Schrift


29.01.2013
Bielefeld
Bielefelder Hooligan-Prozess: Haftstrafe für brutalen Überfall auf Werder-Fan
Haupttäter muss vier Jahre und zehn Monate ins Gefängnis

Muss ins Gefängnis | FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Bielefeld (dpa). Im Bielefelder Prozess um den brutalen Überfall auf Fußballfans von Werder Bremen ist der 20 Jahre alte Hauptangeklagte wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Das Landgericht Bielefeld verhängte am Dienstag eine Jugendstrafe von vier Jahren und zehn Monaten.

Zusammen mit anderen Anhängern von Arminia Bielefeld hatte der 20-jährige Philipp G. im Mai 2012 die Werder-Fans verfolgt, beraubt und verletzt. Der Hauptangeklagte hatte einem am Boden liegenden Mann mit voller Wucht gegen den Kopf getreten. Das Opfer schwebte eine Woche in Lebensgefahr.


Ein weiterer Haupttäter kam mit einer Strafe von zwei Jahren zur Bewährung davon, acht weitere Angeklagte wurden zu Bewährungsstrafen zwischen 10 und 15 Monaten verurteilt, einer wurde freigesprochen.

Alle Verurteilten mit Bewährung müssen darüber hinaus Sozialstunden ableisten. Philipp G. muss dem schwer verletzten Werder-Fan 35.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, einem leicht verletzten Bremer 3.000 Euro.

Staatsanwalt Veit Walter hatte für den Hauptangeklagten Philipp G.
sechs Jahre Haft gefordert. Walter wollte das Urteil nicht kommentieren. Verteidiger Detlev Binder wollte sich noch nicht festlegen, ob er in Revision geht. Die Eltern des 26 Jahre alten Opfers Malte K. sind vor allem erbost über die Bewährungsstrafe des zweiten Haupttäters, Kilian K..

Der sei einer der Organisatoren des Überfalls gewesen, er habe mit dem Ruf "Scheiß Bremer" das Startzeichen gegeben. Kilian K. habe aber anders als Philipp G. "nur" mit Fäusten zugeschlagen, sagte Richter Carsten Nabel. Der Vater des Opfers Malte K. sagte nach dem Urteil erregt: "Dass der K. eine Bewährungsstrafe bekommen hat, ist eine bodenlose Frechheit." Auch der damals leicht verletzte Bremer sagte, er habe wenigstens auf eine kurze Haftstrafe für Kilian K. gehofft.

In mühsamer Kleinarbeit hatte das Gericht den Tathergang rekonstruiert. Demnach hatten einige der elf Arminia-Fans zunächst beschlossen, die Bremer Anhänger um ihre Fan-Artikel zu bringen. Sie verfolgten sie eine Weile. Philipp G., der wegen eines Angriffs auf einen Polizisten bei einem Spiel in Erfurt Stadionverbot hatte, wurde verständigt. Angetrunken (1,9 Promille) stieß er zur Gruppe, die später über die acht ahnungslosen Bremer herfiel.

Kilian K. brachte zunächst den Bremer Fan Malte K. zu Fall, Philipp G. trat mit großer Wucht gegen dessen Kopf. Das Opfer schwebte tagelang in Lebensgefahr und erlitt bleibende Schäden. Auch einem zweiten Bremer, der am Boden lag, wollte er gegen den Kopf treten, traf aber nicht richtig. Zwei Zivilbeamte der Polizei filmten das Geschehen.

Den Angeklagten seien ihre Geständnisse angerechnet worden, sagte der Richter. Dennoch sei der 20-Jährige Haupttäter wegen versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen zu verurteilen. Er habe die Bremer nicht als Menschen wahrgenommen, habe seiner Frustration über das Stadionverbot freien Lauf gelassen und ging "entfesselt auf seine Opfer los".

Fotostrecke
Bielefeld: Werder-Fan von Bielefelder Hooligans lebensgefährlich verletzt
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (31 Fotos).



Mehr zum Thema in nw-news.de





















Das könnte Sie auch interessieren
Drei Spiele Sperre für Arminias Innenverteidiger Börner
Bielefeld (lnw/nw). Arminia Bielefelds Innenverteidiger Julian Börner ist nach seinem Platzverweis am Wochenende für drei Spiele gesperrt worden. Dies entschied das Sportgericht des Deutschen... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Sonntag geht es für Arminia gegen Ex-Trainer Stefan Krämer. Wie steht's um das Arminen-Herz vor dem Duell gegen den Aufstiegshelden?






Meistgeklickt Arminia

Dynamo-Hooligans zu 16.000 Euro Geldstrafe verurteilt
Bielefeld/Dresden (nw). Gewalttätige Fußballfans von Dynamo Dresden sind vom Amtgericht Bielefeld zu empfindlichen Geldstrafen verurteilt worden. Kurz... mehr

Drei Spiele Sperre für Arminias Innenverteidiger Börner
Bielefeld (lnw/nw). Arminia Bielefelds Innenverteidiger Julian Börner ist nach seinem Platzverweis am Wochenende für drei Spiele gesperrt worden. Dies... mehr

Arminia: 10.000 Tickets für Dresden-Spiel verkauft
Bielefeld (pab). Am Samstag empfängt Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld Tabellenführer Dynamo Dresden zum Spitzenspiel um 14:00 Uhr in der... mehr

Arminias Aufwärtstrend hält an
Bielefeld. Sollte es mit dem Fußball irgendwann mal nicht mehr so gut laufen, könnten die Profis des DSC Arminia ja alternativ Reiseführer und... mehr

Arminia hat Abwehrschlacht überstanden
Cottbus. Julian Börner stand mit bittersauerer Miene im Gang zu den Kabinen. In der 61. Spielminute hatte er für die Bielefelder 1:0-Führung in... mehr

Meier: Arminia ist keine Laufkundschaft



Stimmen zu Arminias Sieg über den VfB Stuttgart II



Arminias Trainer Norbert Meier vor dem Spiel gegen Stuttgart II



Dresdner Fußballhooligans randalieren in Bielefeld



400 Fans stärken Krämer den Rücken




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0


SC Paderborn 07
Paderborn: Paderborns Brückner lernt die Stars kennen
Paderborn (WS). Daniel Brückner ist nicht zu beneiden. Die bevorstehenden Aufgaben wollen partout nicht einfacher werden. Erst Bayern-Star Arjen... mehr

Paderborn: SC Paderborns Scharfschütze Alban Meha ist zurück
Es hätte ein Happy End à la Hollywood werden können. Sekunden vor dem Schlusspfiff zog der in der 78. Minute eingewechselte Alban Meha aus 22 Metern... mehr

Paderborn: Starke zweite Halbzeit des SC Paderborn bleibt unbelohnt
Die Dramaturgie der ersten Minuten zwischen dem SC Paderborn und Europa-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach erinnerte doch stark an das Spiel... mehr

SC Paderborn: Paderborns Kutschke bewirbt sich für Fairplay-Medaille
38 Minuten waren in der Benteler-Arena gespielt. Die Borussia führte mit 2:0 und Paderborn setzte zu einem Konter an. Kurz hinter der Mittellinie kam... mehr

Paderborn: SCP in der Einzelkritik
Lukas Kruse: Bei den Gegentoren machtlos. Hielt den SCP in der zweiten Halbzeit mit gelungenen Rettungsaktionen gegen Hrgota (49.) und Raffael (55.)... mehr


Fußball
Löw muss für Spiele gegen Polen und Irland puzzeln
Berlin - Joachim Löw steht vor einem neuen Personal-Puzzle. Gleich eine ganze Reihe von Stars wird fehlen... mehr

Bayerns dreifaches Happy End nach Moskau-Trip
Moskau - Als der Charterflieger um 1.21 Uhr in der Nacht wieder sicher in München aufsetzte, konnte der FC Bayern unter die kuriose Moskau-Reise... mehr

Schalker Europapokal-Frust nach Derby-Lust
Gelsenkirchen - Frühere Fußball-Festtage verkommen auf Schalke zu trostlosen Alltagskicks. Wo einst Raúl zauberte oder Andreas Möller Glanzpunkte... mehr

Müdes Verfolger-Duell: Mainz und Hoffenheim spielen 0:0
Mainz - Mit einer uninspirierten Nullnummer im Verfolger-Duell haben Mainz 05 und 1899 Hoffenheim die vorübergehende Tabellenführung im Gleichschritt... mehr

Favres Rückkehr in den Letzigrund: "aufregende Zeit"
Zürich - Die emotionale Rückkehr in die Heimat zu seinem Ex-Club ändert nichts an den ehrgeizigen Plänen von Lucien Favre. Nach dem Höhenflug in der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik