Schrift

27.11.2012
Droll muss Bertels vertreten
FUSSBALL: Regionalligist SC Verl empfängt um 14.30 Uhr den VfL Bochum II
VON UWE KRAMME

Besprechung | FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

Verl. 24 Punkte, Platz acht und sechs Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze: Den Fußballern des SC Verl gefällt die Tabelle der Regionalliga West. Allerdings hat es ihr Jahresendspurt in sich. Heute um 14.30 Uhr empfangen sie den Rangneuten VfL Bochum II, am Samstag geht es zum Siebten Wuppertaler SV und eine Woche später zu den Sf Lotte, die als Fünfter noch mit der Meisterschaft liebäugeln.

Info

Engelbrecht bester Bochumer Schütze

Der VfL Bochum II belegt mit 24 Punkten und 19:18 Toren den 9.<EN>Platz in der Regionalligatabelle. 16 Zähler holte das Team von Trainer Iraklis Metaxas zu Hause, 8 auswärts.

Ihre letzten Spiele verlor die Zweitligareserve bei RW Essen und gegen die SSVg. Velbert mit 1:2. Gegen Velbert waren die Bochumer durch Kevin Scheidhauer in Führung gegangen, gerieten aber durch die Gelbrote Karte für Faton Taski in Unterzahl. Metaxas ärgerte, wie "überheblich" sein Team nach dem 1:0 gespielt hatte.

Bester Torschütze des VfL II ist Daniel Engelbrecht mit neun Treffern in 16 Spielen.

"Wenn wir mit diesem Vorsprung auf die Abstiegszone in die Winterpause gehen würden, wäre ich sehr, sehr zufrieden", sagt Raimund Bertels. Die Vorzeichen vor der heutigen Partie stehen für den Verler Trainer allerdings alles andere als günstig. Wegen eins Trauerfalls im engsten Freundeskreis ("Die Beerdigung findet gleichzeitig statt, da kann ich nicht fehlen") muss er die Betreuung des Teams seinen Co-Trainern Carsten Droll und Andreas Pavkovic überlassen. "Und dass bei unseren Verletzungssorgen und in Anbetracht der finsteren Pleitenserie gegen Bundesligareserven."

Der Reihe nach: Wegen einer Entzündung im Fuß fällt Patrick Plucinski auf jeden Fall aus. Wegen eines Muskelfaserrisses muss auch Manuel Rasp, der mit sechs Treffern beste Torschütze des SC Verl, passen. Immerhin leichte Hoffnungen, dass er wieder mitspielen kann, macht sich Bertels bei Jannik Schröder, der das 1:4 in Mönchengladbach wegen seiner Kniebeschwerden ausließ. Weil die Leistung am Samstag "gar nicht ging", würde Bertels gerne die erste Elf umkrempeln. "Aber jetzt müssen wir erstmal sehen, was personell überhaupt noch geht."

Reagieren will und muss das Verler Trainerteam auf die eklatanten Schwächen im Verhalten gegen die schnellen, technisch guten und taktisch disziplinierten Nachwuchsspieler der Bundesligisten. Die Liste der Misserfolge gegen die 2. Mannschaften ist schließlich so lang wie nervig. Bei sechs Versuchen sprangen in dieser Saison bislang lediglich ein Sieg gegen den 1. FC Köln II (3:0) und ein Remis gegen den MSV Duisburg II (1:1) heraus.

Die Gründe dafür sind für Bertels offensichtlich: Weil seine Spieler nicht schnell genug in die Zweikämpfe kämen, wären die Abstände zwischen ihnen zu groß, und die Gegner könnten sich munter durchkombinieren. "Okay, einige unserer Leute, sind nicht schnell genug, um mit diesen perfekt ausgebildeten Talenten mithalten zu können", räumt Bertels Defizite ein. "Aber umso wichtiger ist es dann, diszipliniert die Vorgaben einzuhalten. Das war in Mönchengladbach nicht der Fall und Bochum ist noch stärker."



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Lokalsport Gütersloh
Mr. Aramäer bleibt optimistisch
Kreis Gütersloh. Die Aramäer Gütersloh machen im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga nur kleine Schritte vorwärts. Das 2:2 bei Viktoria Rietberg war einmal mehr weder Fisch noch Fleisch... mehr

Pollok soll Angriff führen
Rheda-Wiedenbrück. Dominik Jansen hat ein klares Ziel. "Das Training soll wieder Spaß machen", sagt der nach der Beurlaubung von Theo Schneider bis zum Saisonende beim Fußball-Regionalligisten SC... mehr

Sorgen um Flügelflitzer Semlits
Verl (kra). Die Feststellung ist alt und abgenudelt, hat aber nichts von ihrer Berechtigung verloren: Amateurmannschaften von Bundesligisten darf man nicht ins Spiel kommen lassen... mehr

Respekt, aber keine Angst vor dem Topteam
Rietberg-Mastholte (kra). Das 1:1 beim Tabellendritten SV Schermbeck hat den Fußballern von Rot-Weiß Mastholte gut getan. "Denn für uns war das ein gefühlter Sieg", stellt Dirk Sellemerten... mehr



Gütersloh Sport: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Sport-Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Oberligist FC Gütersloh trotzt SV Rödinghausen 1:1 in Unterzahl ab
Oberligist FC Gütersloh trotzt SV Rödinghausen 1:1 in Unterzahl ab
Verler Landesliga-Handballerinnen steigen mit Sektdusche auf
Verler Landesliga-Handballerinnen steigen mit Sektdusche auf
Fußball Regionalligist SC Verl gleichwertig beim dramatischen 1:1 gegen Lotte
Fußball Regionalligist SC Verl gleichwertig beim dramatischen 1:1 gegen Lotte
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh glänzt gegen Turbine Potsdam
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh glänzt gegen Turbine Potsdam
SC Wiedenbrück beurlaubt Trainer Theo Schneider und Co Achtereekte
SC Wiedenbrück beurlaubt Trainer Theo Schneider und Co Achtereekte
SC Wiedenbrück vergibt viele  Chancen und verliert 2:3 gegen Oberhausen
SC Wiedenbrück vergibt viele Chancen und verliert 2:3 gegen Oberhausen
46. Harsewinkeler Volkslauf
46. Harsewinkeler Volkslauf
Fußball-Test: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt Twente Enschede
Fußball-Test: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt Twente Enschede
Ehrung der Sportler des Jahres
Ehrung der Sportler des Jahres
Fußball-Landesliga: Avenwedde holt Dreier gegen Peckeloh
Fußball-Landesliga: Avenwedde holt Dreier gegen Peckeloh


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik