Schrift

06.12.2012
Paderborn
SCP-Fans kritisieren Stadionsicherheitskonzept
Vertreter des Fan-Dachverbands: "Völlig überzogen und inakzeptabel"
VON DENNIS ROTHER

Lautloser Protest als konzertierte Aktion | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Paderborn. Von Ganzkörperkontrollen bis zur grenzenlosen Video-Überwachung: Das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" bewegt Fußball-Deutschland. Befürworter sprechen von notwendigen Maßnahmen gegen ausufernde Gewalt, "aber für uns ist das reine Schikane", sagen Sprecher des Paderborner Fan-Dachverbands "Fontes Baderae" – und kündigen weiteren Protest an.

Am 8. Dezember findet vor dem Heimspiel des SC Paderborn gegen Hertha BSC ein Fan-Marsch statt. "Treffpunkt ist der Hauptbahnhof", sagen die Sprecher, die mit ihren Namen nicht genannt werden wollten. Unter dem Motto "Ohne Stimme keine Stimmung" soll ein letztes Mal der Widerstand gegen die geplanten Paragraphen gezeigt werden – vereinsbrillenübergreifend: "Berliner Fans werden mit dabei sein."


Ohnehin habe das Konzeptpapier die Fanszene in Deutschland zusammengeschweißt. In allen Bundesliga-Stadien hielten sich die Anhänger an die in der Initiative "12:12" angedachten zwölf Schweigeminuten zu Beginn der Partien. "Am 12. Dezember ist die Mitgliederversammlung der Profi-Klubs, dann wird über die neuen Richtlinien abgestimmt."

Es könnte zu einer Zäsur in den deutschen Stadien führen, warnen die Sprecher mit Nachdruck. Besonders betroffen: Auswärtsfans. "Vereine könnten Ticketkontingente von zehn auf fünf Prozent der Karten zusammenstreichen. Dazu werden die Ganzkörperkontrollen zur Routine. Das bedeutet: Ausziehen, bis auf die Schuhe."

Die Maßnahmen seien übereifriger Aktionismus, "da wollen sich Innenpolitiker profilieren", sagen die Paderborner. Dass sich ihr Einspruch lohnt, zeigt sich in der aktuell vorliegenden Konzept-Version – denn die ist bereits überarbeitet . "Zuvor beinhaltete das Papier sogar die Weitergabe von persönlichen Daten zwischen Polizei und Vereinen. Das ist völlig überzogen und inakzeptabel."

Die nackten Zahlen sprechen in der Tat für kein größeres Sicherheitsproblem in Deutschlands Stadien: "18.7 Millionen Fans waren im letzten Jahrzehnt bei Profi-Spielen, dabei meldeten die Behörden 1.142 Verletzte – "eine Quote von 0,0061 Prozent, verschwindend gering." Die Politik spreche von "bürgerkriegsähnlichen Zuständen, aber das sind offensichtlich Einzelfälle, kein Alltag."

Setzen sich die Befürworter durch, werde eine kaum aufzuhaltende Lawine in Gang gesetzt, dann fallen Dominosteine: "Sobald beispielsweise Tickets für Gäste-Fans gestrichen werden dürfen, kann man überflüssige Stehplätze schnell in Sitzplätze umbauen. Dann haben wir irgendwann Verhältnisse wie in der englischen Premier League: Karten ab 25 Euro aufwärts, aber keine Stimmung – ein Horrorszenario." Stattdessen solle der Status quo beibehalten werden, "denn nicht ohne Grund boomt die Bundesliga derzeit."
Ein generelle Zustimmung der Vereine zum Konzeptpapier ist am 12. Dezember indes wahrscheinlich, sagen Experten. "Jeder der 16 Anträge wird aber einzeln abgestimmt – vielleicht kippen die Klubs ja ein paar davon", hoffen die Fan-Vertreter.

Der Fußmarsch ist daher Höhepunkt und zugleich Abschluss der Proteste. Die lokale Fanszene gilt als überschaubar und fiel kaum negativ auf, das Maßnahmebündel träfe aber auch die Benteler-Arena ins Mark. "Eingeschränkte Freiräume für Fans bedeuten schlechtere Stadionatmosphäre – und das kann auch die VIP-Lounge nicht wollen."

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Und übrigens, wenn Du jetzt auf Drohungen setzt und auf weiter Diffarmierungen wie bei einem andern Artikel, dann hoffe, dass ich nicht irgendwann auf ähnliche Mittel zurück greife...

Jetzt mach mal nen Punkt. Du verdrehst hier Dinge, das geht auf keine Kuhhaut. Wann habe ich beleidigt? Das warst doch Du. Welche Beleidigung habe ich denn ausgesprochen? Auf einen einfachen Kommentar hast Du doch als erstes überzogen und beleidigend reagiert (will hier keiner mehr hören, langweilig, angeblich tolle Philosophie,... - was hat Dich da denn gebissen? Da war doch Deine Toleranzschwelle unterirdisch).

Und das ist ja nun albern: du forderst etwas, was schon geschehen ist (Transparenz). Und weil ich das einfach nur feststelle, wirfst Du mir ´ne Brille vor... Du willst mir dann das Wort entziehen... Und Du hast nicht ein Argument gebracht. Und egal was ich sage – und sei es noch so unbestreitbar – kommst Du mit dem Quatsch, ich würde irgend wen oder irgend was blind verteidigen

Diese nicht vorhandene Gesprächskultur des Im-Kreis-Drehens ist nicht mein Verständnis von zivilisierter Diskussion, sondern dass Hauen und Stechen, um eine Position zu verteidigen – egal wie unfair die Mittel auch sind!

Ich sage, es gab Fan-Abende, dann forderst Du eine längst gegebene Transparenz! Ich stelle fest, dass Du an keiner Fan-Veranstaltung oder JHV je teilgenommen hast, dann konstruierst Du daraus ´ne Brille und einen obskuren Vorwurf über eine Lebensphilosophie! Und meiner Antwort zum Thema entgegnest Du mit dem üblichen unterschwelligen Vorwurf (läßt tief blicken)... Diese Argumentationslinie ist zum Haare-Raufen! Einfach erbärmlich! Totschlag-Argumente und unsachliche teils persönliche Angriffe - sonst nichts... Also Thema Ende!

Man kann das mühsam immer wieder erklären, was der Unterschied zur Vereinsbrille ist. Du wischt jedes Argument einfach weg und wiederholst den selben oder einfach einen anderen Vorwurf... So viel Resistenz gegen Argumente machen jede weitere Diskussion überflüssig.... Diese rhetorischen Spielchen kannst Du mit jemanden machen, der sie nicht durchschaut!

Wer derart überzogen reagiert zeigt nur immer wieder das er im Unrecht ist und dass man Ihn am wunden Punkt getroffen hat. Ist ja nicht das erste mal das Du hier total aus der Rolle fällst und versuchst andere zu beleidigen wenn Sie nicht Deiner Meinung sind. Nur zur Erinnerung, ich hatte lediglich gesagt etwas mehr Transparenz warum der Verein denn nun zustimmt wäre nicht verkehrt. Du bist übrigens mit Deiner aggressiven Art dich hier zu präsentieren ein ganz schlechter Botschafter des Vereins. PS Ich bin kein Nörgler sondern wie Du weisst langjähriger Dauerkarteninhaber und Fan wie Du, nur lasse ich es mir nicht nehmen auch mal was kritisches zu sagen. Das man damit in Deinen Augen automatisch ein Nestbeschmutzer ist zeigt wie viel Du über demokratische Werte tatsächlich weisst. Auch die klagenden Anwohner haben in dem Sie gegen den Betrieb des Stadions geklagt haben von Ihrem demokratischem Recht gebraucht gemacht. Wie Du seinerzeit damit umgegangen bist wissen wir beide. (...)

Deine Reaktion auf meinen Kommentar läßt tief blicken ("hör auf!"), Und Deine Forderungen zeigen nur, dass Du nichts darüber weißt, was im Verein vorgeht!

Ein letztes Mal werde ich mich noch mit Deiner Person auseinander setzen, danach gebe ich es tief traurig desillusioniert auf:

Wenn ich seit zwei Jahren sage: "Ich bin für konstruktive Kritik", antwortest Du in starren Denkstrukturen: "Setzt die Brille ab!" - das kann man nur noch mit Dummheit erklären und als "billig" und "unsachlich" zurück weisen, oder nicht?...

Und noch eins habe ich öfter gesagt: der Erfolg gibt der Vereinsführung in den letzten 12 Jahren Recht. Wenn ich also angeblich alles zu 100% genauso sehe, was wirfst Du mir dann vor? Das auch ich Recht hatte?! Die Nörgler wie Du hingegen waren doch am Ende meistens im Unrecht!!! Eigentlich müsste ich also sagen: nimm die tief-schwarze Brille ab! Oder ist Kritik bei Dir nur Selbstzweck?

Ich empfehle Dir, lies einfach meine Kommentare nicht, wenn sie Dich ohnehin im Vorne-Herein stören – dann musst Du Dich auch nicht so aufregen! Worte tun eben weh, wenn einem die Argumente fehlen!

Wenn Dir meine Thesen zu tiefgründig sind, spricht das übrigens eher gegen Dich! Die Erkenntnis, dass alles mit allem zusammen hängt, erschließt sich leider nicht jedem! Nur deshalb muss ich hier ja keine eindimensionalen Gemeinplätze vertreten! Dafür bist Du ja schon zuständig!

Und noch eins: Jedermann liebt den Verrat – doch niemand den Verräter! Lass Dir das mal durch den Kopf gehen!

Deine Reaktion auf die einfache Forderung nach mehr Transparenz läßt tief blicken.



 Seite 1 von 8
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
SC Paderborn
SC Paderborn in der der Einzelkritik
Lukas Kruse: Der SCP-Torwart strahlte Sicherheit aus. Die wenigen Hannoveraner Chancen - vor allem den Schulz-Kopfball kurz vor dem Ende - parierte er in glänzender Manier... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Andreas Allesfahrer-Blog: Nach der Domstadt ist vor Hannover und den Bayern
Hallo Fans, im Moment kommen wir ja aus dem Fußballgucken nicht mehr heraus. Drei Wochen hintereinander sehen wir den SCP in der heimischen Benteler... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: "Au revoir", HSV!
Hallo Fans, ein paar Tage sind nach dem Hamburg-Spiel ins Land gegangen, aber immer noch scheint der Sieg irgendwie unglaublich. Habt ihr euch die... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Nörgler gibt es immer
Hallo Fans, das erste Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte ist gelaufen. Die überregionalen Medien zollen uns Respekt und ich finde... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Mit Vollgas in die Liga
Natürlich war das Pokalspiel enttäuschend. Ich möchte das Spiel gegen Red Bull Salzburg auch überhaupt nicht schön reden... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Ein Hoch auf den SC Paderborn
Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr ist es vollbracht. Das Fußballwunder made in Paderborn ist wahr geworden. Mir scheint... mehr


SC-Paderborn-Fotos
Polizist Rainer Göke bei seinem Job in der Benteler-Arena
Polizist Rainer Göke bei seinem Job in der Benteler-Arena
SC Paderborn - Hannover 96
SC Paderborn - Hannover 96
SC Paderborn - 1. FC Köln 0:0
SC Paderborn - 1. FC Köln 0:0
Arminia Hannover - SC Paderborn 0:9
Arminia Hannover - SC Paderborn 0:9
Hamburger SV - SC Paderborn
Hamburger SV - SC Paderborn
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann



Videos
Arminia Bielefeld
Bielefeld: 50 Arminia-Fans randalierten am Bielefelder Hauptbahnhof
Im Anschluss an die bittere Drittliganiederlage am Samstag in Rostock haben sich einige der zurückreisenden Arminia-Fans heftig daneben benommen. Das... mehr

Arminia: Arminia in der Einzelkritik
Alexander Schwolow: Einziger Armine in Topform. Reaktionsschnell und mit gutem Stellungsspiel. Chancenlos bei den Gegentoren. Note: 2 Peer Kluge :... mehr

Arminia: Meiers grimmiger Geburtstag
Um Mitternacht von Freitag auf Samstag überraschte das Funktionsteam den DSC-Trainer mit einer Torte. Das sollte aber schon das einzige Geschenk... mehr

Rostock besiegt Arminia couragiert mit 4:2
Rostock (nw). Rostocks Heimfluch ist beendet, aber ausgerechnet Arminia Bielefeld hat ihn beendet. In einem turbulenten Spiel agierten die Rostocker... mehr

Bielefeld: Arminia plant den Heimfluch von Hansa Rostock zu verlängern
Bielefeld. Der letzte Heimsieg datiert vom 14. Dezember 2013 (1:0 gegen Elversberg), im Kalenderjahr 2014 ist Hansa Rostock bislang mit einem... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik