Schrift

16.12.2012
Bochum schießt den SC Paderborn ab
VfL Bochum - SC Paderborn 4:0

Mit Druck | FOTO: DAPD

Bochum (nw). Der SC Paderborn setzt in der 2. Liga seine Negativserie fort. Beim VfL Bochum waren die Domstädter am Sonntagnachmittag nahezu ohne Chance, wodurch die Gastgeber einen ungefährdeten 4:0 (2:0)-Sieg einfahren konnten. Das Bochumer Team von Trainer Karsten Neitzel hat mit 20 Zählern nun fünf Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz, Paderborn bleibt mit 23 Punkten im Tabellenmittelfeld - verlor aber die letzten vier Spiele in Folge.

Info
Liveticker zum Nachlesen

Die Tabelle

Die Tore für die Gastgeber erzielten Mirkan Aydin (17./72.), Leon Goretzka (40.) und Kevin Scheidhauer (80.). Am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) empfängt der VfL im Pokalwettbewerb den Ligakonkurrenten 1860 München.

Vor 10.250 Zuschauern bestimmten die Hausherren sofort das Geschehen. Mit hohem Tempo und Einsatz erspielten sie sich ein Übergewicht und gingen verdient in Führung. Nach einer Ecke kam Mirkan Aydin frei am zweiten Pfosten zum Kopfball und erzielte das 1:0.

Anschließend ließen die Gastgeber die Paderborner besser ins Spiel kommen und hatten bei einer Chance von Mario Vrancic Glück, dass Torwart Michael Esser den Ball noch abwehren konnte (36.). Das 2:0 war dann eine Kopie des Führungstreffers: Nach einer erneuten Ecke von Marc Rzatkowski köpfte Goretzka zur Pausenführung ein.

In der zweiten Hälfte kontrollierten die Hausherren die Begegnung, auch weil die Paderborner zu harmlos und nicht konsequent genug agierten. So kamen die Bochumer zu ihren weiteren Treffern.

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Aydin und Rzatkowski. Bei Paderborn erreichte lediglich Torwart Lukas Kruse Normalform.

VfL Bochum - SC Paderborn 4:0 (2:0)

Bochum: Esser - Rothenbach, Maltritz, Sinkiewicz, Chaftar - Kramer, Dabrowski - Goretzka, Rzatkowski (73. Iashvili) - Aydin (82.
Bertram), Dedic (76. Scheidhauer)
Paderborn: Lukas Kruse - Demme, Gulde, Strohdiek, Brückner - Zeitz, Mario Vrancic - Meha (86. Feisthammel), Tobias Kempe (66.
Wissing) - Philipp Hofmann, Naki (53. Yilmaz)

Tore: 1:0 Aydin (18.), 2:0 Goretzka (40.), 3:0 Aydin (72.), 4:0 Scheidhauer (81.)

Zuschauer: 10.250

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)

Gelbe Karten: - Yilmaz (3)

Fotostrecke
Vfl Bochum - SC Paderborn 4:0
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (23 Fotos).



Kommentare
Herr Schmidt ist doch nichts weiteres als ein Sprücheklopfer. Große Klappe und nix dahinter. Zieht bitte die Reißleine und feuert diesen Typen. Die Mannschaft ist doch total von der Rolle, alle lassen die Köpfe hängen und der Trainer steht zudem noch ratlos an der Linie und sieht das Unheil auf sich zukommen. Die Einwechslung von Feisthammel gesern 4 Minuten vor Schluss war die Krönung. Taktisch und spielerisch geht die Formkurve immer weiter nach unten, es gibt genug Beispiele, wo ein Verein trotz guter Hinserie noch bis nach ganz unten durchgereicht wurde. Finke handeln sie bitte!!!!

Nach der vierten Niederlage in Folge schrillen hoffentlich die Alarmglocken beim Vorstand des SCPaderborn.Ohne Tore, vernünftiges Offensiv-
und Flügelspiel kann man kein Spiel gewinnen.Hinzu kommt ein schwaches Mittelfelld mit laufenden Ballverlusten und ein schlechtes Zweikampfverhalten.Nicht zu vergessen ist jedoch auch die dauernde Rotation des Trainers, so daß sich die Mannschaft nicht vernünftig einspielen kann.Eine Spielstrategie oder aber eine vernünftige Handschrift des Trainers sind z. Z. leider Mangelware.Wenn man die Anfangsspiele im kommenden Jahr ansieht,kommen Zweifel auf ob der SC Paderborn die 2. Bundesliga in der Form halten kann.Deshalb heißt es jetzt zu handeln um die Weichen für den Klassenerhalt zu stellen.

War doch ein tolles Spiel. Endlich mal wieder verloren..., leider nur 4:0. Besser wäre noch ein 0:6 gewesen. Dann würden endlich mal welche AUFWACHEN. Es hat sich schon die ganze Zeit abgezeichnet. Der TRAINER muss RAUS. Seine Wechsel-Spielchen versteht keiner mehr. Das beste daran, wir schiessen auch keine Tore mehr!! Die Null muss stehen???? Es steckt der Wurm drin. Keiner hat mehr LUST. Es muss was passieren...., nur der Trainer versteht es nicht! Nimm deinen HUT und geh...aber ganz schnell. Finke, Born u Hornberger sollten sich noch mal die letzten Spiele anschauen,. Was ist besser geworden? Nichts!!! Handelt bevor es zu spät ist!

So ist das,gute 100 mal vor und zurück,hinten hin und her gespielt,im Mittelfeld auf engsten Raum laufen ,3-4 unserer Spieler rum.Anstatt schell über die Flügel zu spielen. Das geht alles auf des Trainers Kappe.So geht es auf keinen Fall. Der Trainer muß schnellstens weg.Und dem ist nichts,aber auch gar nichts hinzu zu fügen.

Habe zwar nur Fernsehbilder gesehen, mich aber bei den Gegentreffern nach Eckbällen doch arg über die (Nicht-) Verteidigung gewundert. Dem Spiel geht doch hoffentlich eine Gegneranalyse voraus?



 Seite 1 von 5
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
SC Paderborn weiterhin auf Relegationsplatz
Paderborn (nw). Der SC Paderborn und Greuther Fürth trennetn sich nach einem hart umkämpften Spiel mit 2:2 nach Toren von Süleyman Koc (36.), Ilir Azemi (59. und 90+1.) und Marc Vucinovic (75.)... mehr

Paderborn
Fürther Vorgehensweise im Fokus
Paderborn. Die Personalie Johannes Wurtz wird unweigerlich zum österlichen Überraschungsei. Wird er am Sonntag zumindest als Augenzeuge auf der Paderborner Stadiontribüne hocken oder nicht? Für eine... mehr

SC Paderborn
"Der Druck liegt bei den Franken"
Paderborn. Am Ostersonntag kommt es in der Benteler-Arena (13.30 Uhr) zum Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga SC Paderborn gegen Fürth. Im Vorfeld sprach Sportredakteur Hartmut Kleimann mit seinem... mehr

Wurtz verlässt den SC Paderborn zum Saisonende
Paderborn (nw). Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz, den der SC Paderborn zum 1... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Andrea in Berlin mittendrin statt nur dabei
5. August 2011, Stadion an der Alten Försterei. Der SC Paderborn tritt an zum 3. Spiel der Saison gegen Union Berlin. Es sind noch Sommerferien in NRW... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld kommt dem Abstieg näher
München (nw/lnw). Arminia Bielefeld ist im Kampf um den Abstieg um eine Hoffnung ärmer. Im Auswärtsspiel gegen 1860 München verloren die Bielefelder 1... mehr

Arminia: Arminias Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von... mehr

Bielefeld: Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik