Schrift

15.07.2013
Arminia-Präsident Jörg Zillies tritt zurück
"Ausschließlich private und persönliche Gründe"

Tritt zurück | ARCHIVFOTO: WOLFGANG RUDOLF

Bielefeld (nw). Arminias Präsident Jörg Zillies ist zurückgetreten. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Darin heißt es, er sei zum 15. Juli von seinen Ämtern als Präsident des DSC Arminia Bielefeld e.V. und als Aufsichtsratsvorsitzender der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA zurückgetreten. Über diesen Schritt seien die Gremien und die Geschäftsführung des DSC bereits seit einiger Zeit informiert gewesen.

Jörg Zillies erklärte zu seinem Rücktritt: "Die Absicht, mich zurückzuziehen, hat ausschließlich private und persönliche Gründe. Aufgrund der erreichten Stabilität im Konsolidierungsprozess und der optimierten Personal-Ressourcen im gesamten hauptamtlichen Bereich der Arminia-Gruppe sehe ich nun den Zeitpunkt als geeignet an, nach zwei Jahren Krisenmanagement meine Absicht vor dem Saisonstart 13/14 umzusetzen.

Umfrage
Arminia-Präsident Jörg Zillies ist zurückgetreten. Wie fällt das Fazit seiner zweijährigen Amtszeit aus?





In diesen beiden Jahren konnte ich stets auf unglaublich große Unterstützung, viel Verständnis und Vertrauen meiner Kollegen im Präsidium und in den Gremien sowie auch der Mitarbeiter im haupt- und ehrenamtlichen Bereich zählen. Außerdem wurde mir auch aus dem gesamten Umfeld des Clubs sowie von allen externen Partnern des DSC sehr viel Wohlwollen und Unterstützung entgegengebracht. Dafür bin ich außerordentlich dankbar.


Arminia ist ein ganz besonderer Club, der sich auch in Zukunft meiner Unterstützung sicher sein kann.

Natürlich sind bei weitem noch nicht alle Probleme und Defizite in der Arminia-Gruppe bearbeitet bzw. gelöst, aber in den wichtigsten Segmenten sind neue und gute Voraussetzungen geschaffen worden. Ich wünsche mir für den DSC und die vielen Freunde des Clubs in dieser Stadt und der Region OWL eine glückliche Weiterentwicklung."

Der Vizepräsident Hans-Jürgen Laufer wird die Aufgaben des Präsidenten entsprechend der Satzung für eine Übergangszeit von höchstens sechs Wochen übernehmen.

Zusätzlich wird aus dem Ehrenrat in dieser Zeit eine Person in das Präsidium entsandt, damit dessen Handlungsfähigkeit gesichert ist. Spätestens sechs Wochen nach dem 15.07.2013 muss in einer Mitgliederversammlung die entsprechende Neuwahl durchgeführt werden.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Ich finde es beeindruckend, was unter diesem Präsi aus Arminia geworden ist und kann ihm (und allen anderen Verantwortlichen!) nur ganz herzlich für das bisher Geleistete danken. Wo waren wir denn als Herr Zillies übernommen hat? Praktisch am Ende. Und einfach nur peinlich (ich erinner mich da an eine MV in der Stadthalle, das Klima war doch vor zwei Jahren noch das selbe). Besonderen Dank dafür, dass Herr Zillies sich das angetan hat. Und wenn wir noch nicht über den Berg sind, liegt es an den Fehlern, die vorher gemacht wurden. Aber erst mal hat Herr Zillies die Arminia, wie man so sagt, in ruhigeres Wasser gefahren.

@Realist und Thumelicus: ich denke, bei Euren/Ihren beiden Meinungen gibt es vielleicht einen gemeinsamen Nenner bzw. sind beide Meinungen nachvollziehbar.
Natürlich ist eine Zäsur zwischen zwei Spielzeiten besser gewählt als im laufenden Betrieb, vielleicht noch nach einer Niederlagenserie. Dann wäre das Echo groß.
Wenn Herr Zillies das akute Krisenmanagement als geregelt betrachtet und daraus den geeigneten Zeitpunkt für den Rücktritt herleitet, so ist das allein seine Entscheidung.

Ich hätte es aber auch für besser gehalten, wenn aus seiner Erklärung oben im Artikel der erste Satz gestrichen worden wäre. Denn genau der veranlaßt mitunter zu Spekulationen, wie wir hier sehen. Und gerade wir, die mittlerweile gewohnt sind, zwischen den Zeilen zu lesen, mögen da natürlich auch etwas interpretieren, das so gar nicht Sache ist.
Andereseits gebe ich zu bedenken: a) Herr Zillies hat vor etlichen Jahren selbst medial gearbeitet und müßte um diesen Interpretationsspielraum wissen, den solch eine Einleitung bietet.
b) "Ausschließlich private und persönliche Gründe", das KANN eben auf Dinge im privaten Umfeld hindeuten, es KANN aber AUCH darauf hindeuten, daß gewissen Leute nicht mehr miteinander "können".
Ich betone ausdrücklich: auch das sind Interpretationen. Man hätte da im Vorfeld seitens des Vereins entgegenwirken können, auch ohne Interna preiszugeben.

@Statistiker woher weißt du alles so genau? Oder sind das vielleicht alles nur Mutmaßungen die du hier verbreitest? Mit solchen Kommentaren sollte man sehr vorsichtig sein, sei denn sie entsprechen der absoluten Wahrheit. Ich jedenfalls glaube nicht so recht an deine Version.

Danke an Herrn Zillies. Ich hoffe auf einen guten Nachfolger, die diese ruhige und sachliche Art beibehält.

@Thumelicus um 12.44h: zwei Dinge vorweg:
1. die Karawane zieht längst weiter, für die nur allgemein beobachtende Öffentlichkeit ist die Messe gelesen, die anderen staunen...
2. es ist das absolut unbestrittene Recht des DSC Vortsandes, über interne Vorgänge den Mantel des Schweigens darüber zu legen.
Nur, wenn seit geraumer Zeit alles so klar war, warum dann diese (alleinige) Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt? Drei Fragen stellen sich:
1. ist der DSC wirklich schon überm Berg? Wer es glaubt, wird selig!
2. wenn von langer Hand vorbereitet, warum keine geschlossene Gremienentscheidung? Wäre doch souverän und klasse gewesen, hätten die Gremien in einer gemeinsamen Pressekonferenz den Rücktritt und den personellen Neuanfang verkündet, der dann in einer MV als Votum dieser Gremien zur Abstimmung innerhalb der nächsten 6 Wochen zu bringen ist. Wohlgemerkt: alle sagen doch, die Entscheidung war schon " lange" bekannt. Folge. Bisher hat sich ein Kandidat - selber - vorgeschlagen, wird er auch von den Gremien unterstützt? Wenn ja, warum nicht gleich in einer gemeinsamen Presserklärung, besser noch: Konferenz?
3. Warum wartet man (er) so lange nach dem Aufstieg ab, bis man in die Öffentlichkeit geht? Da ergeben sich neue Fragen, die jetzt aber nicht mehr zielführend sind.
Wie gesagt, die Messe ist gelesen. Wenn alles gut geht, Schwamm drüber. Im Sinne des Vereins hoffe ich, dass wir uns nicht eines Tages an einen wie Herrn Zillies erinnern müssen. Das wars nun aber.



 Seite 1 von 11
weiter >
  >>


Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Arminia verhängt Haus- und Stadionverbot gegen acht Personen
Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld zieht erste Konsequenzen aus den Unruhen beim Ligaspiel gegen Preußen Münster. Gegen vorläufig acht Personen verhängte der Verein ein Haus- und Stadionverbot für die heimische Schüco-Arena. "Es könnten noch mehr werden", sagte Arminia-Pressesprecher Tim Santen. mehr



DSC Arminia: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Videos
Umfrage
Arminia-"Fans" haben in Münster fast für einen Spielabbruch gesorgt. Wie stehen Sie zu Pyrotechnik im Stadion?







Meistgeklickt Arminia

"Das sind klare Straftatbestände"
Paderborn. Thorsten Fust (38) ist Rechtsanwalt und Fußball-Fan. Aus beiden Perspektiven ist der Paderborner mit Fans und Pyrotechnik vertraut. Als... mehr

Arminias Pokalspiel gegen Beckum in der Schüco-Arena
Bielefeld (nw). Heimrecht-Tausch im Westfalenpokal: Arminia Bielefelds Achtelfinal-Partie gegen den Oberligisten SC Roland Beckum findet laut einer... mehr

Arminias Gegner Erfurt ist die Mannschaft der Stunde
Bielefeld. Der Reigen der Top-Spiele in der 3. Liga findet für den DSC Arminia Bielefeld am Freitagabend um 19 Uhr in der Schüco-Arena eine nahtlose... mehr

Arminia setzt auf Selbstreinigungsprozess
Bielefeld. Das dürfte teuer werden: Nach den Vorfällen im Block der Bielefelder Fans während des Derbys in Münster muss der DSC Arminia mit einer... mehr

Arminias Trainer Norbert Meier demonstriert Zuversicht für kommende Spiele
Bielefeld (nw). Einen ganz bitteren Tag erlebte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld im Preußen-Stadion: Der 1:3-Niederlage steuerten einzelne... mehr

Meier-Interview vor Münster



DSC-Trainer Norbert Meier vor Spiel gegen RW Erfurt




Aktuell im Forum: Diskutieren Sie mit!

Arminia-Fotos
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
Preußen Münster - Arminia Bielefeld 3:1
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
DSC Arminia schlägt TuS Westfalia Vorhelm mit 8:0
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4:1
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
FC Energie Cottbus - Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Arminia Bielefeld -VfB Stuttgart II
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014
Fabian Klos macht das Tor des Monats August 2014


SC Paderborn 07
Kommentar: Ein klassisches Eigentor des SC Paderborn
Erst gab’s die gesalzene Kritik von SCP-Präsident Wilfried Finke an Verwaltung und Kommunalpolitik. Nun folgte mit der Präsentation der Planungen fürs... mehr

Hoffenheims Gisdol glaubt Paderborner "Märchenerzählern" kein Wort mehr
Sinsheim/Paderborn (nw). Trainer Markus Gisdol vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim glaubt den "Märchenerzählern" des SC Paderborn kein Wort... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Ärger um SCP-Trainingsgelände überschattet die Freude
Hallo Fans, einen perfekten Saisonstart hat der SCP hingelegt, an den wohl nicht viele vor dem ersten Spiel geglaubt hatten. Doch trotzdem gibt es... mehr

Paderborns Kapitän Uwe Hünemeier im Video-Interview
Paderborn. Zwölf Punkte aus acht Spielen - SC Paderborns Kapitän Uwe Hünemeier ist mit der Zwischenbilanz des Aufsteigers mehr als zufrieden. "Wir... mehr

Paderborn: Alleingang sorgt für neue Aufregung
Paderborn. Insgesamt sechs große Fußballplätze mit Flutlichtanlagen, darunter zwei Spielfelder mit Rasenheizung und ein Funktionsgebäude mit 2.600... mehr


Fußball
Showdown zwischen Barça-Liebhabern Favre und Guardiola
Düsseldorf - Sie gelten als die absoluten Vorzeigetrainer in Deutschland und haben mit ihrem Wirken die Fußball-Bundesliga enorm bereichert. Ihre Idee... mehr

"Wunderbarer Abend" für Bayer
Leverkusen - Es läuft wieder bei Bayer Leverkusen. Beim 2:0-Sieg gegen Zenit St. Petersburg zeigten sich die Profis von Trainer Roger Schmidt - anders... mehr

Köln-Spiel wohl letzte Chance für Werder-Coach Dutt
Bremen - Selbst dem redegewandten Robin Dutt helfen gegen den 1. FC Köln Worte allein wohl nicht mehr. Wenn Schlusslicht Werder Bremen am Freitagabend... mehr

FIFA-Weltrangliste: Deutschland bleibt Nummer eins
Zürich - Trotz des schwachen Abschneidens in der bisherigen EM-Qualifikation führt Fußball-Weltmeister Deutschland weiterhin die Weltrangliste an.... mehr

Champions League als Therapie: BVB bereit "für dreckige Siege"
Istanbul - Zumindest für einen kurzen Moment scheint die Dortmunder Fußball-Welt wieder in Ordnung: Nach der erfolgreichen Therapiestunde in der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik