Schrift


28.02.2013
Gerrit Meinke wird Geschäftsführer der Arminia-Stadiongesellschaft
1,36 Millionen Euro an DFL überwiesen

Auf der Pressekonfrenz | FOTO: JENS MÖLLER

Bielefeld (los/jm). Arminia Bielefeld hat die Lizenzunterlagen für die 2. und 3. Liga fristgerecht am Donnerstag eingereicht. Auch das Darlehen bei der Deutschen Fußballliga (DFL) in Höhe von 1,3 Millionen Euro ist getilgt. Außerdem wird der frühere Arminia-Profifußballer Gerrit Meinke Geschäftsführer der Stadiongesellschaft des DSC Arminia.

Wie DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig am Mittag in einer Pressekonferenz mitteilte, habe Arminia insgesamt 1,36 Millionen Euro - inklusive Zinsen - an die DFL überwiesen. Das Geld stamme aus den Darlehen mehrerer externer Geldgeber, die nicht genannt werden wollen, sagte Uhlig. Am Schuldenstand des Clubs ändere sich nichts.


Der Zulassungsantrag für eine kommende Drittliga-Saison sowie der Lizenzantrag für eine kommende Zweitliga-Saison wurden fristgerecht in Frankfurt durch einen Boten des Vereins eingereicht.

Finanzfachmann vom SCP abgeworben

Ex-Armine Meinke | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Aus Paderborn kommt Gerrit Meinke zur kommenden Saison zu den Arminen. Der Ex-Profi, von 1989 bis 1992 in Bielefelder Diensten, ist zurzeit für den SC Paderborn im Controlling tätig. Meinke hat die Entwicklung und den Aufbau der Paderborner Stadiongesellschaft mitgestaltet. Uhlig bezeichnete ihn als "Wunschlösung".

Der Stadiongesellschaft hat Arminia das Stadion übereignet und die daran hängenden Schulden. An der Stadiongesellschaft sind auch frühere Gläubiger von Arminia beteiligt, die ihre Darlehen inzwischen in Anteile umgewandelt haben.

Zur Personalie Stefan Krämer gibt es laut Uhlig "noch nichts zu vermelden". DSC-Trainer Krämer sprach indessen von "sehr, sehr guten Gesprächen", die man derzeitig über einen neuen Vertrag führe.

Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Neuen Westfälischen.

Kommentare
Es waren damals 8 Oberligen:
Nord
Westfalen
Nordrhein
Berlin
Hessen
Südwest
Bayern
B-W

Nach der Wende kamen Nordost-Nord und Nordost-Süd dazu, aus Berlin würde die Oberliga Nordost-Mitte.

Finanzexperte, Manager, also da braucht man nur Täglich die Zeitung lesen, (nicht die Arminen Nachrichten, da gibt es noch eine "richtige" Welt die nicht nur Samstagnachmittag stattfindet.)
Was es da für Pfeifen gibt (Nicht alle, aber es werden immer mehr)die sich mit so solchen "Titeln " schmückten ist unglaublich, wegen diesen Leuten ist es so wie es zur Zeit ist und das uns alle trifft,
da wird ein bisschen Studiert und schon ist man Experte, und was soll diese reißerische Überschrift "Finanzmanager dem SCP weggeschnappt" gehört Paderborn nicht zum Einzugsgebiet der NW, als Redaktion sollte man etwas neutraler sein, sind dort bestimmte Leute im dienst werden Kommentare die nicht vor Loddudeleien über Arminia triefen gar nicht veröffentlicht, das ist so, wie ich in den letzten Tagen festgestellt habe.
Und was heißt hier "von 1989 – 92 Profi bei Arminia", der kam von Tura Melle nach Bielefeld, in eine der dunkelsten Zeiten die AB durchgemacht hat in die Oberliga Westfalen, war zwar damals auch die 3. Liga aber davon gab es 12 oder noch mehr (Oberligen ) da gab es den ein oder anderen der da seinen Lebensunterhalt verdiente, mit Sicherheit gehörte da aber kein Kicker dazu der von einem Bezirksligisten zu einem auch damals schon klammen Verein kam, da ich zwei damalige Oberligakicker auch heute noch sehr gut kenne (Bielefelder und Gütersloher ) und die beiden denn natürlich auch ,und auch damals ziemlich nah am Geschehen war glaube ich das beurteilen zu können das die damalige Oberliga wenig mit "Profifußball" zu tuen hatte.

Weniger ist manchmal mehr, was interessiert das einen normalen Leser das einem ehemaligen Arminen Kicker der heute in Posemuckel lebt der rechte Schuh aufgegangen ist, sind das Arbeitsbeschaffung Maßnahmen?

Stimme den Ausführungen von leo-armine voll inhaltlich zu. Eine kontroverse, mit Argumenten pro und contra geführte Debatte, kann sehr zielführend sein. Vielleicht denkt der eine oder andere user einnmal daran, wenn er bei seiner abweichender Meinung diese mit persönlichen Verunglimpfungen verbindet. In die Richtung einer zielführenden Debatte tendieren nachhaltig auch @Stolperharry und @seit 1974, @stoewchen scheint die Nase voll zu haben oder ist kürzer getreten. Jedenfalls ergibt sich mit Ihnen (auch leo-arrmine) eine durchaus spannende Diskussion. Mir sind jedenfalls deren Meinungen wichtig, auch wenn ich sie hin und wieder (selten genug) etwas anders sehe. Aber gerade dann finde ich die Erörterung sehr hilfreich.
Zu den Verträgen mit sportfive: die unter Lamm bzw. Kentsch geholte Agentur hat sich Verdienste erworben, aber auch Fragen aufgeworfen. Aus meiner Sicht ist das Thema aber nicht für eine öffentliche Erörterung hier geeignet. Leo- arrmine wird schon verstehen, was ich meine. Schlussendlich könnte der Schaden größer als der Nutzen sein.

@arminia100: Deinen Gedankengang kann ich nachvollziehen, ohne Frage. Vielleicht ziehen wir nur unterschiedliche Schlüsse. Und ganz ehrlich, sehe ich immer noch einen Unterschied zwischen dem - auf mir auf den Geist gehenden - sinnfreien Gemecker und kritischen Anmerkungen, die ich für durchaus legitim halte.
Denn die jüngste Vergangenheit "verdankt" Arminia unter anderem auch einem kritiklosen Alles-Hinnehmen und Abnicken, einem Hinterherlaufen hinter gewissen Leuten.
Ich finde es völlig in Ordnung, daß Du, ich und noch einige andere hier uns Gedanken machen um die Weiterentwicklung. Auch, daß wir unterschiedliche Meinungen haben. Übrigens ein Gedankenmachen, das manchem Artikel hier leider abgeht. Im Falle von Gerrit Meinke ist mir gestern in meinem ersten Kommentar die Frage nach seiner allgemein bekannten Nebenbeschäftigung leider weggestrichen worden. Mich würde sehr wohl interessieren, ob er das mit Arminia vereinbaren kann, ob Arminia ihn tageweise entbehren kann bei seiner neuen Aufgabe.
Was Sportfive angeht, frage ich mich halt, ob eine deutschlandweit agierende Agentur für einen Drittligisten der richtige Partner ist. Die vermarkten doch ganz andere Kaliber für gewöhnlich. Daß es bei sportlichem Erfolg leichter ist, Klinken putzen zu gehen, ist doch ganz klar. Sicherlich hängt Arminia in bestehenden Vermarktungsverträgen und kann da auch nichts von heute auf morgen ändern, aber ob man da dann eine große Agentur dazwischenschalten mußte, sei mal dahingestellt.
Bei einem Aufstieg kommen dann wieder die Firmen, deren Philosophie darin besteht, in jedem Zweitligastadion Werbebande zu haben. Das ist okay, aber die kommen unabhängig von der Vermarktungsagentur und kommen auch zu den Mitaufsteigern. Und auch unabhängig von Müller, Meier, Kolle, Dir oder mir. ;-)

@ arminia100

Keine Ursache, dafür bin ich doch da.
Und wie du sehen kannst, ist charmant mein zweiter Vorname. :-)


@ 100% Armine

Sehe das auch so.
Man muss diese Vereine ja nicht mögen, aber Konkurrenz belebt nun einmal das Geschäft und Derbys sowieso.
Die 2.BL ist schon unattraktiv genug und wird durch die Erstliga-Absteiger nicht gerade interessanter.
Da wäre es doch gut, wenn man die Derbys, samt Rivalität und auch der dazugehörigen Frotzeleien mitnehmen könnte.
Aber soweit sind wir noch lange nicht.
Zunächst einmal zählt nur unsere Armina.



 Seite 1 von 16
weiter >
  >>


Das könnte Sie auch interessieren
Arminia setzt auf Selbstreinigungsprozess
Bielefeld. Das dürfte teuer werden: Nach den Vorfällen im Block der Bielefelder Fans während des Derbys in Münster muss der DSC Arminia mit einer empfindlichen Strafe rechnen... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Fast 20 Jahre hat Arminia in Münster nicht mehr gewonnen. Wie geht das Derby am Sonntag aus?







Meistgeklickt Arminia

Arminia setzt auf Selbstreinigungsprozess
Bielefeld. Das dürfte teuer werden: Nach den Vorfällen im Block der Bielefelder Fans während des Derbys in Münster muss der DSC Arminia mit einer... mehr

Reisinger hält sich bei Arminia fit
Bielefeld (pep). Stefan Reisinger ist wieder in Bielefeld. Der Stürmer hatte sich schon einmal eine längere Zeit beim DSC fitgehalten. Arminen-Trainer... mehr

Derby-Niederlage für Arminia Bielefeld
Bielefeld (brm). Arminia Bielefeld reiste nach Münster zum Westfalen-Derby. Nach einer 1:0-Führung vergab Arminia Bielefeld aber die Chance... mehr

Derby stand nach Bielefelder Ausschreitungen im Fanblock vor dem Abbruch
Münster (pep). Der Frust war riesig. Doch bis zum 1:3 schluckte ein Großteil der Arminen-Fans seinen Ärger herunter oder brüllte ihn heraus. Mit dem... mehr

Arminia in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: Reagierte gut bei einem Distanzschuss von Marcus Piossek. War bei den Toren machtlos. Note: 3... mehr

Meier-Interview vor Münster




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014


SC Paderborn 07
Anti-Doping-Experte kritisiert SC Paderborn
Anti-Doping-Experte Perikles Simon hat die medizinische Abteilung des Bundesligisten SC Paderborn aufgrund der Äußerungen von Fußballprofi Marvin... mehr

Paderborn: Paderborns Kutschke zahlt treffsicher zurück
Paderborn. Zwölf Punkte und 13 Tore: Diese Bilanz kann sich für einen Aufsteiger nach acht Spieltagen durchaus sehen lassen. Fast genau ein Viertel... mehr

Paderborns Trainer Breitenreiter wechselt den Sieg ein
Paderborn. Verkehrte Fußballwelt: Während bei der großen Borussia aus Dortmund von Abstiegskampf gesprochen wird... mehr

SC Paderborn: SC Paderborn in der Einzelkritik
Der 3:1-Sieg des SC Paderborn gegen Eintracht Frankfurt in der Nahaufnahme.... mehr

Grandioser Sieg des SC Paderborn bringt Platz 7
Paderborn (brm). Nach sieben Spielen mit neun Punkten herrschte beim SC Paderborn  vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt gute Stimmung. Der SC... mehr


Fußball
Bayerns 7:1 in Rom höchster Auswärtssieg im Europapokal
Rom - Der FC Bayern ist mit dem höchsten Auswärtssieg seiner Europapokal-Geschichte Richtung Achtelfinale gestürmt. Beim chancenlosen AS Rom gewann... mehr

Lahm und die große Bühne Champions League
Rom - Beim Weg ins feine Teamhotel in Rom wurde Philipp Lahm überschwänglich von den wartenden Fans bejubelt... mehr

Für Galatasaray ist ein Sieg gegen den BVB Pflicht
Istanbul - Eines hat Galatasaray Istanbul seinem Kontrahenten Borussia Dortmund voraus: Im Gegensatz zum BVB haben die "Löwen" ihr Lokalderby gewonnen... mehr

Krisenbewältigung am Bosporus - Klopp: "Weg nicht weit"
Istanbul - Genug gelitten. Nach dem schlechtesten Bundesligastart seit 27 Jahren sehnt Borussia Dortmund eine Trendwende herbei. Mit angespannten... mehr

Schalke zittert sich dank Elfmeter-Geschenk zum Sieg
Gelsenkirchen - Unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo hat sich der FC Schalke 04 zum ersten Saisonsieg in der Champions League gezittert. Der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik