Schrift

12.12.2012
Rückrundendauerkarte: Verkauf gestartet

Bielefeld (nw). Ab sofort startet der DSC Arminia Bielefeld offiziell den Verkauf der Rückrundendauerkarten, die für sämtliche Heimspiele der restlichen Saison gelten. Die Karten sind bis zum ersten Heimspiel am 25. Januar gegen die Offenbacher Kickers im Fan- und Ticketshop des DSC sowie in allen bekannten DSC-Vorverkaufsstellen und im Online-Ticketshop erhältlich.

Sitzplatz-Dauerkarten kosten 135 Euro (Kinder 67 Euro), eine Stehplatz-Dauerkarte gibt es für 67 Euro (Ermäßigt 54 Euro).



Kommentare
@altarmine

recht haste !

@nein Danke

wer um Gottes Willen hat dir denn diesen Blödsinn eingeredet, vom Ende der Fanszene, der "Fankultur" und des Fußballs im allgemeinen ? Ich kann mich nicht daran erinnern, auch nur irgend etwas davon im DFL Sicherheitskomzept gelesen zu haben. Es geht ausschliesslich darum, den überwiegend friedlichen Teil der Fans vor den Chaoten, deren Aggressionen und Pyros zu schützen. Bevor ich bei der 12/12 Aktion mitmache, würde ich mir mal lieber meine Gedanken darüber machen. (...)

@nein danke-dann bleib doch zu Hause .benehmt euch wie wahre Fäns dann habt Ihr auch nichts mit der Polizei zu tun....endlich hatt die Dfl und der DFB mal durchgegriffen.....solche idiotschen Aktionen was die ULTRAS fordern brauchen wir nicht...sie machen nur den Fussball kaputt...Sie reden von Fän-Kultur????Was wissen Sie den von Fän-Kultur????Dann hätten Sie mal in den 70er-80er-90er Jahren in den Stadien sein sollen...aber davon wissen diese Leute nichts

Jetzt wo das DFB - Sicherheitspaket oder besser das DFB -Pauschalfanverdächtigungspaket durchgewunken wurde hat es bald keinen Sinn mehr zum Fußball zu gehen. Ich lasse mich doch nicht von der Polizei als potentieller Fußballverbrecher dikriminieren nur weil ich die Farben meines Vereins trage und schon gar nicht werde ich mich in so einem Nacktzelt von denen kontrollieren lassen. Damit hat sich der DFB keinen Gefallen getan so kann auch der Fußball kaputt gemacht werden, die Stimmung in den Stadien, die Emotionen und das Gemeinschaftsgefühl. Und ist es doch Wahnsinn so hat es doch Methode, es wurde wieder nur über die Fans gesrochen und geurteilt aber nicht mit ihnen gesprochen das Recht hat sogar jeder Angeklagte vor Gericht anders beim DFB. Sowas werden sich viele Fußbalfans nicht gefallen lassen und genau das scheint do geplannt zu sein vom DFB und den politischen Schergen, die sich nicht schämen auch noch Volksvertreter zu nennen.

Aber bitte, MB. Dem Manne kann geholfen werden.

1) Gibt es keinerlei Notwendigkeit, man kommt ja eh bei jedem Spiel rein. Und zwar auf jeden beliebigen Block.
2) Man kann gerade in Aachen sehen, dass eine Dauerkarte im Fall der Fälle nichtig wird. Kann auch bei uns immer noch so kommen. Wir wissen ja so langsam wie schnell das gehen kann und die Zahlen auf der JHV waren nun wirklich nicht geeignet dieses Misstrauen zu dämpfen.
3) Man kann praktisch jedes Spiel kostenlos im Stream sehen.
4) Warum sollte man investieren, wenn es der Club-Eigner auch nicht tut?
5) Denn die gebotene Fußballkost ist Armenküche, da reserviert man auch nicht.
6) Gibt es genug Menschen, die wenig Veranlassung sehen mit ihrem sauer verdienten Geld die Gehälter so vorbelasteter Vertreter wie Markus Uhlig zu finanzieren.
7) Ich bin mal nicht so und höre hier vorerst auf, es werden noch genug Ergänzungen kommen.

So und jetzt die Gründe sich trotzdem eine Dauerkarte zu kaufen:

1) Man ist felsenfest davon überzeugt und wild entschlossen zu jedem Heimspiel zu gehen und auch bereit das Geld im Fall der Fälle abzuschreiben.
2) Man möchte es Weber ersparen kurzfristig noch einmal Liquidität sicherstellen zu müssen. Das wird mit einiger Wahrscheinlichkeit spätestens dann eintreten, wenn die zarten Aufstiegshoffnungen an mangelnden Kaderalternativen zerplatzen und der eh schon bescheidene Zuschauerschnitt noch einmal einbricht. Womit übrigens die Gefahr keine Karte zu bekommen endgültig auf Null sinkt...

So ungefähr sieht das aus. Leider. Aber Pfeifen im Walde, Kopf in den Sand, auf Holz klopfen und das Beste hoffen hat sich in den letzten Jahren nicht wirklich bewährt. Ich empfehle es mal mit einem Blick auf die harten Realitäten zu versuchen. Dem Verein hilft man jedenfalls nicht wirklich mit dem Kauf einer Dauerkarte. Dem wäre nur so, wenn hier irgendeine Aussicht auf nachhaltige Besserung gegeben wäre, wovon unter den gegebenen Umständen leider keine Rede sein kann.

Es ist an den Hinterzimmern entscheidende Signale zu setzen. Als Fan und/oder Mitglied ist man so langsam oft genug in Vorleistung getreten.

….weil Arminia sowieso pleite ist. Nach der Insolvenz zieht dann die Stadt bei Arminia ein, weil das Rathaus sowieso gerade zerbröselt und für 2 Millionen saniert werden muss und der Neubau des technischen Rathauses sich zu einem Fass ohne Boden entwickelt. Also MB, merkste was .)



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Werder weckt bei Arminias Trainer schöne Erinnerungen
Der ganz große Kracher in Gestalt von Meister Bayern München oder Borussia Dortmund ist es nicht geworden, doch auch das Pokallos Werder Bremen sorgte in Bielefeld für Zufriedenheit. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia Bielefeld trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Wie stehen die Chancen auf's Weiterkommen?






Meistgeklickt Arminia

Arminia: Meier vor Spiel in Kiel schon wieder im Liga-Modus
Bielefeld (nw). Eine magische Pokalnacht erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag gegen Bundesligist Hertha BSC. Über Werder Bremen -... mehr

Werder weckt bei Arminias Trainer schöne Erinnerungen
Bielefeld. Der ganz große Kracher in Gestalt von Meister Bayern München oder Borussia Dortmund ist es nicht geworden... mehr

SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Paderborn/Bielefeld (nw). Nach Fortuna Düsseldorf haben drei weitere Bundesligavereine Kleidung und Symbole der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" ... mehr

Gänsehaut-Video vom Pokalsieg auf Arminias Club TV
Bielefeld (-sg-). Ein Gänsehaut-Video vom Pokalsieg am Dienstagabend gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin hat Arminia Bielefeld im hauseigenen Club TV... mehr

Arminia im DFB-Pokal gegen Werder
Bielefeld (-sg-). Tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Judith Rakers war eine gute Losfee für Arminia Bielefeld am späten Mittwochabend: Der... mehr

Arminias Meier und Schütz zum 3:0-Sieg gegen Erfurt



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt



Meier-Interview vor Münster



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Kiel




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1


SC Paderborn 07
SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Der SC Paderborn hat das Tragen von Symbolen und Kleidung der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) in der Benteler-Arena verboten. Das... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Breitenreiter und Stoppelkamp reich beschenkt
Paderborn (WS). André Breitenreiters Fernsehpräsenz wächst ständig. Am Mittwoch tauchte Paderborns Cheftrainer im ARD-Sportschau-Club auf... mehr

Paderborn: "Paderborn wird die Liga halten"
Rund 50 Kilometer vom Ort der jüngsten Niederlage entfernt tritt Hertha-Coach Jos Lukukay am Sonntag gegen die Mannschaft seines ehemaligen... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Vor fünf Jahren ging's bei Strohdiek los
Christian Strohdiek ist beim Fußball-Erstligisten SC Paderborn ein klassisches Eigengewächs. Am 1. Juli 2007 rückte der gebürtige Paderborner in der... mehr

SC Paderborns Brückner lebt seinen Traum
Paderborn. Wird er nach der Einschätzung seiner eigenen Leistung gefragt, dann hat "Bohne" am liebsten Bohnen in den Ohren. Und das passiert in diesen... mehr


Fußball
BVB will für "Knall" gegen Bayern bereit sein
München - Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen den unbesiegten Bayern und dem kriselnden BVB diesmal nicht... mehr

Trauer in Südafrika: Nationaltorwart Meyiwa erschossen
Johannesburg - Der gewaltsame Tod von Südafrikas Fußball- Nationaltorwart Senzo Meyiwa hat weit über die Sportwelt hinaus für Trauer und Bestürzung... mehr

Wolfsburg bringt Mainz erste Niederlage bei
Wolfsburg - Nach der 3:0 (1:0)-Gala gegen den zuvor noch ungeschlagenen FSV Mainz 05 ist beim VfL Wolfsburg selbst der Gedanke an einen Angriff auf... mehr

Zinnbauer unterschreibt als HSV-Cheftrainer bis 2016
Hamburg - Der Hamburger SV hat Cheftrainer Josef Zinnbauer trotz der jüngsten Niederlage sein Vertrauen ausgesprochen und ihn mit einem Profivertrag... mehr

Nach Transfer-Theater: Calhanoglu erstmals beim HSV
Leverkusen - Seit dem Theater um seinen Transfer zu Bayer Leverkusen ist Hakan Calhanoglu eine Reizfigur beim Hamburger SV. "Die heißeste Rückkehr... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik