Schrift


12.07.2013
Arminia beendet Testspiele mit verdientem Unentschieden
Arminia Bielefeld - PSV Eindhoven 3:3
VON JÖRG FRITZ

Torjubel | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld. Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld ist für den Saisonauftakt am Sonntag in einer Woche beim Bundesligaabsteiger Greuther Fürth gerüstet. Im siebten und letzten Vorbereitungsspiel zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer 45 Minuten lang vor 4.012 Zuschauern gegen den holländischen Vizemeister PSV Eindhoven eine starke Leistung.

Nach einem Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit sprang zumindest noch ein 3:3 (3:0) heraus. Für Arminia waren Fabian Klos (12.), Sebastian Hille (17.) und Tom Schütz (45.) erfolgreich. Für Eindhoven trafen Ola Toivonen (54.), Eigentor von Marcel Appiah (71.) und Memphis Depay (75.) .


Arminias Trainer Stefan Krämer sagte nach dem Spiel: "Der Zwischenstand von 3:0 zur Pause war sehr angenehm für uns. Wir haben viele Dinge umgesetzt, die wir in den letzten Wochen hart erarbeitet haben. Das gibt mir ein gutes Gefühl." Krämer vertraute in der ersten Halbzeit ausschließlich den Akteuren, die den Aufstieg in die 2. Liga geschafft hatten. Die Neuerwerbungen kamen erst in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Zuschauen musste hingegen der ehemalige Sandhausener Jan Fießer, der wegen Knieproblemen geschont wurde. Die ersten Minuten bestimmten eindeutig die technisch versierteren Gäste, die bereits in der fünften Minute zu einer großen Chance kamen. Patrick Platins parierte bei einem Distanzschuss von Wijnaldum glänzend.

Arminia besann sich auf schnell vorgetragene Konter, die Eindhoven in Bedrängnis brachten. In der 12. Minute jubelten die DSC-Anhänger über das Führungstor von Fabian Klos nach Vorarbeit von Jonas Strifler. Fünf Minuten später war der rechte Außenverteidiger erneut zur Stelle. Sein Zuspiel köpfte Sebastian Hille zum 2:0 ein. In der 45. Minute erhöhte Tom Schütz auf 3:0 und schloss eine bemerkenswerte erste Halbzeit ab.

Nach dem Pausentee änderte sich das Bild auf dem Rasen schlagartig. Bedingt durch einige Wechsel übernahmen die Niederländer das Ruder und schafften durch Ola Toivonen (54.), das Eigentor von Marcel Appiah (71.) und Memphis Depay (75.) den verdienten Ausgleich.

Arminia: Platins – Strifler (46. Appiah), Hübener (72. Burmeister), Hornig (72. Propheter), Lorenz (46. Salger) – Schütz (72. Mainka), Jerat (46. Riese) – Hille (46. Petersch), Schönfeld (62. Sembolo), Müller (62. Schmidt) – Klos (72. Glasner)

Fotostrecke
DSC Arminia gegen PSV Eindhoven
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (15 Fotos).



Kommentare
@Vlotho-Andi :
KLATSCH !!!
(im Sinne von Beifall)

Guten Tag,

ist ja sehr viel zu lesen hier, wenn man mal ein paar Tage nicht da war. Ein kurzer Einblick reicht allerdings. Erstaunlich, dass manche schon nach dem ersten Spiel sehen können, ob Arminia zweitligatauglich sein wird. Das kann man so oder so erst nach einigen Wochen feststellen. Und selbst dann nicht endgültig. Die Fans können auch etwas machen, was ihnen aber defintiv nicht gelingen wird. Zumndest nicht in diesem Forum. Nicht gleich ab dem ersten Spieltag über einen möglichen Abstieg zu spekulieren und unbegründete Schwarzmalerei zu betreiben. Die Spieler dürfen alles machen, nur nicht hier lesen. Sonst kommt noch einer auf die Idee und glaubt hier gäbe es Fans, die Ahnung haben. Ein paar schon, aber wirklich nur ein ganz paar.

@ leo-armine: Sehe ich auch so, momentan erscheint fast jeder Gegner übermächtig. Ob Hübener und Hornig in der Innenverteidigung gut zurechtkommen, wird sich herausstellen. Arabis Transfers garantieren sicherlich nicht die obere Tabellenhälfte, so anno 1995 nach dem Aufstieg mit Lamm, mit Fritz Walter und z.B. der Neuverpflichtung Molata. Richtig aber m. E, dass S. A. keine abgehalfterten Stars a la Owo, Fort, Auer oder Bollmann geholt hat. Wünsche übrigens besonders Müller mal das nötige Quäntchen Glück, dann werden wir sicher noch viel Freude an seinem Spiel haben. Aber viel rumlabern bringt zum jetzigen Zeitpunkt eh nix. Auf jeden Fall denke ich, dass Arminia besser aufgestellt ist (aber auch nicht schwer) als vor dieser unsäglichen Saison unter Ziege, Neuville, Hindrichs, Sako, Lienen und Präsident Brinkmann, die mir immer noch Alpträume bereitet. Apropos, habe von einem Freund erfahren, dass der - immer bemühte – "Wolle B." immer im Lohmann-Kostüm "zur Wiedergutmachung" über die Alm laufen soll. Wünschen wir ihm für diese Aufgabe deshalb alles nur erdenklich Gute bei bester Gesundheit, mindestens bis zu seinem 120. Geburtstag.

@Totaler Schönfärber: dem ist nichts mehr hinzuzufügen. - Mir geht es ganz ähnlich: hinsichtlich der Vorfreude auf Sonntag, aber auch bezüglich der Bedenken, die Vlotho-Andi so schön formuliert.
Die große Sponsorenakquise scheint sich eher auf den Bereich der Infrastruktur und Rahmenbedingungen auszuwirken als im "sichtbaren" Bereich auf dem Feld. Eine Erkenntnis vom Freitagspiel: unter Druck bricht das Team nicht gleich komplett auseinander. Das macht Hoffnung. Und die Spielidee, die in der ertsen halbzeit praktiziert wurde, kann auch in der 2.Liga funktionieren. Allerdings ist Arminia eher in der Breite "aufgestellt", wie man so schön sagt. Und ob das genügt....? Ich laß mich da überraschen. Fakt ist aber auch, daß einem nahezu jeder Gegner vom Papier her erst einmal übermachtig erscheint.

@ else: 7000 Karten sind m.W. bereits für das erste Heimspiel gg. Union verkauft worden.



 Seite 1 von 7
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Werder weckt bei Arminias Trainer schöne Erinnerungen
Der ganz große Kracher in Gestalt von Meister Bayern München oder Borussia Dortmund ist es nicht geworden, doch auch das Pokallos Werder Bremen sorgte in Bielefeld für Zufriedenheit. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia Bielefeld trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Werder Bremen. Wie stehen die Chancen auf's Weiterkommen?






Meistgeklickt Arminia

Arminia: Meier vor Spiel in Kiel schon wieder im Liga-Modus
Bielefeld (nw). Eine magische Pokalnacht erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Dienstag gegen Bundesligist Hertha BSC. Über Werder Bremen -... mehr

Werder weckt bei Arminias Trainer schöne Erinnerungen
Bielefeld. Der ganz große Kracher in Gestalt von Meister Bayern München oder Borussia Dortmund ist es nicht geworden... mehr

SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Paderborn/Bielefeld (nw). Nach Fortuna Düsseldorf haben drei weitere Bundesligavereine Kleidung und Symbole der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" ... mehr

Gänsehaut-Video vom Pokalsieg auf Arminias Club TV
Bielefeld (-sg-). Ein Gänsehaut-Video vom Pokalsieg am Dienstagabend gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin hat Arminia Bielefeld im hauseigenen Club TV... mehr

Arminia im DFB-Pokal gegen Werder
Bielefeld (-sg-). Tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Judith Rakers war eine gute Losfee für Arminia Bielefeld am späten Mittwochabend: Der... mehr

Arminias Meier und Schütz zum 3:0-Sieg gegen Erfurt



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt



Meier-Interview vor Münster



Meier-Interview vor dem Spiel gegen Kiel




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
Arminia Bielefeld in der großen weiten Welt
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1


SC Paderborn 07
SC Paderborn: Stadionverbot für "Hooligans gegen Salafisten"-Symbole
Der SC Paderborn hat das Tragen von Symbolen und Kleidung der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) in der Benteler-Arena verboten. Das... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Breitenreiter und Stoppelkamp reich beschenkt
Paderborn (WS). André Breitenreiters Fernsehpräsenz wächst ständig. Am Mittwoch tauchte Paderborns Cheftrainer im ARD-Sportschau-Club auf... mehr

Paderborn: "Paderborn wird die Liga halten"
Rund 50 Kilometer vom Ort der jüngsten Niederlage entfernt tritt Hertha-Coach Jos Lukukay am Sonntag gegen die Mannschaft seines ehemaligen... mehr

Paderborn: SC Paderborn: Vor fünf Jahren ging's bei Strohdiek los
Christian Strohdiek ist beim Fußball-Erstligisten SC Paderborn ein klassisches Eigengewächs. Am 1. Juli 2007 rückte der gebürtige Paderborner in der... mehr

SC Paderborns Brückner lebt seinen Traum
Paderborn. Wird er nach der Einschätzung seiner eigenen Leistung gefragt, dann hat "Bohne" am liebsten Bohnen in den Ohren. Und das passiert in diesen... mehr


Fußball
BVB will für "Knall" gegen Bayern bereit sein
München - Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen den unbesiegten Bayern und dem kriselnden BVB diesmal nicht... mehr

Trauer in Südafrika: Nationaltorwart Meyiwa erschossen
Johannesburg - Der gewaltsame Tod von Südafrikas Fußball- Nationaltorwart Senzo Meyiwa hat weit über die Sportwelt hinaus für Trauer und Bestürzung... mehr

Wolfsburg bringt Mainz erste Niederlage bei
Wolfsburg - Nach der 3:0 (1:0)-Gala gegen den zuvor noch ungeschlagenen FSV Mainz 05 ist beim VfL Wolfsburg selbst der Gedanke an einen Angriff auf... mehr

Zinnbauer unterschreibt als HSV-Cheftrainer bis 2016
Hamburg - Der Hamburger SV hat Cheftrainer Josef Zinnbauer trotz der jüngsten Niederlage sein Vertrauen ausgesprochen und ihn mit einem Profivertrag... mehr

Nach Transfer-Theater: Calhanoglu erstmals beim HSV
Leverkusen - Seit dem Theater um seinen Transfer zu Bayer Leverkusen ist Hakan Calhanoglu eine Reizfigur beim Hamburger SV. "Die heißeste Rückkehr... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik