Schrift

03.04.2013
Arminia-Trainer Krämer fordert Widerstand
Profis hatten gegen Darmstadt "Pudding in den Beinen"
VON PETER BURKAMP

Die Rückkehr zur Pokal-Mentalität | Arminia

Bielefeld. Samir Arabi diskutierte am Dienstagmorgen gestenreich mit Stefan Krämer und Michael Bauer. Das 0:0 gegen Darmstadt 98 und dabei viel mehr noch die schwache spielerische Vorstellung der Mannschaft beschäftigten den Sportlichen Leiter und die Trainer erwartungsgemäß noch einige Tage nach dem Abpfiff. Die Tatsache, dass "auch Spieler, die Interesse in der 2. Liga geweckt haben, nicht ihre gewohnte Leistung bringen konnten, müssen wir hinterfragen", nimmt Samir Arabi sich und die übrigen Verantwortlichen in die Pflicht.

Mit Selbstkritik hatten die Akteure unmittelbar nach ihrem mit Pfiffen begleiteten Auftritt am Samstag nicht gespart. Mit Erklärungen taten sie sich dagegen sehr schwer. Dabei ließe sich die "teilweise unterirdische Leistung" (Stefan Krämer) auf wesentliche Ursachen reduzieren: Ein Gegner im Aufwind, der aggressiv attackierte, Führungsspieler, die ihre Form suchten, aber nicht fanden, dazu andere, die sich dadurch verunsichern und anstecken ließen. Resultat war ein Team, das mutlos agierte und in dem der ballführende Spieler mangels Anspielstationen der ärmste Mensch auf dem Platz war.

"Das ist natürlich nicht das, was wir wollen. Die Jungs hatten Pudding in den Beinen. Wir haben schlecht gespielt, da gibt es keine Diskussion", sagt Krämer. Der DSC-Coach ist weit davon entfernt, die Vorstellung gegen Darmstadt in irgendeiner Weise schönreden zu wollen. Für ihn ist sie ohnehin nur "ein Teil der Wahrheit". Krämer möchte nicht, "dass die Dinge aus der Relation gerissen werden".

"Dieses O:O ist kein Drama"

Dabei verweist Krämer darauf, was die Mannschaft in dieser Saison und speziell in diesem Jahr bereits geleistet hat: "Wir sind in 2013 weiter ungeschlagen und haben viele gute Spieltage hinter uns. Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."

Vor dem Spiel in Rostock versucht Krämer, seinen Schützlingen Selbstvertrauen und den Glauben an die eigene Stärke wieder zu geben. Dabei geht er mit gutem Beispiel voran. "Dieses 0:0 ist für mich kein Drama. Ich bin nach wie vor hundertprozentig von der Mannschaft überzeugt. Davon bringt mich niemand ab. Wir setzen den Zug wieder aufs Gleis", sagt der Arminen-Trainer im Brustton der Überzeugung.

In die Spur zurückfinden sollen die Arminen, indem sie nur das nächste Spiel fokussieren. "Wir müssen wieder als Gruppe auftreten, Widerstand leisten und mit breiter Brust auftreten", fordert Krämer eine Rückkehr zur "Pokal-Mentalität".

Fotostrecke
Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 0:0
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (25 Fotos).



Kommentare
..." Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."...Dazu kann man nur sagen,
daß der erste Fehler bei der Zielsetzung gemacht wurde.Wenn man sieht, wie kläglich wir im Moment die Punkte verschenken, könnte man, wenn man nicht vorher schon mit diesen Verhaltensmustern gerechnet hätte, nur noch heulen.Wie ich bereits vorhersagte, will sich Krämer am Ende noch für Platz 5 auf irgend einem Balkon feiern lassen.Für mich wäre ein Nichtaufstieg unter diesen Bedingungen gleichzusetzen mit dem Abstieg aus der 2.Liga.Ich will auch dieses verweichlichte Schönreden nicht mehr hören.In dieser Saison wird aufgestiegen und der nächste 11er in Rostock sitzt und wir gewinnen 0:1.

Exprofi schrieb am 03.04.2013 11:07 Uhr

"Ich habe lange überlegt, ob ich zu der derzeitigen Situation der Mannschaft was schreiben. Ich habe mich dazu entschlossen es nicht zu tun."

Exprofi schrieb am 03.04.2013 15:02 Uhr
"@sword. Verdient hat sich den Aufstieg, wenn er denn klappt und was wir uns (fast) alle wünschen, nur die Mannschaft"

Leider ein leeres versprechen……

@hungriger troll
Ich hätte es nicht besser sagen können. Wie man an meinem (Künstker)Namen sieht, bin ich der deutschen Sprache leider nicht so mächtig.
Nochmal: chapeau für den Kommentar, der es verdient hätte, der letzte zu diesem Thema zu sein!

@leo-arrmine: ja, die Abkehr vom scouting war der Anfang vom Ende, leider in den Medien - damals - kaum registriert, heute ein "Loch", das nur sehr schwer zu stopfen sein wird.
(...)

Rostock und nur Rostock sollte jetzt nur noch in den Köpfen unserer Jungs stehen. Es geht daran, wie wir diese schwere Aufgabe wirklich erfolgreich bewältigen können. Die Mannschaft braucht Kämpfer, keine Frage, sie braucht eine starke Deckung mit geringer Fehlerquote, sie braucht schnelle kreative Spitzen, die aus allen Lagen treffen können, und sie braucht vor allen Dingen einen starken Teamgeist.



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über Arminia Bielefeld
Arminia-Neuzugang Hemlein ist erfrischend unbekümmert
Bielefeld. Vor knapp drei Jahren widmete die Stuttgarter Zeitung einem aufstrebenden Fußballer des VfB Stuttgart eine größere Aufmerksamkeit. Zu diesem Zeitpunkt verzeichnete Christoph Hemlein drei... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Wer ist der Aufstiegsfavorit in der 3. Liga?











Meistgeklickt Arminia

Arminia Bielefeld leiht Mast aus
Bielefeld (nw). Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld leiht für die laufende Saison Dennis Mast vom Karlsruher SC aus. Der 22-jährige... mehr

Arminia-Neuzugang Hemlein ist erfrischend unbekümmert
Bielefeld. Vor knapp drei Jahren widmete die Stuttgarter Zeitung einem aufstrebenden Fußballer des VfB Stuttgart eine größere Aufmerksamkeit. Zu... mehr

Finn Holsing ist Arminias neuer Nachwuchschef
Bielefeld (nw). Mit Personalentscheidungen hat Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld einige Umstrukturierungen vollzogen.   Das... mehr

Arminia nach dem Sieg gegen Mainz in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: "Der Bielefelder Torwart hat uns geärgert." Größer kann das Kompliment nicht sein... mehr

Arminia mit glücklichem 2:1-Sieg beim FSV Mainz 05 II
Mainz. Den mitgereisten 1.400 Fans des Zweitligaabsteigers Arminia Bielefeld konnte in weiten Teilen der ersten Halbzeit beim Saisonstart in Mainz... mehr

Arminias Neuzugang Dennis Mast im Interview




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Arminia Bielefeld: Testspiel gegen den SC Paderborn
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Saisonauftakt VFB Fichte vs DSC Arminia Bielefeld
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Eindrücke aus dem Arminia-Trainingslager
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen
Testspiel DSC Arminia-Wacker Nordhausen


SC Paderborn 07
SC Paderborn beendet Trainingslager in Achenkirch
Achenkirch. Die Erstligaprofis des SC Paderborn haben im zehntägigen Trainingslager in Achenkirch hart und intensiv trainiert. Cheftrainer André... mehr

Paderborn mit klarem Sieg zum Trainingslager-Abschluss
Achenkirch (nw). Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat zum Abschluss des Trainingslagers im österreichischen Achenkirch in Tirol seinen ersten Sieg... mehr

Halbhoher Nike-Schuh steht bei Paderborner Kickern hoch im Kurs
Achenkirch (hakl). Fußballprofis sind für Sportartikelfirmen perfekte Werbeträger. Die Artikel, die die Erstliga-Profis tragen... mehr

Uwe Hünemeier neuer Kapitän des SC Paderborn
Achenkirch/Paderborn (nw). Der neue Kapitän des SC Paderborn heißt Uwe Hünemeier. Das gab der Verein am Sonntagabend im österreichischen... mehr

Achenkirch: (Pader)Born geht Baden
Achenkirch. In Zeiten der Neuen Deutschen Welle trällerte Markus 1982 "Ich will Spaß . . .". Und das wollten auch die Profifußballer des SC Paderborn... mehr


Fußball
U-19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Budapest - An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen. Sein ganzer Fokus... mehr

HSV und Kühne vor Einigung über Millionen-Darlehen
Hamburg - Beim Hamburger SV zeichnet sich in den Verhandlungen um eine Millionen-Finanzspritze durch Unternehmer Klaus-Michael Kühne eine Einigung ab.... mehr

Pressestimmen zum WM-Finale Deutschland – Argentinien
Berlin (dpa) – Pressestimmen zum deutschen 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien am Sonntag im WM-Finale in Rio de Janeiro: ARGENTINIEN:... mehr

Manuel Neuer zum besten Torwart der WM gewählt
Rio de Janeiro (dpa) – Weltmeister Manuel Neuer ist zum besten Torwart der Fußball-WM gewählt worden. Der Keeper der deutschen Nationalmannschaft... mehr

Mario Götze hat sein Maracanã-Märchen
Von der Bank zum gefeierten Helden. Für Mario Götze wird im WM-Finale ein Märchen wahr. Mit seinem Siegtor schreibt er deutsche Fußball-Geschichte.... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik