Schrift

14.01.2013
Arminias Akkus müssen aufgeladen werden
Anstrengende Woche endet mit 3:3 gegen Fortuna Köln
VON CARSTEN BLUMENSTEIN

Schmerzhafter Zusammenprall | FOTO: SARAH JONEK

Bielefeld. Die Beine sind müde, die Luft ist etwas raus. Die Akteure des Fußball-Drittligisten DSC Arminia absolvierten in den vergangenen Tagen ein enormes Programm, zum Abschluss gab es ein 3:3 (2:2) im Testspiel gegen den Regionalliga-Vierten Fortuna Köln.

Die Belohnung für ein gutes Trainingslager in Belek, eine starke Leistung beim Hallenturnier in Essen, das die Bielefelder am späten Freitagabend mit diversen Torfestivals (8:2 gegen den Drittliga-Tabellenführer VfL Osnabrück, 7:4 im Endspiel gegen den Zweitligisten MSV Duisburg) überzeugend gewannen, und eine ordentliche Vorstellung gegen Köln auf dem Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße: zwei Tage frei.

Erst am Dienstag trifft sich der Kader zur nächsten Übungseinheit. "Die Akkus sind leer und müssen jetzt erst einmal wieder aufgeladen werden", erklärte Arminias Coach Stefan Krämer. "Gegen Köln hat nicht alles gepasst, das hat mich aber auch nicht verwundert."

Man habe durch die Rückreise und den Hallenauftritt zwei kurze Nächte gehabt. "Dafür war es aber ein guter Test." Nur mit der Defensivleistung war der DSC-Trainer nicht einverstanden: "Drei Gegentore sind nicht schön, wir haben aber auch ohne die vier etatmäßigen Innenverteidiger spielen müssen." Manuel Hornig, Thomas Hübener und Marcel Appiah fielen krankheitsbedingt aus, Felix Burmeister wird diese Woche an der Leiste operiert. Er wird einige Wochen ausfallen.

Mit der Offensive konnte Krämer aber zufrieden sein. Aus wenigen Chancen machte der DSC drei Tore. Erst traf Sebastian Hille nach Vorarbeit von Fabian Klos zum 1:1, nur zwei Minuten später markierte Hille nach Pass von Johannes Rahn die 2:1-Führung.

Das 3:2 durch Eric Agyemang (nach Vorlage von Pascal Testroet) war die einzige richtige Gelegenheit der Arminia nach der Pause. Beim Stand von 0:1 hielt der Fortuna-Torwart André Poggenborg einen von Rahn geschossenen Foulelfmeter. Die Gäste aus Köln hatten nach dem Wechsel die besseren Chancen und verdienten sich vor 500 Zuschauern das Remis.

Als Gastspieler wirkte bei Arminia Jonas Strifler mit. Der 22-Jährige, der noch bei Wacker Burghausen unter Vertrag steht, spielte eine Halbzeit als Rechtsverteidiger. "Er hat seine Sache ordentlich gemacht", sagte DSC-Sportchef Samir Arabi. Die nächsten Tage soll Strifler weiterhin mittrainieren, eine Entscheidung über eine Verpflichtung fällt frühestens Ende der Woche. Vielleicht wird er im Testspiel gegen RW Essen am Samstag noch einmal auf Herz und Nieren geprüft.

DSC Arminia: Platins – Strifler (46. Yesilyurt), Schütz, Salger (63. Mainka), Lorenz (46. Langemann) – Hille (46. Testroet), Müller, Jerat (63. Riese), Rahn – Kullmann (46. Agyemang), Klos (46. Schönfeld).

Tore: 0:1 (15.) Montabell, 1:1 (33.) Hille, 2:1 (35.) Hille, 2:2 (43.) Montabell, 3:2 (78.) Agyemang, 3:3 (89.) Batarilo-Cerdic.

Kommentare
Derzeit muß Arminia eben hinten anstehen und abwarten, ob Strifler und sein Berater noch etwas Lukrativeres in der Hinterhand haben. Es wäre aber auch die Pflicht Arminias, Plan B zu forcieren, um ggf. Strifler zur Entscheidung zu bringen.

@ Mitglied, 10004 14.01.2013 13:20Uhr

Als erstes immer schön das Nasenfahrrad putzen,
Brille aufsetzen, den Lesewinkel abmessen? und dann llllllaaaannnnggggsssaammmm lesen!

Durch mich haste jetzt den Augenarzt gespart.

@Mitglied10004
Die Entscheidung über den vertrag liegt nicht bei Arminia, sondern bei Jonas Strifler selbst, der offensichtlich ein besser dotiertes Angebot aus der Türkei vorliegen hat. Er hat wohl um Bedenkzeit bis Mitte/ende Januar gebeten.
So jedenfalls ist es hier und beim Konkurrenzblatt berichtet worden. Arabi und Arminia sind nicht an allem Schuld.

@Mitglied: wenn du alle Berichte genau gelesen hättest, wüsstest du das der Spieler selbst erst abwarten will ob das Angebot von Arminia oder ein Auslandsangebot annehmen will.

Typisch Armina, was sie mit Jonas Stiffler machen. Lassen ihn mittrainieren, zeigen Interesse, lassen den Spieler seinen Vertrag bei Burghausen aufheben, um ihm dann zu sagen, dass er keine andere Option als Arminia hat und werden ihm dann für kleinste Brötchen spielen lassen, so dass die Motivation gering sein wird....Arminia hat einen verletzten Spieler auf der Position, die Krankenversicherung übernimmt in diesen Fällen wesentliche Teile des Gehaltes. Wo ist da das Problem, die hier eingesparten Beträge Herrn Stiffler zu geben. Andere Spieler kann sich Arminia nicht leisten. Und mehr als der Spieler Stiffler gemacht hat, um bei Arminia unterzukommen, kann kein Geschäftsführer Sport erwarten. Wenn man jedoch sportliche Zweifel an diesem Spieler hat, dann muss man es kommunizieren und sollte es dem Spieler schon längst gesagt haben....
Gradlinigkeit sollte die Maxime im Vorstand und in der Geschäftsführung der Arminia sein. Ansonsten vieles besser als gedacht, Danke dafür.


Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Arminia: Operation von Tom Schütz erfolgreich verlaufen
Bielefeld (nw). Nach seiner im Testspiel gegen Hannover 96 erlittenen Meniskusverletzung unterzog sich Mittelfeldspieler Tom Schütz am Mittwoch einer Operation bei Mannschaftsarzt Dr. Andreas Elsner... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Wer ist der Aufstiegsfavorit in der 3. Liga?











Meistgeklickt Arminia

Arminia besiegt VfL Ummeln mit 5:0 (4:0)
Bielefeld (frz/clu). Arminia Bielefeld hat am Dienstagabend den Kreisligisten VfL Ummeln mit 5:0 (4:0) besiegt. Schon zur Halbzeitpause stand es 4:0.... mehr

WDR Fernsehen überträgt ausgewählte Arminia-Spiele
Köln (nw).  Das WDR Fernsehen überträgt live  mehrere 3.Liga-Fußballspiele. Fünf NRW-Vereine kämpfen in der kommenden Saison 2014/15 um den Aufstieg... mehr

Tom Schütz fällt bei Arminia Bielefeld verletzt aus
Bielefeld (nw). Arminias Mittelfeldspieler Tom Schütz hat sich im Testspiel am Samstag gegen Hannover 96 eine Meniskusverletzung zugezogen und wird... mehr

Arminia: Schütz wird am Meniskus operiert
Bielefeld. Schlechte Nachrichten für Arminia Bielefelds Trainer Norbert Meier. Tom Schütz, defensiver Mittelfeldspieler... mehr

Arminia: Operation von Tom Schütz erfolgreich verlaufen
Bielefeld (nw). Nach seiner im Testspiel gegen Hannover 96 erlittenen Meniskusverletzung unterzog sich Mittelfeldspieler Tom Schütz am Mittwoch einer... mehr

Achtungserfolg für Arminia gegen den SC Paderborn




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Trainingslager DSC Armina am Donnerstag
Trainingslager DSC Armina am Donnerstag


SC Paderborn 07
Stefan Kutschke vom SC Paderborn im Video-Interview
Achenkirch (nw). Stefan Kutschke vom SC Paderborn fühlt sich mittlerweile schon heimisch in der Domstadt. Im NW-Video-Interview spricht er auch über... mehr

SC Paderborn: Neuzuguang Stefan Kutschke ist heiß auf Tore in der Bundesliga
Achenkirch. Stattliche Figur, imposante Erscheinung, Kraftpaket: das sind allesamt Umschreibungen, die auf Stefan Kutschke zutreffen. Schlanke 1... mehr

SC Paderborn: Michael Heinloth im NW-Video-Interview
Achenkirch. Es ist ausgesprochen nass im Trainingslager des SC Paderborn im österreichischen Achenkirch. "Kein Problem", sagt Michael Heinloth... mehr

Achenkirch: SC PADERBORN: Verletzung aus dem Osnabrück-Testspiel bleibt ohne negative Auswirkungen
Achenkirch. Im letzten Testspiel vor der einwöchigen Trainingspause beim VfL Osnabrück gab es vor allem für Außenverteidiger Michael Heinloth eine... mehr

Achenkirch: SC PADERBORN: Tag eins im Trainingslager in Achenkirch ist eine feuchte Angelegenheit
Achenkirch. Wellnessfans, Wanderfreunde und Radfahrer, die Palette der Urlauber im Kronthaler am Achensee ist breit gefächert. Und seit Montagmittag... mehr


Fußball
Löw macht weiter: "Kann mir nichts Schöneres vorstellen"
Frankfurt/Main - Nach ein paar ruhigen Tagen im beschaulichen Freiburg hat Joachim Löw den großen Rausch von Rio verarbeitet und ist bereit für die... mehr

Risikospiele: Kein Rückhalt aus Bundesländern für Bremen
Berlin - Die Sorge von Ligapräsident Reinhard Rauball vor einem "Flickenteppich" im deutschen Fußball beim brisanten Sicherheitsthema ist unbegründet.... mehr

Pressestimmen zum WM-Finale Deutschland – Argentinien
Berlin (dpa) – Pressestimmen zum deutschen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien am Sonntag im WM-Finale in Rio de Janeiro: ARGENTINIEN:... mehr

Manuel Neuer zum besten Torwart der WM gewählt
Rio de Janeiro (dpa) – Weltmeister Manuel Neuer ist zum besten Torwart der Fußball-WM gewählt worden. Der Keeper der deutschen Nationalmannschaft... mehr

Mario Götze hat sein Maracanã-Märchen
Von der Bank zum gefeierten Helden. Für Mario Götze wird im WM-Finale ein Märchen wahr. Mit seinem Siegtor schreibt er deutsche Fußball-Geschichte.... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik