Schrift

27.11.2012
1860 siegt bei Schmidts Heimdebüt
1860 München - SC Paderborn 1:0 (1:0)

Siegesserie beendet | FOTO: DPA

München (nw). Fußball-Zweitligist 1860 München hat das Heimdebüt von Trainer Alexander Schmidt gewonnen und den Höhenflug des SC Paderborn gestoppt. Torjäger Benjamin Lauth (38.) sorgte beim 1:0 (1:0) gegen die Ostwestfalen mit seinem achten Saisontor für den verdienten Sieg. Zum dritten Mal in Folge saß der frühere englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson bei einem Löwen-Spiel auf der Tribüne, der Schwede wies Spekulationen über ein Engagement als Coach jedoch zurück.

Info
Zum Live-Ticker zum Nachlesen

"Es sollte keine Diskussionen geben. Ich bin hier als Berater.
Wenn sie so spielen, brauchen sie keinen neuen Trainer", sagte Eriksson. Das Spiel habe er sich auf Einladung von Gesellschafter Hasan Ismaik angeschaut. 1860 überholte durch den vierten Heimsieg die zuvor in sieben Partien ungeschlagenen Paderborner und kletterte mit 24 Punkten ins obere Tabellen-Drittel.


13.300 Zuschauer in der Allianz Arena sahen eine lange Zeit zähe Begegnung. Von Paderborn war besonders in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen, 1860 blieb geduldig und nutzte seine erste gute Chance zur Führung. Nach Flanke von Moritz Volz traf Lauth aus fünf Metern.

Auch nach der Pause blieb München die aktivere Mannschaft, verpasste jedoch mehrfach die Entscheidung. Moritz Stoppelkamp (71.) vergab alleine vor Paderborns Torhüter Lukas Kruse, wenig später scheiterte auch US-Profi Bobby Wood (72.). Erst in der 84. Minute kamen die Gäste gefährlich vor das Tor der Löwen, Daniel Brückner fand bei seinem Distanzschuss allerdings seinen Meister in Torhüter Gabor Kiraly.

Beste Spieler bei 1860 waren Torschütze Lauth und Stoppelkamp. Bei Paderborn überzeugte Torhüter Kruse.

1860 München - SC Paderborn 1:0 (1:0)

München: Kiraly - Volz, Bülow, Schindler, Feick - Wannenwetsch (46. Makos), Bierofka (72. Nicu) - Stoppelkamp, Daniel Halfar (64.
Vallori) - Wood, Lauth
Paderborn: Lukas Kruse - Ornatelli, Gulde, Strohdiek, Brückner - Zeitz, Demme - Tobias Kempe, Mario Vrancic (63. Philipp Hofmann), Bertels (64. Wissing) - Yilmaz (70. Poljanec)
Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)
Tore: 1:0 Lauth (38.)
Zuschauer: 13.300
Gelbe Karten: Schindler, Bülow (2), Makos (2) - Bertels (4), Ornatelli (2), Yilmaz, Tobias Kempe (4), Demme (3)

Live-Ticke r zum Nachlesen

Fotostrecke
TSV 1860 München - SC Paderborn 1:0 (1:0)
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (7 Fotos).



Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
die Mannschaft darf jetzt nicht selbstzufrieden sein, sondern muss wieder mit 100% dabei sein. dann werden auch wieder Spiele gewonnen und schnell der Klassenerhalt geschafft.

man kann der Mannschaft zwar gestern nicht den Willen absprechen, aber dieser unbedingte Siegeswille war nicht da. da fehlten noch ein paar Prozent. und was Padergay auch schon geschrieben hat, wo ist die Gefährlichkeit nach Standards geblieben? letztes Jahr noch unser Prunkstück.

Wenn unser Trainer und Sportdirektor jetzt weiter ihre 'Selbstgefälligkeit und Arroganz' den Spielern gegenüber durchzieht, ist es bald vorbei mit den Anfangslorbeeren. Hochmut kommt vor dem Fall, siehe Schubert.

Liebe Bielefelder, der einzige Artikel der euch interessieren dürfte wäre dies Link unterdrückt
Und dann dürft ihr auch gerne noch über Fussball reden!

Um hier zur Abwechslung auch mal wieder einfach nur was zum gestrigen Spiel zu sagen: Insgesamt trotz Steigerung in Halbzeit 2 eine verdiente Niederlage, weil zwingend halt immer noch etwas anderes ist als das, was die Mannschaft über die gesamten 90 Minuten gezeigt hat ! Bezeichnend hierfür war vor allem das, was bei den wenigen Standarts, die man sich hin und wieder noch erarbeitet hatte, heraus kam: Ob der erste Freistoß von links nach nur einer Minute, der zweite kurz nach der Halbzeit aus eigentlich sehr aussichtsreicher zentraler Position zum 60er-Tor oder zwei, drei Ecken: Waren das alles jetzt wirklich ernsthafte Versuche, evtl. doch mal daraus Kapital zu schlagen oder waren die schlappen und lustlosen Alibi-Ausführungen dieser besagten Standarts nur als spezielles Ballfang-Training für den Kiraly gedacht ? ... Grundsätzlich schließe ich mich dem @Paderflug an: Mal wieder verloren, na und ? Platz neun bei schon 23 Punkten und brauchen wird man wohl auch nur noch so 14 bis 15 Stück ! Also alles kein Beinbruch, einfach weitermachen ..nur halt eben nicht, was konkret die Ausführung solcher Standards angeht ! Das muss in Zukunnft zwingender werden, vor allem, was die Ausführung der eigenen Ecken angeht ! Darüber ärgere ich mich aber auch nicht erst seit gestern !

@Zorro. Aha, wusste gar nicht, dass Sandhausen so viele Leute mitgebracht hat...wie viele Gästefans ziehen wir Euch ab und seit wann zählen Gästefans nicht mehr bei der Zuschauerauflistung? Sonst hätte man ja Arminia in Liga 1 generell 16.000 Zuschauer abziehen müssen, denn wie sich aktuell zeigt, interessieren sich gerade mal 7800 wirklich für den DSC...



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


Das könnte Sie auch interessieren
SC Paderborn
SC Paderborn: Trainerlob für Rupp
63 Tore hat der SC Paderborn 07 in seiner Aufstiegssaison 2013/2014 erzielt. Die Torfabrik der Ostwestfalen war ein Garant für das Erreichen der Eliteklasse, in der für die Elf von Trainer André Breitenreiter nach drei Spielen immerhin schon wieder fünf Tore in der Statistik stehen. Zwei gegen Mainz, drei in Hamburg, aber Fehlanzeige gegen Köln. "Wir müssen uns aber nicht für ein Spiel entschuldigen, das 0:0 endet", bezieht der Trainer dazu auch einen ganz klaren Standpunkt. mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Andreas Allesfahrer-Blog: "Au revoir", HSV!
Hallo Fans, ein paar Tage sind nach dem Hamburg-Spiel ins Land gegangen, aber immer noch scheint der Sieg irgendwie unglaublich. Habt ihr euch die... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Nörgler gibt es immer
Hallo Fans, das erste Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte ist gelaufen. Die überregionalen Medien zollen uns Respekt und ich finde... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Mit Vollgas in die Liga
Natürlich war das Pokalspiel enttäuschend. Ich möchte das Spiel gegen Red Bull Salzburg auch überhaupt nicht schön reden... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Ein Hoch auf den SC Paderborn
Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr ist es vollbracht. Das Fußballwunder made in Paderborn ist wahr geworden. Mir scheint... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: "The winner takes it all"
Hallo Fans, heute erscheint der letzte Blog vor der Entscheidung über direkten Aufstieg oder Relegation. Die Möglichkeit auf die Relegation kann uns... mehr


SC-Paderborn-Fotos
SC Paderborn - 1. FC Köln 0:0
SC Paderborn - 1. FC Köln 0:0
Arminia Hannover - SC Paderborn 0:9
Arminia Hannover - SC Paderborn 0:9
Hamburger SV - SC Paderborn
Hamburger SV - SC Paderborn
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann
SC Paderborn - Mainz 05 2:2 (1:1)
SC Paderborn - Mainz 05 2:2 (1:1)
Superfan Jürgen Patzer
Superfan Jürgen Patzer



Videos
Arminia Bielefeld
Bielefeld: Arminia gewinnt in Unterhaching mit 3:1
Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld besiegte am Dienstagabend im Nachholspiel des 8. Spieltags die Spielvereinigung Unterhaching. Gegen die... mehr

Arminia: Arminias nächster Kraftakt
Das 3:0 gegen die Dortmunder U 23 steckt noch in den Knochen, da geht es schon zum nächsten Spiel. Am heutigen Morgen fliegen die Arminen Richtung... mehr

Arminia: Arminias Klos erzielt das Tor des Monats
Große Ehre für Fabian Klos. Arminia Bielefelds Kapitän hat das Tor des Monats August erzielt. Sein Treffer im DFB-Pokalspiel zum zwischenzeitlichen 2... mehr

Arminia in der Einzelkritik
Sebastian Schuppan: Sehr konzentrierte Vorstellung, zweikampf- und laufstark, ständiger Antreiber und sicher im Passspiel. Note: 1... mehr

Eine runde Sache für Arminia
Bielefeld. Die Analyse von David Wagner, Trainer von Borussia Dortmund II, nach der 0:3 (0:2)-Niederlage vor 10.855 Zuschauer in der Schüco-Arena... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik