Schrift

27.03.2013
Krämer: "Wir spielen keinen schlechten Fußball"
Arminia-Trainer im Interview über Arbeit und Spielkultur

Trainer | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld. Arminia Bielefeld klopft an das Tor zur 2. Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer belegt nach 30 Spieltagen mit 60 Punkten derzeit den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga. Vor dem am Samstag in der Schüco-Arena stattfindenden Meisterschaftsspiel gegen Darmstadt 98 sprach Jörg Fritz mit dem DSC-Coach.

Herr Krämer, wie viele Punkte sind für den Aufstieg notwendig?
STEFAN KRÄMER: In dieser Saison haben wir die stärkste 3. Liga seit ihrer Gründung. Das hat mit dem Karlsruher SC zu tun. Auch Heidenheim hat noch einmal investiert. Und nicht zu vergessen die Klubs aus dem Städte-Dreieck Bielefeld, Münster und Osnabrück.


Reichen 75 Punkte?
KRÄMER: Unser Erfolgsrezept basiert auf zwei Grundlagen. Wir denken niemals im Voraus, bleiben immer bei uns und arbeiten ausschließlich für das nächste Spiel. Deshalb liegt unser Fokus momentan ausschließlich auf das Darmstadt-Spiel.

Was beinhaltet die zweite Grundlage?
KRÄMER: Nachkarten ist bei uns streng verboten. Christian Müller wurde beispielsweise nach dem verschossenen Elfmeter gegen Münster nicht zusammengefaltet. Auch die vergebenen Chancen in der Endphase der Partie in Stuttgart waren schnell abgehakt.

Kämpferisch tritt Arminia während der gesamten Saison überragend auf. Spielerisch sieht es nicht immer ganz so rund aus.
KRÄMER: Die positive Entwicklung, die Arminia in dieser Saison gemacht hat, konnte niemand erwarten. Mit unserem Budget sind wir Mittelmaß in der Liga. Sportlich hingegen spielen wir ganz oben mit. Das macht mich sehr stolz. Arminia hat eine eigene Identität entwickelt. Wer Kunststücke sehen will, soll in den Zirkus gehen. Wer ehrliche Arbeit auf dem Platz erleben will, muss zur Alm kommen. Noch einmal gesagt: Für unsere Verhältnisse spielen wir sensationellen Fußball. Wer das bemängelt, dem kann ich leider nicht helfen.

Bei diesem Thema geraten Sie in Rage.
KRÄMER: Ich sehe nicht, dass wir schlechten Fußball spielen. Wir spielen Fußball mit Herz und sind erfolgreich. Wir haben 2013 noch kein Spiel verloren. Zudem ist schöner Fußball auch nicht immer erfolgreich. Wir haben gegen Rostock spielerisch die beste Saisonleistung gezeigt, aber dennoch mit 0:1 verloren, weil wir keine Tore erzielt haben.

Was wird für Sie in den verbleibenden acht Spielen von zentraler Bedeutung sein?
KRÄMER: Der Aufstiegskampf wird durch die besseren Nerven entschieden. Wer in den heißen Phasen cool bleibt, hat die besseren Chancen.

Ihre Einschätzung zu Darmstadt 98?
KRÄMER: Sie haben zuletzt in drei Spielen kein Gegentor kassiert. Das wird hammerhart.

Kommentare
Arminianeindanke, Du bist ja ein richtiger Fachexperte für Lebensvielfalt und Freizeitangebote in freiheitlich, demokratischen Ländern ! Ich für meinen Teil nutze gerne das Angebot, in Bielefeld Profifußball zu glotzen.
Du für Deinen Teil kannst Dich gerne an Deiner putzigen Aussage in schlechten Momenten immer wieder auffrischen, warum nicht !!

@Ewald

Dazu braucht’s kein fundierten Kenntnisse, sondern wie du so schön schreibst "mal über den Tellerrand schauen" und dann wird man feststelle das OWL eine riesige Region mit über 2 000 000 Einwohner ist und da muss man schon richtig suchen um die 9 000 zu finden die sich auf dem Schüco- Sportplatz verirren, es sind nicht mal 0.5 % der Einwohner.

@ Arminia? nein Danke...

Was nicht sein darf..das nicht sein kann..!
Keine Ahnung, wo her du deine fundierten Kenntnisse nimmst, aber von sich selbst aus schließend ist nicht immer der beste Weg.
Der "Laufende Armine" hat es schon ganz passend getroffen. Egal, in welchen Bundesligaforen man sich umschaut, du wirst dort immer User finden, die mit Kusshand Arminia wieder zurück in die Bundesliga wünschen, bevor sie mit so Megateams, wie die aus WOB, oder Hoppelheim, oder auch eine Etage tiefer die Kicker aus Stuckenbrock vorlieb nehmen müssen.

Von daher, einfach mal über den Tellerrand schauen..

AliJanz schrieb am 28.03.2013 08:24 Uhr
"Aber man muss sich nichts vormachen, dass ausserhalb von OWL irgendwer ernsthaft Interesse an den OWL Vereinen hat. Warum auch?"

Innerhalb von OWL ist das nicht anders........

@ @AliJanz
Nun muss ich aber doch auch mal was dazu sagen, wie der DSC außerhalb von OWL angesehen wird. Ich selbst wohne hier am süd-östlichen Rand des Ruhrgebiets, ca. 150 km sind es bis zur Alm. Um mich herum ist alles schwarz-gelb oder blau-weiß. Ich denke, ich bin als Mitglied des DSC hier schon ein Exot, aber ich werde als Arminenfan absolut respektiert. Hier wird der DSC nämlich als Traditionsverein wahrgenommen. Im Gegensatz zu den heute in der Bundesliga spielenden Retortenklubs aus Leverkusen und vor allem Hoffenheim. Zwar muss ich mir manchmal die Frage gefallen lassen, wie das letzte Europapokalspiel der Arminia ausgegangen ist, ich erzähl dann aber immer gerne von den Intertoto spielen und Helmut Schröder.
Was will ich damit sagen? Man soll nicht immer von sich auf andere schließen, lieber Fraund aus Paderborn.
Im diesen Sinne: Frohe Ostern und drei Punkte gegen den respektablen Tradionsklub vom Böllenfalltor (so langsam vergesse ich hoffentlich den ersten Spieltag der 2. Buli der Saison 85/86).



 Seite 1 von 7
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminias Dick und Schuppan sind wieder fit
Bielefeld. Von der großen Bühne DFB-Pokal zurück in den Ligaalltag: Nach dem furiosen Erfolg über den Bundesligisten Hertha BSC heißt Arminias Gegner am Samstag Holstein Kiel (Live-Ticker bei nw-news... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia Bielefeld trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Wie stehen die Chancen auf's Weiterkommen?






Meistgeklickt Arminia

Arminias Dick und Schuppan sind wieder fit
Bielefeld. Von der großen Bühne DFB-Pokal zurück in den Ligaalltag: Nach dem furiosen Erfolg über den Bundesligisten Hertha BSC heißt Arminias Gegner... mehr

SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Paderborn/Bielefeld (nw). Nach Fortuna Düsseldorf haben drei weitere Bundesligavereine Kleidung und Symbole der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" ... mehr

Werder weckt bei Arminias Trainer schöne Erinnerungen
Bielefeld. Der ganz große Kracher in Gestalt von Meister Bayern München oder Borussia Dortmund ist es nicht geworden... mehr

Arminia im DFB-Pokal gegen Werder
Bielefeld (-sg-). Tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Judith Rakers war eine gute Losfee für Arminia Bielefeld am späten Mittwochabend: Der... mehr

Arminia: Meier vor Spiel in Kiel schon wieder im Liga-Modus
Bielefeld (nw). Eine magische Pokalnacht erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag gegen Bundesligist Hertha BSC. Über Werder Bremen -... mehr

Arminias Meier und Schütz zum 3:0-Sieg gegen Erfurt



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt



Meier-Interview vor Münster



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Kiel




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1


SC Paderborn 07
Paderborns Trainer Breitenreiter vor Hertha-Spiel: Alle Mann an Bord
Paderborn (dpa). Trainer Andre Breitenreiter vom Bundesligaaufsteiger SC Paderborn hat vor der Partie gegen Hertha BSC am Sonntag (17.30 Uhr/Sky; Live... mehr

SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Der SC Paderborn hat das Tragen von Symbolen und Kleidung der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) in der Benteler-Arena verboten. Das... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Breitenreiter und Stoppelkamp reich beschenkt
Paderborn (WS). André Breitenreiters Fernsehpräsenz wächst ständig. Am Mittwoch tauchte Paderborns Cheftrainer im ARD-Sportschau-Club auf... mehr

Paderborn: "Paderborn wird die Liga halten"
Rund 50 Kilometer vom Ort der jüngsten Niederlage entfernt tritt Hertha-Coach Jos Lukukay am Sonntag gegen die Mannschaft seines ehemaligen... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Vor fünf Jahren ging's bei Strohdiek los
Christian Strohdiek ist beim Fußball-Erstligisten SC Paderborn ein klassisches Eigengewächs. Am 1. Juli 2007 rückte der gebürtige Paderborner in der... mehr


Fußball
Schalke bezwingt Augsburg mit 1:0
Gelsenkirchen - Torgarant Klaas-Jan Huntelaar hat Schalke 04 trotz einer wenig berauschenden Vorstellung in die obere Tabellenhälfte der Fußball... mehr

Heldt: Hinrunde für verletzten Draxler beendet
Gelsenkirchen - Für Weltmeister Julian Draxler vom Bundesligisten FC Schalke 04 ist das Fußballjahr 2014 nach Angaben seines Clubs vorzeitig beendet.... mehr

Zweitliga-Topspiel Düsseldorf gegen Ingolstadt torlos
München - Tabellenführer FC Ingolstadt hat seine beeindruckende Auswärtsserie in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ausgebaut. Die Oberbayern blieben... mehr

BVB will für "Knall" gegen Bayern bereit sein
München - Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen den unbesiegten Bayern und dem kriselnden BVB diesmal nicht... mehr

Trauer in Südafrika: Nationaltorwart Meyiwa erschossen
Johannesburg - Der gewaltsame Tod von Südafrikas Fußball- Nationaltorwart Senzo Meyiwa hat weit über die Sportwelt hinaus für Trauer und Bestürzung... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik