Schrift

27.11.2012
Arminia Bielefeld beantragt keine Spielverlegung
DSC wünscht Alemannia Aachen alles Gute

Keine Spielverlegung beantragt | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Bielefeld (nw). Nach ausführlicher Beratung mit allen relevanten Ansprechpartnern, insbesondere auch sehr konstruktiven Gesprächen mit dem DFB und gründlicher und verantwortungsbewusster interner Prüfung und Abwägung hat Arminia Bielefeld entschieden, auf die Beantragung einer Verlegung des anstehenden ersten Rückrundenspiels bei Alemannia Aachen am kommenden Samstag zu verzichten. Dies teilte der Verein am Dienstagmittag in einer Pressemeldung mit.

DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig: "In dieser Situation hatten wir die Pflicht, den Sachverhalt und eine Entscheidung auf alle möglichen Optionen hin zu prüfen. Das haben wir sehr ausführlich getan. Nicht zuletzt aufgrund der Eindeutigkeit der Regularien des Spielbetriebs werden wir auf die Beantragung einer Verlegung verzichten. Unser Fokus ist nunmehr ausschließlich auf ein erfolgreiches Spiel am Samstag gerichtet.


Wir bedauern die bei unserem Ligakonkurrenten Alemannia Aachen aufgetretenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die jetzt sogar zur Beantragung eines Insolvenzverfahrens geführt haben. Der DSC kennt die Schwierigkeiten, die mit verschiedenen Abstiegen und den damit verbundenen dramatisch wenig werdenden Erlösen verbunden sind und wünscht diesem traditionsreichen Club des deutschen Fußballs, seinen Mannschaften, allen Mitarbeitern und seinen Fans alles Gute und eine bald mögliche Wiederherstellung auch wirtschaftlich geordneter Verhältnisse. Wir hoffen, dass Alemannia Aachen sämtliche anstehenden Spiele gegen Arminia und alle anderen Mannschaften im Sinne der Liga und eines sportlich fairen Wettstreits bestreiten kann."

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
@Hans Meier

ersetzen wir den Begriff "Retortenverein" ( sicherlich falsche Wortwahlt ) durch "finanziell komplett abhängig". Gefällt das besser ? Ansonsten, da du ja offensichtlich vom Fach bist, würde mich mal deine ausführliche und fachlich fundierte Stellungnahme zum Thema interessieren.

Also, ich sehe es ähnlich. Hinfahren und gewinnen. Wir müssen erstmal unsere Hausaufgaben machen. Wenn wir aufsteigen wollen, müssen wir so oder so die meisten Spiele gewinnen. Das müssen die anderen auch, und das dann auch gegen Aachens Zweitvertretung. Und wer weiß, vielleicht strengen die sich ja sogar mehr an in der Rückrunde weil es für sie die ganz große Chance ist sich höheren Clubs anzubieteten. Wenn wir dort ein dreckiges 0:1 holen ist es mir Recht und alles ist gut.

Na die hauen sich bestimmt ins Zeug weil sie sich empfehlen wollen...oder ist bei vielen die Zukunft klar und die gehen nicht mehr 100%? Oder kommt der ein oder andere evtl. zu uns? :D Wie auch immer wir müssen nur gewinnen. Verlieren wir und am ende sind wir 4. mit 2 Punkten weniger sind wir die fairen Idioten. Aber dazu wird es nciht kommen da Arminia Bielefeld diese Saison mit dem ersten Tabellenplatz beenden wird.

Diese Nebelkerzen-Presseerklärungen verfasst doch Herr Uhlig selber. Wie immer nur blabla. Bin mir sicher, dass der DFB dem Mr. Wichtig einfach die Statuten erklärt hat (...).

Ich freu mich schon auf Arminias Jahreshauptversammlung am Sonntag, wenn Herr Uhlig als Zögling von Kentsch und Schnitzmeier das finanzielle Drama Arminias hoffentich klar verständlich und schonungslos präsentiert (vemutlich finanziell alles nicht besser als beim VfL Osnabrück). Diese Baustellen sind für Arminia überlebenswichtig, nicht ein öffentliches Rumlamentieren über ohnehin unveränderbare Fakten.

"So bitter die Erkenntnis ist, der moderne Fußball besteht leider nur noch aus Retortenvereinen."

Selten so etwas dämmliches gelesen......



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Arminias Pokalspiel gegen Beckum in der Schüco-Arena
Bielefeld (nw). Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal: Arminia Bielefelds Achtelfinal-Partie gegen den Oberligisten SC Roland Beckum findet laut einer Mitteilung der Blauen am Donnerstag, 13... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Fast 20 Jahre hat Arminia in Münster nicht mehr gewonnen. Wie geht das Derby am Sonntag aus?







Meistgeklickt Arminia

Arminia setzt auf Selbstreinigungsprozess
Bielefeld. Das dürfte teuer werden: Nach den Vorfällen im Block der Bielefelder Fans während des Derbys in Münster muss der DSC Arminia mit einer... mehr

Arminias Gegner Erfurt ist die Mannschaft der Stunde
Bielefeld. Der Reigen der Top-Spiele in der 3. Liga findet für den DSC Arminia Bielefeld am Freitagabend um 19 Uhr in der Schüco-Arena eine nahtlose... mehr

Reisinger hält sich bei Arminia fit
Bielefeld (pep). Stefan Reisinger ist wieder in Bielefeld. Der Stürmer hatte sich schon einmal eine längere Zeit beim DSC fitgehalten. Arminen-Trainer... mehr

Arminias Pokalspiel gegen Beckum in der Schüco-Arena
Bielefeld (nw). Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal: Arminia Bielefelds Achtelfinal-Partie gegen den Oberligisten SC Roland Beckum findet laut einer... mehr

Derby stand nach Bielefelder Ausschreitungen im Fanblock vor dem Abbruch
Münster (pep). Der Frust war riesig. Doch bis zum 1:3 schluckte ein Großteil der Arminen-Fans seinen Ärger herunter oder brüllte ihn heraus. Mit dem... mehr

Meier-Interview vor Münster




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014


SC Paderborn 07
Pläne für Trainingszentrum des SC Paderborn sorgen für großen Wirbel
Paderborn (red/FB). Seine Pläne für den Bau eines Trainingszentrums hat Fußball-Bundesligist SC Paderborn am Mittwoch der Öffentlichkeit vorgestellt.... mehr

SC Paderborn: Von Pillen und Plaketten
Paderborn. Durch eine Randnotiz ist der SC Paderborn einmal mehr bundesweit in den Fokus gerückt. Offensivspieler Marvin Ducksch... mehr

Anti-Doping-Experte kritisiert SC Paderborn
Anti-Doping-Experte Perikles Simon hat die medizinische Abteilung des Bundesligisten SC Paderborn aufgrund der Äußerungen von Fußballprofi Marvin... mehr

Paderborn: Paderborns Kutschke zahlt treffsicher zurück
Paderborn. Zwölf Punkte und 13 Tore: Diese Bilanz kann sich für einen Aufsteiger nach acht Spieltagen durchaus sehen lassen. Fast genau ein Viertel... mehr

Paderborns Trainer Breitenreiter wechselt den Sieg ein
Paderborn. Verkehrte Fußballwelt: Während bei der großen Borussia aus Dortmund von Abstiegskampf gesprochen wird... mehr


Fußball
Bayern begeistern mit göttlicher Gala auch den Papst
Rom - Auch Papst Franziskus lobte den wahrhaft himmlischen Auftritt der Bayern-Stars. "Sie haben gestern ein wunderschönes Spiel abgeliefert"... mehr

Spekulationen zur Unzeit: BVB kämpft um Reus-Verbleib
Istanbul - Der Weg durch den Flughafen von Istanbul geriet zum Spießrutenlauf. Dicht umringt von türkischen Fans und Fotografen bahnte sich Marco Reus... mehr

"Stich ins Herz" - AS Rom nach 1:7 unter Schock
Rom - Kleinlaut nahm Rudi Garcia alle Schuld auf sich. Der Trainer des AS Rom war nach dem katastrophalen 1:7 seiner Mannschaft gegen den FC Bayern... mehr

Mulmiges Gefühl - Wolfsburg mit "hammerharter Aufgabe"
Wolfsburg - Mit einem mulmigen Gefühl ist der VfL Wolfsburg am Mittwochmorgen von Braunschweig nach Krasnodar geflogen. Das liegt zum einen am... mehr

Favre auf Europa fokussiert - "Denke nicht an Bayern"
Mönchengladbach - Alle reden vom Top-Duell mit dem FC Bayern, nur Lucien Favre will davon nichts wissen. "Ich bin nur auf das Spiel gegen Limassol... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik