Schrift

03.04.2013
Arminia-Trainer Krämer fordert Widerstand
Profis hatten gegen Darmstadt "Pudding in den Beinen"
VON PETER BURKAMP

Die Rückkehr zur Pokal-Mentalität | Arminia

Bielefeld. Samir Arabi diskutierte am Dienstagmorgen gestenreich mit Stefan Krämer und Michael Bauer. Das 0:0 gegen Darmstadt 98 und dabei viel mehr noch die schwache spielerische Vorstellung der Mannschaft beschäftigten den Sportlichen Leiter und die Trainer erwartungsgemäß noch einige Tage nach dem Abpfiff. Die Tatsache, dass "auch Spieler, die Interesse in der 2. Liga geweckt haben, nicht ihre gewohnte Leistung bringen konnten, müssen wir hinterfragen", nimmt Samir Arabi sich und die übrigen Verantwortlichen in die Pflicht.

Mit Selbstkritik hatten die Akteure unmittelbar nach ihrem mit Pfiffen begleiteten Auftritt am Samstag nicht gespart. Mit Erklärungen taten sie sich dagegen sehr schwer. Dabei ließe sich die "teilweise unterirdische Leistung" (Stefan Krämer) auf wesentliche Ursachen reduzieren: Ein Gegner im Aufwind, der aggressiv attackierte, Führungsspieler, die ihre Form suchten, aber nicht fanden, dazu andere, die sich dadurch verunsichern und anstecken ließen. Resultat war ein Team, das mutlos agierte und in dem der ballführende Spieler mangels Anspielstationen der ärmste Mensch auf dem Platz war.


"Das ist natürlich nicht das, was wir wollen. Die Jungs hatten Pudding in den Beinen. Wir haben schlecht gespielt, da gibt es keine Diskussion", sagt Krämer. Der DSC-Coach ist weit davon entfernt, die Vorstellung gegen Darmstadt in irgendeiner Weise schönreden zu wollen. Für ihn ist sie ohnehin nur "ein Teil der Wahrheit". Krämer möchte nicht, "dass die Dinge aus der Relation gerissen werden".

"Dieses O:O ist kein Drama"

Dabei verweist Krämer darauf, was die Mannschaft in dieser Saison und speziell in diesem Jahr bereits geleistet hat: "Wir sind in 2013 weiter ungeschlagen und haben viele gute Spieltage hinter uns. Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."

Vor dem Spiel in Rostock versucht Krämer, seinen Schützlingen Selbstvertrauen und den Glauben an die eigene Stärke wieder zu geben. Dabei geht er mit gutem Beispiel voran. "Dieses 0:0 ist für mich kein Drama. Ich bin nach wie vor hundertprozentig von der Mannschaft überzeugt. Davon bringt mich niemand ab. Wir setzen den Zug wieder aufs Gleis", sagt der Arminen-Trainer im Brustton der Überzeugung.

In die Spur zurückfinden sollen die Arminen, indem sie nur das nächste Spiel fokussieren. "Wir müssen wieder als Gruppe auftreten, Widerstand leisten und mit breiter Brust auftreten", fordert Krämer eine Rückkehr zur "Pokal-Mentalität".

Fotostrecke
Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 0:0
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (25 Fotos).



Kommentare
..." Außerdem stehen wir auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das hätte uns mal vor der Saison jemand sagen sollen."...Dazu kann man nur sagen,
daß der erste Fehler bei der Zielsetzung gemacht wurde.Wenn man sieht, wie kläglich wir im Moment die Punkte verschenken, könnte man, wenn man nicht vorher schon mit diesen Verhaltensmustern gerechnet hätte, nur noch heulen.Wie ich bereits vorhersagte, will sich Krämer am Ende noch für Platz 5 auf irgend einem Balkon feiern lassen.Für mich wäre ein Nichtaufstieg unter diesen Bedingungen gleichzusetzen mit dem Abstieg aus der 2.Liga.Ich will auch dieses verweichlichte Schönreden nicht mehr hören.In dieser Saison wird aufgestiegen und der nächste 11er in Rostock sitzt und wir gewinnen 0:1.

Exprofi schrieb am 03.04.2013 11:07 Uhr

"Ich habe lange überlegt, ob ich zu der derzeitigen Situation der Mannschaft was schreiben. Ich habe mich dazu entschlossen es nicht zu tun."

Exprofi schrieb am 03.04.2013 15:02 Uhr
"@sword. Verdient hat sich den Aufstieg, wenn er denn klappt und was wir uns (fast) alle wünschen, nur die Mannschaft"

Leider ein leeres versprechen……

@hungriger troll
Ich hätte es nicht besser sagen können. Wie man an meinem (Künstker)Namen sieht, bin ich der deutschen Sprache leider nicht so mächtig.
Nochmal: chapeau für den Kommentar, der es verdient hätte, der letzte zu diesem Thema zu sein!

@leo-arrmine: ja, die Abkehr vom scouting war der Anfang vom Ende, leider in den Medien - damals - kaum registriert, heute ein "Loch", das nur sehr schwer zu stopfen sein wird.
(...)

Rostock und nur Rostock sollte jetzt nur noch in den Köpfen unserer Jungs stehen. Es geht daran, wie wir diese schwere Aufgabe wirklich erfolgreich bewältigen können. Die Mannschaft braucht Kämpfer, keine Frage, sie braucht eine starke Deckung mit geringer Fehlerquote, sie braucht schnelle kreative Spitzen, die aus allen Lagen treffen können, und sie braucht vor allen Dingen einen starken Teamgeist.



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Rostock besiegt Arminia couragiert mit 4:2
Rostock (nw). Rostocks Heimfluch ist beendet, aber ausgerechnet Arminia Bielefeld hat ihn beendet. In einem turbulenten Spiel agierten die Rostocker überraschend stark und ehrgeizig... mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
In welchem Mannschaftsteil muss Arminia sich noch verstärken?








Meistgeklickt Arminia

Rostock besiegt Arminia couragiert mit 4:2
Rostock (nw). Rostocks Heimfluch ist beendet, aber ausgerechnet Arminia Bielefeld hat ihn beendet. In einem turbulenten Spiel agierten die Rostocker... mehr

Weltmeister Klose gratuliert Arminias "Klose"
Bielefeld. Da stand dieser baumlange Kerl und war schlicht sprachlos. Sein Idol, Fußball-Weltmeister Miroslav Klose... mehr

Arminia plant den Heimfluch von Hansa Rostock zu verlängern
Bielefeld. Der letzte Heimsieg datiert vom 14. Dezember 2013 (1:0 gegen Elversberg), im Kalenderjahr 2014 ist Hansa Rostock bislang mit einem... mehr

Arminia: Video-Vorbereitung im Zug
Bielefeld (nw). So verhält es sich in Zeiten der englischen Wochen: Gerade hat Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld seine Siegesserie in Unterhaching... mehr

Arminias Auswärtsspiel in Rostock im Video-Livestream des NDR zu sehen
Frohe Botschaft an alle Arminen-Anhänger: Der NDR-Sportclub zeigt das Drittligaspiel zwischen Hansa Rostock und Arminia Bielefeld am Samstag ab 13:55... mehr

Stimmen zum Westfalenpokalspiel Arminia Bielefeld - SV Rödinghausen



3:0 gegen Dortmund II: Die Stimmen zum Arminia-Sieg



Norbert Meier vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund II



Interview mit Meier zum DSC-Neuzugang und dem SV Rödinghausen



Fabian Klos erhält optisches Andenken für Tor des Monats




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0
Westfalen-Pokal: Arminia Bielefeld  schlägt den SV Rödinghausen mit 1:0
Westfalen-Pokal: Arminia Bielefeld schlägt den SV Rödinghausen mit 1:0
Arminia-Physio Schweika und Voss eröffnen neues "Bodystreet"-Fitnessstudio
Arminia-Physio Schweika und Voss eröffnen neues "Bodystreet"-Fitnessstudio


SC Paderborn 07
Moritz Stoppelkamp vom SC Paderborn im NW-Video-Interview
Paderborn (nw). Der SC Paderborn bleibt auch am Sonntagabend Tabellenführer in der 1. Bundesliga. Am Samstag hatte der Aufsteiger in der ausverkauften... mehr

SC Paderborn bestraft Hannover 96 mit einem 2:0
Paderborn (nw). Der SC Paderborn erzielt seinen ersten Heimsieg der 1. Bundeliga. Damit nicht genug! Spektakulär war auch das Tor zum 2:0-Endstand von... mehr

Paderborn: Schatzschneider ist ein Breitenreiter-Fan
Paderborn. Die Stadt Hannover hat schon manch prominenten Menschen hervorgebracht. Schauspieler wie Theo Lingen oder Otto Sander wurden dort geboren.... mehr

SC Paderborn: Breitenreiter hat auch gegen Topklubs einen Plan
In der Vorwoche traf der SC Paderborn als Tabellenzweiter auf den Vierten 1. FC Köln. So etwas wird in der Fußballszene als Spitzenspiel bezeichnet.... mehr

SC Paderborn - Hannover ausverkauft
Paderborn (hakl). Zum dritten Mal in Folge wird Stadionsprecher Jürgen Lutter bei der Zuschauerzahl das Wort ausverkauft verwenden. Nach 14.824 (Mainz... mehr


Fußball
Paderborns Stoppelkamp mit Rekordtor aus 82,3 Metern
Paderborn - Sie hüpften ausgelassen, wedelten wie wild mit den Armen und sangen mit den Fans "Humba täterä": Nach ihrem nächsten Coup ließen die... mehr

Rheinderby zwischen Köln und Gladbach endet torlos
Köln - Borussia Mönchengladbach hat durch eine Nullnummer beim Aufsteiger 1. FC Köln die Chance auf die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga... mehr

Wolfsburg gewinnt 4:1 gegen Rot-geschwächte Leverkusener
Wolfsburg - Geschockt und geschwächt durch einen frühen Platzverweis hat Bayer Leverkusen den Sturm an die Tabellenspitze verpasst. Nach der Roten... mehr

Kaum Protest von Bayer nach Rot und 1:4 in Wolfsburg
Wolfsburg - Der Protest gegen den spielentscheidenden Pfiff fiel fast schon pflichtschuldig aus. "Das ist ein bisschen zu hart"... mehr

BVB-Stürmer Immobile vom Helden zum Fehlschützen
Mainz - Ciro Immobile fühlte sich eigentlich stark und selbstsicher. Nach seinem spektakulären Champions-League-Tor gegen Arsenal mit 55 Metern Anlauf... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik