Schrift

27.03.2013
Krämer: "Wir spielen keinen schlechten Fußball"
Arminia-Trainer im Interview über Arbeit und Spielkultur

Trainer | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld. Arminia Bielefeld klopft an das Tor zur 2. Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer belegt nach 30 Spieltagen mit 60 Punkten derzeit den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga. Vor dem am Samstag in der Schüco-Arena stattfindenden Meisterschaftsspiel gegen Darmstadt 98 sprach Jörg Fritz mit dem DSC-Coach.

Herr Krämer, wie viele Punkte sind für den Aufstieg notwendig?
STEFAN KRÄMER: In dieser Saison haben wir die stärkste 3. Liga seit ihrer Gründung. Das hat mit dem Karlsruher SC zu tun. Auch Heidenheim hat noch einmal investiert. Und nicht zu vergessen die Klubs aus dem Städte-Dreieck Bielefeld, Münster und Osnabrück.

Reichen 75 Punkte?
KRÄMER: Unser Erfolgsrezept basiert auf zwei Grundlagen. Wir denken niemals im Voraus, bleiben immer bei uns und arbeiten ausschließlich für das nächste Spiel. Deshalb liegt unser Fokus momentan ausschließlich auf das Darmstadt-Spiel.

Was beinhaltet die zweite Grundlage?
KRÄMER: Nachkarten ist bei uns streng verboten. Christian Müller wurde beispielsweise nach dem verschossenen Elfmeter gegen Münster nicht zusammengefaltet. Auch die vergebenen Chancen in der Endphase der Partie in Stuttgart waren schnell abgehakt.

Kämpferisch tritt Arminia während der gesamten Saison überragend auf. Spielerisch sieht es nicht immer ganz so rund aus.
KRÄMER: Die positive Entwicklung, die Arminia in dieser Saison gemacht hat, konnte niemand erwarten. Mit unserem Budget sind wir Mittelmaß in der Liga. Sportlich hingegen spielen wir ganz oben mit. Das macht mich sehr stolz. Arminia hat eine eigene Identität entwickelt. Wer Kunststücke sehen will, soll in den Zirkus gehen. Wer ehrliche Arbeit auf dem Platz erleben will, muss zur Alm kommen. Noch einmal gesagt: Für unsere Verhältnisse spielen wir sensationellen Fußball. Wer das bemängelt, dem kann ich leider nicht helfen.

Bei diesem Thema geraten Sie in Rage.
KRÄMER: Ich sehe nicht, dass wir schlechten Fußball spielen. Wir spielen Fußball mit Herz und sind erfolgreich. Wir haben 2013 noch kein Spiel verloren. Zudem ist schöner Fußball auch nicht immer erfolgreich. Wir haben gegen Rostock spielerisch die beste Saisonleistung gezeigt, aber dennoch mit 0:1 verloren, weil wir keine Tore erzielt haben.

Was wird für Sie in den verbleibenden acht Spielen von zentraler Bedeutung sein?
KRÄMER: Der Aufstiegskampf wird durch die besseren Nerven entschieden. Wer in den heißen Phasen cool bleibt, hat die besseren Chancen.

Ihre Einschätzung zu Darmstadt 98?
KRÄMER: Sie haben zuletzt in drei Spielen kein Gegentor kassiert. Das wird hammerhart.

Kommentare
Arminianeindanke, Du bist ja ein richtiger Fachexperte für Lebensvielfalt und Freizeitangebote in freiheitlich, demokratischen Ländern ! Ich für meinen Teil nutze gerne das Angebot, in Bielefeld Profifußball zu glotzen.
Du für Deinen Teil kannst Dich gerne an Deiner putzigen Aussage in schlechten Momenten immer wieder auffrischen, warum nicht !!

@Ewald

Dazu braucht’s kein fundierten Kenntnisse, sondern wie du so schön schreibst "mal über den Tellerrand schauen" und dann wird man feststelle das OWL eine riesige Region mit über 2 000 000 Einwohner ist und da muss man schon richtig suchen um die 9 000 zu finden die sich auf dem Schüco- Sportplatz verirren, es sind nicht mal 0.5 % der Einwohner.

@ Arminia? nein Danke...

Was nicht sein darf..das nicht sein kann..!
Keine Ahnung, wo her du deine fundierten Kenntnisse nimmst, aber von sich selbst aus schließend ist nicht immer der beste Weg.
Der "Laufende Armine" hat es schon ganz passend getroffen. Egal, in welchen Bundesligaforen man sich umschaut, du wirst dort immer User finden, die mit Kusshand Arminia wieder zurück in die Bundesliga wünschen, bevor sie mit so Megateams, wie die aus WOB, oder Hoppelheim, oder auch eine Etage tiefer die Kicker aus Stuckenbrock vorlieb nehmen müssen.

Von daher, einfach mal über den Tellerrand schauen..

AliJanz schrieb am 28.03.2013 08:24 Uhr
"Aber man muss sich nichts vormachen, dass ausserhalb von OWL irgendwer ernsthaft Interesse an den OWL Vereinen hat. Warum auch?"

Innerhalb von OWL ist das nicht anders........

@ @AliJanz
Nun muss ich aber doch auch mal was dazu sagen, wie der DSC außerhalb von OWL angesehen wird. Ich selbst wohne hier am süd-östlichen Rand des Ruhrgebiets, ca. 150 km sind es bis zur Alm. Um mich herum ist alles schwarz-gelb oder blau-weiß. Ich denke, ich bin als Mitglied des DSC hier schon ein Exot, aber ich werde als Arminenfan absolut respektiert. Hier wird der DSC nämlich als Traditionsverein wahrgenommen. Im Gegensatz zu den heute in der Bundesliga spielenden Retortenklubs aus Leverkusen und vor allem Hoffenheim. Zwar muss ich mir manchmal die Frage gefallen lassen, wie das letzte Europapokalspiel der Arminia ausgegangen ist, ich erzähl dann aber immer gerne von den Intertoto spielen und Helmut Schröder.
Was will ich damit sagen? Man soll nicht immer von sich auf andere schließen, lieber Fraund aus Paderborn.
Im diesen Sinne: Frohe Ostern und drei Punkte gegen den respektablen Tradionsklub vom Böllenfalltor (so langsam vergesse ich hoffentlich den ersten Spieltag der 2. Buli der Saison 85/86).



 Seite 1 von 7
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminia holt verdienten Punkt nach holprigem Start
Bielefeld. Was ist denn da in der 3. Liga los? An jedem Spieltag bestaunen die Fans überraschende Ergebnisse. Halle gewinnt in Bielefeld und Unterhaching mit jeweils vier Toren Unterschied... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
In welchem Mannschaftsteil muss Arminia sich noch verstärken?








Meistgeklickt Arminia

Jonas Strifler erleidet Syndesmoseriss
Bielefeld (nw). Arminia Bielefelds Defensivspieler Jonas Strifler hat sich im Meisterschaftsspiel der 3. Liga beim MSV Duisburg (Endstand 1:1) die... mehr

Arminia holt verdienten Punkt nach holprigem Start
Bielefeld. Was ist denn da in der 3. Liga los? An jedem Spieltag bestaunen die Fans überraschende Ergebnisse. Halle gewinnt in Bielefeld und... mehr

Arminias Auswärtsspiel bei SpVgg Unterhaching verlegt
Bielefeld (nw). Das Auswärtsspiel des DSC Arminia Bielefeld bei der SpVgg Unterhaching ist verlegt worden. Die teilte der Verein am Donnerstagabend in... mehr

Arminia fehlt in Duisburg ein wenig Glück
Duisburg. Arminia Bielefeld tritt in der Dritten Liga auf der Stelle und verharrt nach dem 1:1 (1:1) in Duisburg auf Platz zwölf. In der 89. Minute... mehr

Arminia holt einen Punkt in Duisburg
Bielefeld. "Es ist ein Spiel wie jedes andere", sagte MSV-Trainer Gino Lettieri über die Drittligapartie zwischen Duisburg und Arminia Bielefeld. Auch... mehr

Meier im Interview vor dem Spiel gegen die "Zebras"



Stimmen zum Arminia-Sieg gegen Fortuna Köln



Arminia-Coach Meier vor dem Spiel gegen Fortuna Köln



Interview mit DSC Arminia Trainer Norbert Meier




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
MSV Duisburg und Arminia Bielefeld trennen sich 1:1
MSV Duisburg und Arminia Bielefeld trennen sich 1:1
DSC Arminia gewinnt gegen Fortuna Köln mit 2:0
DSC Arminia gewinnt gegen Fortuna Köln mit 2:0
Arminia verliert Testspiel gegen Al-Wahda 1:3
Arminia verliert Testspiel gegen Al-Wahda 1:3
Arminia Bielefeld - SV Sandhausen 4:1 im DFB-Pokal
Arminia Bielefeld - SV Sandhausen 4:1 im DFB-Pokal
Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück 1:2
Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück 1:2
Chemnitzer FC - Arminia Bielefeld 0:0
Chemnitzer FC - Arminia Bielefeld 0:0


SC Paderborn 07
Paderborn: SC Paderborn: Trainer Breitenreiter trifft im ersten Auswärtsspiel als Erstliga-Coach auf seinen Ex-Klub HSV
Paderborn. Vor 20 Jahren bestritt André Breitenreiter sein erstes Bundesligaspiel. Beim FC Bayern München brachte der damals 20-jährige Stürmer den... mehr

HSV-Trainer Slomka zur Qualität von Aufsteiger Paderborn
Hamburg (nw). HSV-Trainer Mirko Slomka sagte am Donnerstag über den nächsten Bundesliga-Gegner SC Paderborn: "Das ist nicht der Viererbob von Jamaika... mehr

Paderborns Krösche erkennt großen Vertrauensbeweis
Paderborn. Markus Krösche hat inzwischen "sehr viel Abstand" gewonnen. Vor gut 100 Tagen marschierte der langjährige Kapitän des SC Paderborn von Bord... mehr

Paderborns Maier muss auf das Präsent noch warten
Paderborn (WS). Diese Szene passte exakt ins aktuelle Bild. "Happy Birthday", sang der Kader des SC Paderborn... mehr

Elias Kachunga vom SC Paderborn im NW-Video-Interview
Paderborn (nw). Elias Kachunga hat das historische erste Bundesliga-Tor für den SC Paderborn geschossen. Im NW-Video-Interview blickt er zurück auf... mehr


Fußball
Deutsch-englische Festwochen in der Champions League
Monaco - Der Weg ins Champions-League-Endspiel von Berlin beginnt mit deutsch-englischen Fußball-Festwochen. Mit dem FC Bayern... mehr

Löw holt Gomez zurück - Neustart mit 18 Champions
Frankfurt/Main - Mario Gomez ist zurück. Nach der "hässlichsten Saison" seiner Karriere, wie der 29 Jahre alte Stürmer selbst geflucht hatte... mehr

Guardiola plant mit Neuzugängen für Schalke
München - Trainer Pep Guardiola plant bereits für das Bundesliga-Topspiel des FC Bayern beim FC Schalke mit den Neuzugängen Xabi Alonso und Mehdi... mehr

Guardiola minimiert Risiken mit Xabi Alonso
München - Voller Tatendrang stürzt sich Champions-League-Sieger Xabi Alonso nach seiner Verabschiedung bei Real Madrid in sein "neues Abenteuer" in... mehr

Kramer rettet Gladbach Punkt zum Start: 1:1 gegen VfB
Mönchengladbach - Weltmeister Christoph Kramer hat Armin Veh ein perfektes Bundesliga-Comeback auf der Trainerbank des VfB Stuttgart verdorben. Der... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik