmen zum deutschen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien am Sonntag im WM-Finale in Rio de Janeiro: ARGENTINIEN:... mehr

Manuel Neuer zum besten Torwart der WM gewählt
Rio de Janeiro (dpa) – Weltmeister Manuel Neuer ist zum besten Torwart der Fußball-WM gewählt worden. Der Keeper der deutschen Nationalmannschaft... mehr

Mario Götze hat sein Maracanã-Märchen
Von der Bank zum gefeierten Helden. Für Mario Götze wird im WM-Finale ein Märchen wahr. Mit seinem Siegtor schreibt er deutsche Fußball-Geschichte.... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik