Schrift

27.11.2012
Bielefeld
Hooligan-Prozess: Szenekundiger Beamter verteidigt Video-Aufnahmen der Polizei
Täter aus der Anonymität geholt
VON NILS MIDDELHAUVE

Bielefeld. "Wir sahen, dass es eine Auseinandersetzung gab. Ich schaltete die Kamera ein, zehn Sekunden später waren wir am Tatort. Da waren die beiden fast tödlichen Tritte schon passiert", berichtete der Polizeibeamte in der Verhandlung. Vor dem Bielefelder Landgericht ist gestern der Prozess gegen elf junge Männer fortgesetzt worden, die im Mai nach einem Fußballspiel eine Gruppe von Gästeanhängern attackiert und einen der Angegriffenen beinahe tödlich verletzt hatten. Eine der dabei thematisierten Fragen: Hätten die zuerst eintreffenden Zivilpolizisten anders reagieren müssen?

Nach dem dramatischen Zwischenfall vom 5. Mai diesen Jahres, in dessen Folge ein Werder-Bremen-Fan tagelang im Koma gelegen hatte, war mehrfach Kritik am Vorgehen der Polizei laut geworden. Während des Überfalls auf die Gruppe Bremer Fans war ein Zivilfahrzeug der Polizei mit zwei sogenannten Szenekundigen Beamten auf den Tatort zugefahren. Schon während der Anfahrt filmte der auf dem Beifahrersitz sitzende Beamte das Geschehen. Als das Fahrzeug wenige Sekunden später hielt, stieg er aus und filmte weiter, während Malte K. (26) lebensgefährlich verletzt und bewusstlos am Boden lag.

Vor der III. Großen Strafkammer des Landgerichts berichtete der Zivilpolizist gestern, dass er ausgestiegen sei und weiter gefilmt habe, um die Täter aus der Anonymität zu holen. Dies habe ja auch präventive Wirkung. "Durch das Hochhalten der Kamera und weil wir natürlich in der Szene bekannt sind, sind dann ja, bis auf zwei Männer, auch die meisten der Täter geflohen. Somit war das Ziel erreicht, dass es zu keinen weiteren Gewalttaten mehr kommen konnte." Kurz darauf trafen weitere Beamte ein, der Hauptangeklagte Philip G. wurde noch an Ort und Stelle festgenommen. "Die Auseinandersetzung war sechs Sekunden nach unserem Aussteigen beendet", so der Polizist. "Wir hatten aber keine Chance, die beinahe tödlichen Tritte zu verhindern."
Letztere Aussage zog Nachfragen mehrerer Verteidiger nach sich.

So jene, ob es nicht durch ein Einschalten der Sirene ebenfalls hätte gelingen können, die Täter frühzeitig zur Flucht zu zwingen. Dies, so der Polizist, hätte jedoch eine zeitliche Verzögerung bedeutet. G.s Verteidiger Detlev Binder erklärte, dass aus seiner Sicht die Strafverfolgung, nicht die Strafvereitelung vorrangiges Ziel der Polizei gewesen sei. Für weitere Irritationen in den Reihen der Verteidiger sorgte die Aussage des Beamten, dass er seine eigene Zeugenvernehmung im Anschluss an die Tat im Beisein eines Kollegen selber geschrieben habe.

Zuvor hatte der Szenekundige Beamte einen Überblick über die Bielefelder Fan-Szene gegeben. Dabei stellte er klar: "Nicht jeder Ultra ist auch ein Problem-Fan." Leider neigten diese jedoch dazu, sich auch im Unrecht zu solidarisieren. Im vergangenen Jahr habe ihm der, nun wegen versuchten Mordes angeklagte G. in Burghausen aus einem Fan-Pulk heraus zugerufen "Na, du kleine Schweinebacke." Als er G. aus der Menge habe herausziehen wollen, um diesen anzuzeigen, habe ein anderer Fan – ebenfalls aus den Reihen der nun Angeklagten – ihn angefahren "Du nimmst hier gar keinen mit", berichtete der Beamte gestern. Der Prozess wird übermorgen fortgesetzt.

Fotostrecke
Bielefeld: Werder-Fan von Bielefelder Hooligans lebensgefährlich verletzt
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (31 Fotos).



Mehr zum Thema in nw-news.de

Hier Arminia-Tickets bestellen

Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Arminia
Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl gebrochen sein? Die Gastgeber blieben in den... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von Dynamo Dresden gegen den TSV 1860 München sind die... mehr

Bielefeld
Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist, dass der DSC in den acht Spielen unter dem neuen... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den Karlsruher SC... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
In den restlichen 4 Spielen sind noch 12 Punkte zu vergeben. Wo wird Arminia (aktuell Platz 17, 28 Punkte) am Ende landen?






iBook
Nochmal zum Träumen:
iBook über Arminias Aufstieg

Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia Bielefeld - Karlsruher SC 0:0
Arminia Bielefeld - Karlsruher SC 0:0
1. FC Köln - Arminia Bielefeld 2:0
1. FC Köln - Arminia Bielefeld 2:0
Oberligist FC Gütersloh bei 0:3 gegen Arminia Amateure ohne Chance
Oberligist FC Gütersloh bei 0:3 gegen Arminia Amateure ohne Chance
Arminia Bielefeld - VfR Aalen
Arminia Bielefeld - VfR Aalen
1. FC Kaiserslautern - Arminia Bielefeld 1:1
1. FC Kaiserslautern - Arminia Bielefeld 1:1
Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 1:3
Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 1:3


SC Paderborn 07
Paderborn: Fürther Vorgehensweise im Fokus
Paderborn. Die Personalie Johannes Wurtz wird unweigerlich zum österlichen Überraschungsei. Wird er am Sonntag zumindest als Augenzeuge auf der... mehr

SC Paderborn: "Der Druck liegt bei den Franken"
Paderborn. Am Ostersonntag kommt es in der Benteler-Arena (13.30 Uhr) zum Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga SC Paderborn gegen Fürth. Im Vorfeld... mehr

Wurtz verlässt den SC Paderborn zum Saisonende
Paderborn (nw). Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz... mehr

SC Paderborn stellt seine Zweifler ruhig
Paderborn. Falls es für den SC Paderborn 07 noch einen Schlüsselmoment gebraucht hat, dann könnte das der 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt gewesen sein.... mehr

Frankfurts Wunschkandidat Schmidt kündigt schnelle Entscheidung an
Frankfurt (dpa). Trainer RogerSchmidt von Red Bull Salzburg und Ex-Trainer des SC Paderborn hat die Spekulationen über einen Wechsel zu Eintracht... mehr


Fußball
3:2 in Frankfurt: Hannover macht Riesenschritt
Frankfurt/Main - Hannover 96 hat den nächsten großen Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft. Fünf Tage nach dem befreienden Sieg gegen den Hamburger... mehr

Osnabrück: VfL Osnabrück in schwerer Krise
VfL Osnabrück steckt nach dem Rücktritt von drei Führungskräften in einer schweren Krise. Der Vereinspräsident Christian Kröger... mehr

Bayern trotz Pleite Gruppenerster - Bayer zittert sich ins Achtelfinale
München/San Sebastián (nw). Bayern München hat sich in der Champions League trotz seiner erster Saison-Niederlage wie erhofft den Gruppensieg... mehr

Löw mit Notplan: Polen-Test fast ohne WM-Fahrer
Berlin - Natürlich verfolgt Joachim Löw auch zu Ostern die Entwicklungen bei seinen WM-Kandidaten intensiv. Vor allem aber muss der Bundestrainer... mehr

Sammer verkündet Aus der "Kuscheloase"
München - Auf dem Weg zur historischen Triple-Verteidigung soll der FC Bayern aus der "Kuscheloase" raus und sich beim Bundesliga-Schlusslicht auf das... mehr


Anzeige
Meistgeklickt Arminia

Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von... mehr

Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Arminia Bielefeld verpasst Sprung auf Relegationsplatz
Bielefeld (nw). Arminia Bielefeld kann auch unter dem neuen Trainer Norbert Meier einfach nicht mehr gewinnen. Die Ostwestfalen kamen gegen den... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr

Arminia und KSC trennen sich 0:0



Arminias Trainer Meier vor dem Spiel gegen Karlsruhe



Bielefelds Hille vor dem Spiel gegen 1860



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Köln



Arminia unterliegt trotz großen Kampfes
mit 96 Kommentaren

Köln (nw). Arminia Bielefeld ist die Überraschung beim Tabellenführer der 2. Bundesliga verwehrt geblieben und für den 1. FC Köln ist die Rückkehr in... mehr

Arminia Bielefeld verpasst Sprung auf Relegationsplatz
mit 76 Kommentaren

Bielefeld (nw). Arminia Bielefeld kann auch unter dem neuen Trainer Norbert Meier einfach nicht mehr gewinnen. Die Ostwestfalen kamen gegen den... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
mit 51 Kommentaren

Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr

Arminia geht konzentriert in den Endspurt
mit 43 Kommentaren

Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Arminia-Torwart Ortega verhindert Schlimmeres
mit 33 Kommentaren

Köln. Norbert Meiers erster Weg führte in die Kabine des eigenen Teams. Als Trainer sah er sich unmittelbar nach dem 0:2 in Köln gefordert... mehr






Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik