Schrift

15.07.2013
Arminia-Präsident Jörg Zillies tritt zurück
"Ausschließlich private und persönliche Gründe"

Tritt zurück | ARCHIVFOTO: WOLFGANG RUDOLF

Bielefeld (nw). Arminias Präsident Jörg Zillies ist zurückgetreten. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Darin heißt es, er sei zum 15. Juli von seinen Ämtern als Präsident des DSC Arminia Bielefeld e.V. und als Aufsichtsratsvorsitzender der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA zurückgetreten. Über diesen Schritt seien die Gremien und die Geschäftsführung des DSC bereits seit einiger Zeit informiert gewesen.

Jörg Zillies erklärte zu seinem Rücktritt: "Die Absicht, mich zurückzuziehen, hat ausschließlich private und persönliche Gründe. Aufgrund der erreichten Stabilität im Konsolidierungsprozess und der optimierten Personal-Ressourcen im gesamten hauptamtlichen Bereich der Arminia-Gruppe sehe ich nun den Zeitpunkt als geeignet an, nach zwei Jahren Krisenmanagement meine Absicht vor dem Saisonstart 13/14 umzusetzen.

Umfrage
Arminia-Präsident Jörg Zillies ist zurückgetreten. Wie fällt das Fazit seiner zweijährigen Amtszeit aus?





In diesen beiden Jahren konnte ich stets auf unglaublich große Unterstützung, viel Verständnis und Vertrauen meiner Kollegen im Präsidium und in den Gremien sowie auch der Mitarbeiter im haupt- und ehrenamtlichen Bereich zählen. Außerdem wurde mir auch aus dem gesamten Umfeld des Clubs sowie von allen externen Partnern des DSC sehr viel Wohlwollen und Unterstützung entgegengebracht. Dafür bin ich außerordentlich dankbar.


Arminia ist ein ganz besonderer Club, der sich auch in Zukunft meiner Unterstützung sicher sein kann.

Natürlich sind bei weitem noch nicht alle Probleme und Defizite in der Arminia-Gruppe bearbeitet bzw. gelöst, aber in den wichtigsten Segmenten sind neue und gute Voraussetzungen geschaffen worden. Ich wünsche mir für den DSC und die vielen Freunde des Clubs in dieser Stadt und der Region OWL eine glückliche Weiterentwicklung."

Der Vizepräsident Hans-Jürgen Laufer wird die Aufgaben des Präsidenten entsprechend der Satzung für eine Übergangszeit von höchstens sechs Wochen übernehmen.

Zusätzlich wird aus dem Ehrenrat in dieser Zeit eine Person in das Präsidium entsandt, damit dessen Handlungsfähigkeit gesichert ist. Spätestens sechs Wochen nach dem 15.07.2013 muss in einer Mitgliederversammlung die entsprechende Neuwahl durchgeführt werden.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Ich finde es beeindruckend, was unter diesem Präsi aus Arminia geworden ist und kann ihm (und allen anderen Verantwortlichen!) nur ganz herzlich für das bisher Geleistete danken. Wo waren wir denn als Herr Zillies übernommen hat? Praktisch am Ende. Und einfach nur peinlich (ich erinner mich da an eine MV in der Stadthalle, das Klima war doch vor zwei Jahren noch das selbe). Besonderen Dank dafür, dass Herr Zillies sich das angetan hat. Und wenn wir noch nicht über den Berg sind, liegt es an den Fehlern, die vorher gemacht wurden. Aber erst mal hat Herr Zillies die Arminia, wie man so sagt, in ruhigeres Wasser gefahren.

@Realist und Thumelicus: ich denke, bei Euren/Ihren beiden Meinungen gibt es vielleicht einen gemeinsamen Nenner bzw. sind beide Meinungen nachvollziehbar.
Natürlich ist eine Zäsur zwischen zwei Spielzeiten besser gewählt als im laufenden Betrieb, vielleicht noch nach einer Niederlagenserie. Dann wäre das Echo groß.
Wenn Herr Zillies das akute Krisenmanagement als geregelt betrachtet und daraus den geeigneten Zeitpunkt für den Rücktritt herleitet, so ist das allein seine Entscheidung.

Ich hätte es aber auch für besser gehalten, wenn aus seiner Erklärung oben im Artikel der erste Satz gestrichen worden wäre. Denn genau der veranlaßt mitunter zu Spekulationen, wie wir hier sehen. Und gerade wir, die mittlerweile gewohnt sind, zwischen den Zeilen zu lesen, mögen da natürlich auch etwas interpretieren, das so gar nicht Sache ist.
Andereseits gebe ich zu bedenken: a) Herr Zillies hat vor etlichen Jahren selbst medial gearbeitet und müßte um diesen Interpretationsspielraum wissen, den solch eine Einleitung bietet.
b) "Ausschließlich private und persönliche Gründe", das KANN eben auf Dinge im privaten Umfeld hindeuten, es KANN aber AUCH darauf hindeuten, daß gewissen Leute nicht mehr miteinander "können".
Ich betone ausdrücklich: auch das sind Interpretationen. Man hätte da im Vorfeld seitens des Vereins entgegenwirken können, auch ohne Interna preiszugeben.

@Statistiker woher weißt du alles so genau? Oder sind das vielleicht alles nur Mutmaßungen die du hier verbreitest? Mit solchen Kommentaren sollte man sehr vorsichtig sein, sei denn sie entsprechen der absoluten Wahrheit. Ich jedenfalls glaube nicht so recht an deine Version.

Danke an Herrn Zillies. Ich hoffe auf einen guten Nachfolger, die diese ruhige und sachliche Art beibehält.

@Thumelicus um 12.44h: zwei Dinge vorweg:
1. die Karawane zieht längst weiter, für die nur allgemein beobachtende Öffentlichkeit ist die Messe gelesen, die anderen staunen...
2. es ist das absolut unbestrittene Recht des DSC Vortsandes, über interne Vorgänge den Mantel des Schweigens darüber zu legen.
Nur, wenn seit geraumer Zeit alles so klar war, warum dann diese (alleinige) Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt? Drei Fragen stellen sich:
1. ist der DSC wirklich schon überm Berg? Wer es glaubt, wird selig!
2. wenn von langer Hand vorbereitet, warum keine geschlossene Gremienentscheidung? Wäre doch souverän und klasse gewesen, hätten die Gremien in einer gemeinsamen Pressekonferenz den Rücktritt und den personellen Neuanfang verkündet, der dann in einer MV als Votum dieser Gremien zur Abstimmung innerhalb der nächsten 6 Wochen zu bringen ist. Wohlgemerkt: alle sagen doch, die Entscheidung war schon " lange" bekannt. Folge. Bisher hat sich ein Kandidat - selber - vorgeschlagen, wird er auch von den Gremien unterstützt? Wenn ja, warum nicht gleich in einer gemeinsamen Presserklärung, besser noch: Konferenz?
3. Warum wartet man (er) so lange nach dem Aufstieg ab, bis man in die Öffentlichkeit geht? Da ergeben sich neue Fragen, die jetzt aber nicht mehr zielführend sind.
Wie gesagt, die Messe ist gelesen. Wenn alles gut geht, Schwamm drüber. Im Sinne des Vereins hoffe ich, dass wir uns nicht eines Tages an einen wie Herrn Zillies erinnern müssen. Das wars nun aber.



 Seite 1 von 11
weiter >
  >>


Das könnte Sie auch interessieren
Meier: Arminia muss hellwach sein
Jede Serie reißt einmal. Genau das musste Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am vergangen Wochenende schmerzvoll erfahren. Eine falsche Einstellung, fehlende Konzentration und zahlreiche individuelle Fehler luden Hansa Rostock zum 4:2-Heimsieg über den DSC ein. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
In welchem Mannschaftsteil muss Arminia sich noch verstärken?








Meistgeklickt Arminia

50 Arminia-Fans randalierten am Bielefelder Hauptbahnhof
Bielefeld (jr). Im Anschluss an die bittere Drittliganiederlage am Samstag in Rostock haben sich einige der zurückreisenden Arminia-Fans heftig... mehr

Schwolow ist bei Arminia längst mittendrin
Bielefeld. Zwei knallhart und platziert verwandelte Elfmeter kassiert, dazu noch ein Eigentor und einen Konter in viertletzter Minute... mehr

Arminia: Meiers grimmiger Geburtstag
Rostock. Um Mitternacht von Freitag auf Samstag überraschte das Funktionsteam den DSC-Trainer mit einer Torte. Das sollte aber schon das einzige... mehr

Arminia in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: Einziger Armine in Topform. Reaktionsschnell und mit gutem Stellungsspiel. Chancenlos bei den Gegentoren. Note: 2 Peer Kluge: Nach... mehr

Meier: Arminia muss hellwach sein
Bielefeld (nw). Jede Serie reißt einmal. Genau das musste Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am vergangen Wochenende schmerzvoll erfahren. Falsche... mehr

Norbert Meier vor dem Spiel in Rostock



Fabian Klos erhält optisches Andenken für Tor des Monats



3:0 gegen Dortmund II: Die Stimmen zum Arminia-Sieg



Stimmen zum Westfalenpokalspiel Arminia Bielefeld - SV Rödinghausen



Norbert Meier vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund II




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Rostock: Hansa Rastock schlägt Arminia Bielefeld 4:2
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund II 3:0
Westfalen-Pokal: Arminia Bielefeld  schlägt den SV Rödinghausen mit 1:0
Westfalen-Pokal: Arminia Bielefeld schlägt den SV Rödinghausen mit 1:0
Arminia-Physio Schweika und Voss eröffnen neues "Bodystreet"-Fitnessstudio
Arminia-Physio Schweika und Voss eröffnen neues "Bodystreet"-Fitnessstudio


SC Paderborn 07
SC Paderborn-Splitter: Lob von Pep, Bakalorz fällt aus
Pep Guardiola lobt den Überraschungs-Ersten der Bundesliga, SCP-Trainer André Breitenreiter muss gegen die Bayern auf Marvin Bakalorz verzichten und... mehr

Bayern-Bezwinger Uli Stein: Gute Ausgangsposition für SC Paderborn
Wenn Ostwestfalens Fußballer in der Vergangenheit zum FC Bayern gereist sind, gab es so gut wie nie etwas zu holen. So gilt auch der SC Paderborn als... mehr

NW-Gewinner fliegen zum SC Paderborn-Spiel nach München
Als Gewinner von zwei Tickets für dasSCP-Spiel gegen München, die der Flughafen Paderborn über die Neue Westfälische verlost hat... mehr

Pep spioniert beim SC Paderborn
Paderborn (-sg-). Sportlich schlanke Figur, kahl rasierter Kopf, Dreitagebart, Trainingsanzug von Bayern München und drum herum ein Kamerateam - auf... mehr

SC Paderborn kickt als Erstliga-Spitzenreiter beim großen FC Bayern München
Paderborn. Michael Heinloth strahlte wie ein kleiner Junge, der soeben sein Geschenk unterm Weihnachtsbaum entdeckt hatte. "Das Gefühl ist... mehr


Fußball
BVB, VfB, HSV, Hertha: Personalsuche in der Krise
Düsseldorf - Vier Traditionsstandorte, vier Problemzonen - der Mittwoch steht in der Fußball-Bundesliga im Zeichen der Krisenbewältigung. Borussia... mehr

Guardiola adelt Paderborn: "Kein Glück"
München - "Ozapft is" - und passend zum Oktoberfest würden die Paderborner Fußball-Himmelsstürmer auch dem Münchner Weltmeister Manuel Neuer liebend... mehr

Kaum Protest von Bayer nach Rot und 1:4 in Wolfsburg
Wolfsburg - Der Protest gegen den spielentscheidenden Pfiff fiel fast schon pflichtschuldig aus. "Das ist ein bisschen zu hart"... mehr

Schon wieder verletzt - Verpatzter Saisonstart für Gomez
Florenz - Es hätte der Tag des Mario Gomez werden sollen: Beim Spiel des AC Florenz gegen Sassuolo Calcio wollte der deutsche Fußball-Nationalstürmer... mehr

Ausschreitungen beim Viertliga-Derby in Braunschweig
Braunschweig - Beim Niedersachsen-Derby in der Fußball-Regionalliga zwischen Eintracht Braunschweig II und Hannover 96 II ist es zu Ausschreitungen... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik