Schrift

02.03.2013
Arminia schielt nach ganz oben
Rahn und Jerat treffen zum 2:0-Erfolg in Babelsberg

Bielefeld. Welch zwischenzeitliche Dramatik, welch bange Minuten in der zweiten Spielhälfte. Doch am Ende können sie jubeln, die Arminen. Mit dem 2:0 beim SV Babelsberg bleibt die Elf von Trainer Stefan Krämer seit sieben Spielen ungeschlagen - und schielt nun ganz nach oben zur Tabellenspitze der dritten Liga.

In der ersten Halbzeit agierten beide Teams auf Augenhöhe, doch die Bielefelder hatten die großen Chancen und sind in der 27. Minute durch einen Treffer von Johannes Rahn verdient in Führung gegangen.

Info
Der Live-Ticker zum Nachlesen


Nach dem Seitenwechsel wurde Babelsberg dann immer stärker und traf innerhalb weniger Minuten zwei Mal den Pfosten. Direkt im Anschluss holte sich Babelsberg-Keeper Löhe eine Rote Karte ab und erwies seiner Mannschaft damit einen Bärendienst. Dennoch waren die Potdamer weiterhin besser, bekamen jedoch kurz vor Schluss durch Jerats Sonntagsschuss den zweiten Treffer (84.) eingeschenkt, der die Niederlage schließlich besiegelte.

Jerat zeigte sich nach dem Spiel am Mikrofon von Radio Bielefeld erleichtert: "Die Anfangsphasen beider Spielhälften haben klar Babelsberg gehört. Wir wussten, dass sich die Gastgeber mit Mann und Maus nach vorne werfen. Aber wir haben dagegen gehalten - erfolgreich", so der Torschütze zum entscheidenden 2:0.

Für den angepeilten Aufstieg ist der Sieg bei Babelsberg für die Arminia von großer Bedeutung. Fast noch wichtiger dagegen ist die 3:1-Niederlage des VfL Osnabrück bei Preußen Münster. Damit rutschen die Osnabrück auf den zweiten Tabellenplatz - bei einem Spiel mehr auf dem Konto als die Arminia. Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die Stuttgarter Kickers kann sich die Krämer-Elf nach ganz oben schießen. Doch zunächst einmal reisen am kommenden Samstag die Preußen aus Münster zum Derby nach Bielefeld an.



Babelsberg - Arminia Bielefeld 0:2 (0:1)

Babelsberg: Löhe - Koc, Reiche, Hebib, Toure (60. Mihm) -
Evljuskin, Christian Groß - Kaplan (46. Markus Müller), Kreuels (57.
Studer), Kragl - Heil. - Trainer: Christian Benbennek
  
Bielefeld: Platins - Appiah, Hornig, Hübener, Salger - Jerat,
Schütz (72. Testroet) - Hille (60. Strifler), Riese, Johannes Rahn
(86. Schönfeld) - Glasner. - Trainer: Stefan Krämer
  
Schiedsrichter: Manuel Kunzmann (Bad Hersfeld)
Tore: 0:1 Johannes Rahn (28.), 0:2 Jerat (84.)
Zuschauer: 3500
Rote Karte: Löhe wegen Handspiel außerhalb des Strafraums (58.)
Gelbe Karten: Kaplan, Kreuels - Jerat, Hübener

Fotostrecke
Babelsberg - Arminia Bielefeld
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (12 Fotos).



Kommentare
@ Jay:

Ach schön, da haste ja jetzt was gehabt um dich aufzuregen, wa?! Bitte, gern geschehen! :D

Diese "Beleidigungen" (ich sehe zwar keine aber nun gut) meinerseits waren eher auf die Uhrzeit bezogen, zu welcher du deinen Beitrag verfasst hast. In diesem Zusammenhang konnte ich zumindest ahnen, welcher Schalk dir beim schreiben im Nacken saß! ^^

Aber ich kann dich beruhigen, die Stadien der hier ansässigen Vereine kenne ich lediglich vom Gästeblock her. Und nein, ich habe einen Siese nicht mehr live zwischen den Pfosten erleben dürfen. Und?! Macht dich das jetzt zu einem größeren, besseren, versierteren Arminen als mich?! Nur weil du wahrscheinlich 30 Jahre mehr auf dem Buckel hast als ich? Respekt vor de(ine)m Alter - schön und gut - aber ich glaube kaum, dass das in diesem Zusammenhang auch nur ansatzweise zur Sache tut. Sonst dürfte sich hier ja nur noch die Fraktion 60+ zur Arminia äußern...

"Und zu Deiner Information, ich finde es vermessen solchen Sülz abzulassen, wie Du, wo Du nicht mal weißt wie lange andere schon Arminia unterstützen und mit welchem Engagement sie dabei sind"

-> lies dir deinen eigenen Satz mal in Ruhe durch und versuche ein wenig zu reflektieren! Merkste selber, ne?! Ich bin seit Jahren Mitglied bei der Arminia und fahre zu fast jedem Spiel - ich habe mir bzgl. meines Engagements sicher nichts vorzuwerfen. Aber gut, unterstell du mir ruhig die "roasrote Brille", derweil du dich in Gedanken schon wieder mit Liga 1 beschäftigst... so habe ich wenigstens auch etwas zum schmunzeln. :D

Ich habe lediglich gesagt, dass es mir persönlich endlich wieder Spaß macht Armine zu sein - nicht mehr und nicht weniger. Das alles gut und toll ist habe ich aber sicher nicht geschrieben. Aber du hast meinen Beitrag wohl auch nur überflogen und ihn rein persönlich aufgenommen - das war jedoch nicht meine Intention, sry!

Aber tu du mir doch bitte noch einen Gefallen und spar dir dein Mitleid, denn deine Anteilnahme ist in diesem Fall fehl am Platz - mir geht es gut und ich genieße mein Leben in vollen Zügen (z.B. auf dem Weg nach Bielefeld)! :D

Nur gut, dass du offensichtlich einen gaaanz weiten Horizont hast... u just made my day!

@ Siepmann
Da hast du nicht ganz unrecht aber vergesse nicht das Euphorie die Basis des Erfolges ist Warum sollen wir uns kleiner machen als wir sind. Arminia kann inn dieser Liga momentan jede Mannschaft schlagen und das erst recht im Heimspiel vor ausverkauften Haus (es gibt noch 1000 Karten) .
Ohne dieses Selbstbewußtsein hätte Arminia das Spiel in Babelsberg am vergangenen Samstag nicht gewonnen. Nicht klein reden sondern klotzen statt kleckern aber immer auch realistisch bleiben das versuchen die gesteckten Ziele zu erreichen. Und unser Anspruch muß jetzt der Aufstieg in die 2.Liga sein und das in dieser Saison alles andere ist und wäre kontraproduktiv. Also Leute schreit unsere Arminen zum Sieg am Samstag, schließlich haben wir mit denen noch eine Rechnung offen nach dem Hinspiel. Es wäre doch zu schön wenn diese Schmach vom Hinspiel gerecht werden könnte am Samstag, das wäre für unsere Mannschaft und unsere Fans das Allergrößte.

Bei aller Euphorie: Arminia sollte - wie es S.K. immer sagt - nur von Spiel zu Spiel denken, und jedes Spiel als Endspiel betrachten. Selbst gg. Telgte sind - trotz voller Alm - nur 3 Punkte zu vergeben. Es kommen noch wichtigere Spiele in den kommenden Wochen; die nächsten 3 Auswärtsspiele in Chemnitz, Rostock und Heidenheim. Danach sollte die Tabelle mehr Aussagekraft besitzen.

Was in der Dritten Liga zur Zeit gespielt wird ist Wahnsinn. Im vergangenen Jahr ist Sandhausen mit 66 Punkten aufgestiegen. Wir haben noch elf Spiele. Wenn das so weitergeht, haben die Aufsteiger 80 bis 85 Punkte.

Ruhrpottarmine schrieb am 03.03.2013 10:53 Uhr

Wohl zu lange weg aus der heimischen Umgebung oder wie erklärt man sich Deine Beleidigungen im ersten Satz?????????????

Wohl zuviel schwarz-gelb oder blau-weiß Einfluss mittlerweile bei Dir?

Und 4-5 Jahre 2. Liga sind nicht utopisch und vermessen.

Man muss Ziele und Visionen haben.

Heutzutage ist, natürlich scheinst Du in einer anderen Welt zu leben, leider im Profifussball mit Sentimentalitäten und falscher Dankbarkeit an Spieler nichts mehr zu gewinnen. Die bekommen gutes Geld für die Arbeit, die sie zu leisten haben, Punkt. Irgendwann brauche ich für höhere Aufgaben bessere Spieler, Punkt. Dann werden halt welche ausgetauscht, Punkt. Und an dem Punkt wären wir bei einem diesjährigen Aufstieg, bei den von mir benannten Spielern und bei einigen anderen auch.

Und zu Deiner Information, ich finde es vermessen solchen Sülz abzulassen, wie Du, wo Du nicht mal weißt wie lange andere schon Arminia unterstützen und mit welchem Engagement sie dabei sind oder hast Du einen Gerd Siese live spielen sehen? Ich hoffe Du weißt wer das war und welche Position er gespielt hat.

Tja so ist das, wenn man hin und wieder auch gewisse Dinge kritisch betrachtet, ach nur wer die rosarote Brille auf hat und alles toll sieht, ist ein echter Armine. Man was sich manchmal für ein geringer Horizont bei einigen Zeit, lässt einen manchmal schon schmunzeln. Aber nichts für ungut, man siehts dir nach, ruhrpott, sagt alles, sorry du tust mir echt leid.

Und einige wissen hier, wie stolperharry, welche Spiele wir beiden schon gesehen haben. Gruß an dich an dieser Stelle Stolperharry.

SWB ein Leben lang.



 Seite 1 von 12
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Arminia besiegt VfL Ummeln mit 5:0 (4:0)
Bielefeld (frz/clu). Arminia Bielefeld hat am Dienstagabend den Kreisligisten VfL Ummeln mit 5:0 (4:0) besiegt. Schon zur Halbzeitpause stand es 4:0. Arminias Tore erzielten Hille (21.), Langemann (24... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Wer ist der Aufstiegsfavorit in der 3. Liga?











Meistgeklickt Arminia

Arminia besiegt VfL Ummeln mit 5:0 (4:0)
Bielefeld (frz/clu). Arminia Bielefeld hat am Dienstagabend den Kreisligisten VfL Ummeln mit 5:0 (4:0) besiegt. Schon zur Halbzeitpause stand es 4:0.... mehr

Tom Schütz fällt bei Arminia Bielefeld verletzt aus
Bielefeld (nw). Arminias Mittelfeldspieler Tom Schütz hat sich im Testspiel am Samstag gegen Hannover 96 eine Meniskusverletzung zugezogen und wird... mehr

Arminia: Die Abwehr steht sicher
Bielefeld. Der Bundesligaaufsteiger aus der Nachbarstadt Paderborn wurde mit 2:0 besiegt. Der etablierte Erstligist Hannover 96 kassierte in der... mehr

Arminias letzter Test gegen Ummeln
Bielefeld (frz). Fans des Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld, die die DSC-Profis zum ersten Auswärtsspiel am Samstag (14 Uhr) beim Aufsteiger FSV... mehr

Arminias sportlicher Leiter Samir Arabi über Spieler, Finanzen und begangene Fehler
Bielefeld. Nach sechs Siegen und einer Niederlage bei einer Tordifferenz von 40:4 schließt Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld seine... mehr

Achtungserfolg für Arminia gegen den SC Paderborn




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Trainingslager DSC Armina am Donnerstag
Trainingslager DSC Armina am Donnerstag


SC Paderborn 07
SC Paderborn: Michael Heinloth im NW-Video-Interview
Achenkirch. Es ist ausgesprochen nass im Trainingslager des SC Paderborn im österreichischen Achenkirch. "Kein Problem", sagt Michael Heinloth... mehr

Achenkirch: SC PADERBORN: Verletzung aus dem Osnabrück-Testspiel bleibt ohne negative Auswirkungen
Achenkirch. Im letzten Testspiel vor der einwöchigen Trainingspause beim VfL Osnabrück gab es vor allem für Außenverteidiger Michael Heinloth eine... mehr

Achenkirch: SC PADERBORN: Tag eins im Trainingslager in Achenkirch ist eine feuchte Angelegenheit
Achenkirch. Wellnessfans, Wanderfreunde und Radfahrer, die Palette der Urlauber im Kronthaler am Achensee ist breit gefächert. Und seit Montagmittag... mehr

Paderborn: SC-Paderborn-Profi Süleyman Koç: Vom Gefängnis in die Fußball-Bundesliga
Paderborn. Mittlerweile hat sich Süleyman Koç damit abgefunden, immer wieder auf seine Vergangenheit angesprochen zu werden. "Es nervt zwar ein... mehr

So wohnt der SC Paderborn im Trainingslager
Achenkirch (nw). Der SC Paderborn ist im Trainingslager im österreichischen Achenkirch angekommen. Die Spieler... mehr


Fußball
Dunga als neuer Nationalcoach Brasiliens präsentiert
Rio de Janeiro - Ausgerechnet der 2010 fortgejagte Carlos Dunga soll Rekord-Weltmeister Brasilien nach dem Debakel bei der Heim-WM wieder auf Kurs... mehr

Pressestimmen zum WM-Finale Deutschland – Argentinien
Berlin (dpa) – Pressestimmen zum deutschen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien am Sonntag im WM-Finale in Rio de Janeiro: ARGENTINIEN:... mehr

Manuel Neuer zum besten Torwart der WM gewählt
Rio de Janeiro (dpa) – Weltmeister Manuel Neuer ist zum besten Torwart der Fußball-WM gewählt worden. Der Keeper der deutschen Nationalmannschaft... mehr

Mario Götze hat sein Maracanã-Märchen
Von der Bank zum gefeierten Helden. Für Mario Götze wird im WM-Finale ein Märchen wahr. Mit seinem Siegtor schreibt er deutsche Fußball-Geschichte.... mehr

Löw auf einer Stufe mit "Kaiser" Franz
Im vierten Anlauf hat Joachim Löw die Krönung geschafft. Mit der Generation "meiner Jungs" steht er ganz oben! In Brasilien geht sein durchaus... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik