Schrift

03.04.2013
Arminia-Trainer Krämer fordert Widerstand
Profis hatten gegen Darmstadt "Pudding in den Beinen"
VON PETER BURKAMP

Die Rückkehr zur Pokal-Mentalität | Arminia

Bielefeld. Samir Arabi diskutierte am Dienstagmorgen gestenreich mit Stefan Krämer und Michael Bauer. Das 0:0 gegen Darmstadt 98 und dabei viel mehr noch die schwache spielerische Vorstellung der Mannschaft beschäftigten den Sportlichen Leiter und die Trainer erwartungsgemäß noch einige Tage nach dem Abpfiff. Die Tatsache, dass "auch Spieler, die Interesse in der 2. Liga geweckt haben, nicht ihre gewohnte Leistung bringen konnten, müssen wir hinterfragen", nimmt Samir Arabi sich und die übrigen Verantwortlichen in die Pflicht.

Mit Selbstkritik hatten die Akteure unmittelbar nach ihrem mit Pfiffen begleiteten Auftritt am Samstag nicht gespart. Mit Erklärungen taten sie sich dagegen sehr schwer. Dabei ließe sich die "teilweise unterirdische Leistung" (Stefan Krämer) auf wesentliche Ursachen reduzieren: Ein Gegner im Aufwind, der aggressiv attackierte, Führungsspieler, die ihre Form suchten, aber nicht fanden, dazu andere, die sich dadurch verunsichern und anstecken ließen. Resultat war ein Team, das mutlos agierte und in dem der ballführende Spieler mangels Anspielstationen der ärmste Mensch auf dem Platz war.


"Das ist natürlich nicht das, was wir wollen. Die Jungs hatten Pudding in den Beinen. Wir haben schlecht gespielt, da gibt es keine Diskussion", sagt Krämer. Der DSC-Coach ist weit davon entfernt, die Vorstellung gegen Darmstadt in irgendeiner Weise schönreden zu wollen. Für ihn ist sie ohnehin nur "ein Teil der Wahrheit". Krämer möchte nicht, "dass die Dinge aus der Relation gerissen werden".

"Dieses O:O ist kein Drama"

Dabei verweist Krämer darauf, was die Mannschaft in dieser Saison und speziell in diesem Jahr bereits geleistet hat: "Wir sind in 2013 weiter ungeschlagen und haben viele gute Spieltage hinter uns. Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."

Vor dem Spiel in Rostock versucht Krämer, seinen Schützlingen Selbstvertrauen und den Glauben an die eigene Stärke wieder zu geben. Dabei geht er mit gutem Beispiel voran. "Dieses 0:0 ist für mich kein Drama. Ich bin nach wie vor hundertprozentig von der Mannschaft überzeugt. Davon bringt mich niemand ab. Wir setzen den Zug wieder aufs Gleis", sagt der Arminen-Trainer im Brustton der Überzeugung.

In die Spur zurückfinden sollen die Arminen, indem sie nur das nächste Spiel fokussieren. "Wir müssen wieder als Gruppe auftreten, Widerstand leisten und mit breiter Brust auftreten", fordert Krämer eine Rückkehr zur "Pokal-Mentalität".

Fotostrecke
Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 0:0
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (25 Fotos).



Kommentare
..." Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."...Dazu kann man nur sagen,
daß der erste Fehler bei der Zielsetzung gemacht wurde.Wenn man sieht, wie kläglich wir im Moment die Punkte verschenken, könnte man, wenn man nicht vorher schon mit diesen Verhaltensmustern gerechnet hätte, nur noch heulen.Wie ich bereits vorhersagte, will sich Krämer am Ende noch für Platz 5 auf irgend einem Balkon feiern lassen.Für mich wäre ein Nichtaufstieg unter diesen Bedingungen gleichzusetzen mit dem Abstieg aus der 2.Liga.Ich will auch dieses verweichlichte Schönreden nicht mehr hören.In dieser Saison wird aufgestiegen und der nächste 11er in Rostock sitzt und wir gewinnen 0:1.

Exprofi schrieb am 03.04.2013 11:07 Uhr

"Ich habe lange überlegt, ob ich zu der derzeitigen Situation der Mannschaft was schreiben. Ich habe mich dazu entschlossen es nicht zu tun."

Exprofi schrieb am 03.04.2013 15:02 Uhr
"@sword. Verdient hat sich den Aufstieg, wenn er denn klappt und was wir uns (fast) alle wünschen, nur die Mannschaft"

Leider ein leeres versprechen……

@hungriger troll
Ich hätte es nicht besser sagen können. Wie man an meinem (Künstker)Namen sieht, bin ich der deutschen Sprache leider nicht so mächtig.
Nochmal: chapeau für den Kommentar, der es verdient hätte, der letzte zu diesem Thema zu sein!

@leo-arrmine: ja, die Abkehr vom scouting war der Anfang vom Ende, leider in den Medien - damals - kaum registriert, heute ein "Loch", das nur sehr schwer zu stopfen sein wird.
(...)

Rostock und nur Rostock sollte jetzt nur noch in den Köpfen unserer Jungs stehen. Es geht daran, wie wir diese schwere Aufgabe wirklich erfolgreich bewältigen können. Die Mannschaft braucht Kämpfer, keine Frage, sie braucht eine starke Deckung mit geringer Fehlerquote, sie braucht schnelle kreative Spitzen, die aus allen Lagen treffen können, und sie braucht vor allen Dingen einen starken Teamgeist.



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminias Trainer Norbert Meier demonstriert Zuversicht für kommende Spiele
Im Video-Interview mit nw-news.de spricht DSC-Trainer Norbert Meier über seinen Gang zur Fankurve nach dem Derby in Münster, legt aber den Fokus auf das Freitagabend-Heimspiel gegen RW Erfurt. Er will die Derbypleite hinter sich lassen und blickt trotz des Rückschlages optimistisch auf die kommenden Aufgaben seiner Mannschaft. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia-"Fans" haben in Münster fast für einen Spielabbruch gesorgt. Wie stehen Sie zu Pyrotechnik im Stadion?







Meistgeklickt Arminia

"Das sind klare Straftatbestände"
Paderborn. Thorsten Fust (38) ist Rechtsanwalt und Fußball-Fan. Aus beiden Perspektiven ist der Paderborner mit Fans und Pyrotechnik vertraut. Als... mehr

Arminias Pokalspiel gegen Beckum in der Schüco-Arena
Bielefeld (nw). Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal: Arminia Bielefelds Achtelfinal-Partie gegen den Oberligisten SC Roland Beckum findet laut einer... mehr

Arminia setzt auf Selbstreinigungsprozess
Bielefeld. Das dürfte teuer werden: Nach den Vorfällen im Block der Bielefelder Fans während des Derbys in Münster muss der DSC Arminia mit einer... mehr

Arminias Gegner Erfurt ist die Mannschaft der Stunde
Bielefeld. Der Reigen der Top-Spiele in der 3. Liga findet für den DSC Arminia Bielefeld am Freitagabend um 19 Uhr in der Schüco-Arena eine nahtlose... mehr

Derby stand nach Bielefelder Ausschreitungen im Fanblock vor dem Abbruch
Münster (pep). Der Frust war riesig. Doch bis zum 1:3 schluckte ein Großteil der Arminen-Fans seinen Ärger herunter oder brüllte ihn heraus. Mit dem... mehr

Meier-Interview vor Münster



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014


SC Paderborn 07
Kommentar: Ein klassisches Eigentor des SC Paderborn
Erst gab’s die gesalzene Kritik von SCP-Präsident Wilfried Finke an Verwaltung und Kommunalpolitik. Nun folgte mit der Präsentation der Planungen fürs... mehr

Hoffenheims Gisdol glaubt Paderborner "Märchenerzählern" kein Wort mehr
Sinsheim/Paderborn (nw). Trainer Markus Gisdol vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim glaubt den "Märchenerzählern" des SC Paderborn kein Wort... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Ärger um SCP-Trainingsgelände überschattet die Freude
Hallo Fans, einen perfekten Saisonstart hat der SCP hingelegt, an den wohl nicht viele vor dem ersten Spiel geglaubt hatten. Doch trotzdem gibt es... mehr

Paderborns Kapitän Uwe Hünemeier im Video-Interview
Paderborn. Zwölf Punkte aus acht Spielen - SC Paderborns Kapitän Uwe Hünemeier ist mit der Zwischenbilanz des Aufsteigers mehr als zufrieden. "Wir... mehr

Paderborn: Alleingang sorgt für neue Aufregung
Paderborn. Insgesamt sechs große Fußballplätze mit Flutlichtanlagen, darunter zwei Spielfelder mit Rasenheizung und ein Funktionsgebäude mit 2.600... mehr


Fußball
Showdown zwischen Barça-Liebhabern Favre und Guardiola
Düsseldorf - Sie gelten als die absoluten Vorzeigetrainer in Deutschland und haben mit ihrem Wirken die Fußball-Bundesliga enorm bereichert. Ihre Idee... mehr

"Wunderbarer Abend" für Bayer
Leverkusen - Es läuft wieder bei Bayer Leverkusen. Beim 2:0-Sieg gegen Zenit St. Petersburg zeigten sich die Profis von Trainer Roger Schmidt - anders... mehr

Königsklasse als Therapie: BVB bereit "für dreckige Siege"
Istanbul - Zumindest für einen kurzen Moment schien die Dortmunder Fußball-Welt wieder in Ordnung: Nach der erfolgreichen Therapiestunde in der... mehr

Köln-Spiel wohl letzte Chance für Werder-Coach Dutt
Bremen - Selbst dem redegewandten Robin Dutt helfen gegen den 1. FC Köln Worte allein wohl nicht mehr. Wenn Schlusslicht Werder Bremen am Freitagabend... mehr

FIFA-Weltrangliste: Deutschland bleibt Nummer eins
Zürich - Trotz des schwachen Abschneidens in der bisherigen EM-Qualifikation führt Fußball-Weltmeister Deutschland weiterhin die Weltrangliste an.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik