Schrift

19.12.2012
Was nun, Herr Schmidt?
"Allesfahrer": Neue Folge des SCP-Blogs online

Will im neuen Jahr den Abwärtstrend stoppen | FOTO: DAPD

Hallo Fans,

die Idee für die Überschrift des neuen Beitrags kam mir während des Spiels gegen den VfL Bochum. Wer von Euch ist auch in Bochum gewesen und hatte nach dem Spiel ähnliche Gedanken wie ich? Ich freue mich wie immer über Eure Meinungen!

Danke für Euer großes Interesse an meinem Blog. Wir lesen uns im Neuen Jahr ;-)

Bis dahin alles Gute!

Andrea
 
Gut gelaunt und mit einem Lächeln im Gesicht betrat Stephan Schmidt am Freitag vor dem Spiel gegen den VfL Bochum den Medienraum in der Benteler-Arena und begrüßte alle Medienvertreter persönlich. "Wenn ich gewusst hätte, dass ihr heute da seid, hätte ich mich vorher noch rasiert", sagt Schmidt zum WDR-Journalisten und lacht. Für das spätere Gespräch mit mir, bitte ich ihn sich hinzusetzen. "Na gut, aber nur in die Nähe der Kekse", antwortet mir der Cheftrainer mit einem Grinsen. Stephan Schmidt wirkt im Fernsehen oft anders, als im persönlichen Gespräch.

Viele Fans halten ihn für arrogant, werfen ihm vor, ironisch zu grinsen und behaupten, er könne nicht gut mit der Mannschaft umgehen. Im Interview mit mir gibt er sich jedoch humorvoll und selbstbewusst. Bemerkenswert finde ich aber Schmidts positive Lebenseinstellung. Auch wenn ein Spiel nicht optimal für den SCP läuft, wird stets zuerst das Gute des Spiels hervorgehoben und niemals Spieler öffentlich kritisiert.

In der Pressekonferenz nach dem Bochum-Spiel fiel diese positive Darstellung aber schon fast negativ auf. Nach so einer miserablen Leistung sollte man auch mal die Stärke besitzen und eingestehen, dass nicht viel positiv war. Stattdessen lobte er das Bemühen seiner Mannschaft und deren Willen, das Spiel zu drehen. Einige Spieler fanden nach dem Abpfiff schon deutlichere und selbstkritische Worte.

Junges Team ohne Impulse fast hilflos

Über Bemühen und Willen kann man ja bekanntlich unterschiedlicher Meinung sein. Ich (und viele andere SCP-Fans im Stadion) haben dieses jedenfalls nicht gesehen. Im Gegenteil, oftmals trottete eine völlig verunsicherte Mannschaft über den Platz. Ihr fehlten die Ideen und der Mut, nach vorne zu spielen. Für dieses junge Team, ohne Kapitän und Vize-Kapitän spielend, wünschte man sich Impulse von außen. Leider vergeblich, denn selbst der Cheftrainer schien nach einem Gegentor schon zu resignieren. Vielmehr fiel er durch Schulterzucken und Kopfschütteln auf.

Im Gespräch mit mir betonte Schmidt, wie wichtig ihm Kommunikation ist. Während des Spiels am Sonntag fand diese aber kaum statt. Ist das nur mit unterschiedlichen Trainer-Typen zu erklären? Der Paderborner Chef-Trainer möchte weder ein Kumpel-Typ wie Klopp noch ein distanzierter Chef wie Heynckes sein: "Man muss eine gesunde Balance zwischen Nähe und Distanz finden."

Sein ehemaliger Vorgesetzter beim VfL Wolfsburg, Felix Magath, hatte ihn zwar zum VW-Club geholt, trotzdem möchte Schmidt seinen eigenen Weg als Trainer finden und Magaths bisweilen drastische Strafmethoden nicht kopieren: "Meine Mannschaft bekommt genug zu trinken." Wichtig sind ihm gegenseitiger Respekt und Harmonie in der Mannschaft. Das ist doch eine gute Nachricht für die SCP-Spieler. Sie musste am Montag auch nicht zum Straftraining mit Medizinbällen antreten.

Weihnachten zur Erholung nutzen

Auf meine Frage, wie er mit Kritik und der Forderung nach einem Trainerwechsel umgeht, verweist Schmidt darauf, dass jeder seine eigenen Gedanken haben und diese auch äußern darf. "Wir leben ja schließlich in einer Demokratie", so der Fußballlehrer. Entscheidend sei die Geschlossenheit im internen Kreis, die dann auch zum Erfolg führe.

Trotz allen Ärgers über die vier verlorenen Spiele am Stück wünsche ich der Mannschaft und dem Trainer eine gute Zeit, in der sie alle abschalten und neue Kraft sammeln können. Wichtig ist auch jetzt, den Kopf frei zu bekommen, um mit neuem Elan an die nächsten Aufgaben herangehen zu können. Lasst Euch die Weihnachtskekse und den Festtagsbraten schmecken und denkt nicht an den Laktattest im nächsten Jahr! ;-)

Ich wünsche der ganzen Mannschaft, ihrem Trainer, allen Verantwortlichen und Fans ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Kommentare
Sollte der Söldner kommen bin ich einer der ersten die seine Mitgliedschaft Kündigt.
veraschen kann ich mich alleine. Noch einen Bankdrücker brauchen wir nicht.

@chefplaner

Ich glaube nicht, das die Erwartungshaltung hier das Problem ist. Im Paderborner Fan-Umfeld wird das schon ganz realistisch gesehen. Träumer gibt es bei jedem Verein. Bei dem einem verein mehr ( z.B. Köln ), bei den anderen weniger ( siehe bei uns ). Der Trend ist es doch, der so erschreckend ist. Nimmt man die letzten fünf Spiele stehen wir auf Platz 18. Und es ist ja nicht so, als ob wir das nicht alles schon so erlebt hätten. Das Verhalten der Mannschaft ( fehlende Leidenschaft, Laufbereitschaft, Siegeswille, Spielfreude usw. ) erinnert mich stark an die Endphasen von Seitz, Fach und Schubert.
Ganz klar, der jetzige Tabellenplatz ist ein Erfolg aber mit der Einstellung der letzten Wochen wird dieser kaum zu halten sein. Und das hat mit übertriebener Erwartungshaltung nichts gemein.

Nun, liebe NW, da bei Euch in der Sportredaktion offenbar schon alle im Winterschlaf sind mal für die SCP-Fans hier was aktuelles:
Zitat aus einer Hamburger Tageszeitung :"Die xxxx hatte es in der Donnerstagausgabe bereits vermeldet, jetzt folgte die offizielle Bestätigung: Mahir Saglik wird sehr wahrscheinlich in der Winterpause vom FC St. Pauli zum SC Paderborn wechseln! "Ja, wir wollen ihn haben", erklärte SCP-Präsident Wilfried Finke unmissverständlich. "Wir werden uns noch vor Weihnachten bei St. Pauli melden."

Wenn der Präsi so genau zitiert wird, dann ist da wohl was dran

In Sachen Deniz Naki aber doch bitte mal die Kirche im Dorf lassen ! Ok, seine Leistung in Bochum habe auch ich kritisiert ! Aber wer hat außer Lukas Kruse dort auch schon Normalform gehabt ? Dafür, dass er im Grunde keine echte Vorbereitung hatte, hat er doch zumindest ansatzweise sein Potential angedeutet ! Denken wir an die Spiele gegen Pauli und Union zurück: Diese beiden Tore von ihm machen schon mal drei Punkte aus ! So fair sollte man jetzt also schon sein, dass man ihn an seinen Leistungen misst, die er in der Rückrunde bringen wird, nachdem er diesmal die Vorbereitung komplett mitgemacht hat und spätestens dann natürlich auf dem Level sein müsste, welches man von ihm auch versprochen hat ! Sollte seine Sehnsucht nach dem Kiez-Club nach Saisonschluss für ihn ins Unerträgliche steigen und dies aus ST.Pauli-Sicht dann auch noch auf Gegenseitigkeit beruhen, ok, das könnte dann natürlich ein Aspekt für eine Rückkehr sein ! Immerhin hat er beim SC P nach meiner Kenntnis ja grundsätzlich auch für die kömemnde Saison einen Vertrag, was dann ja dem SC P ein paar Eurochen Ablöse einbringen würde ! Aber soweit voraus zu spekulieren, war jetzt auch gar nciht meine Absicht ! Im Gegenteil: Ich hoffe, Deniz zeigt in der Rückrunde so richtig, was er kann und hat dann seinen Anteil daran, dass die Saison für uns unter dem Strich ein gutes Ende nimmt !

Was den "dringenden personellen Handlungsbedarf" betrifft, so hoffe ich natürlich, dass ein Wemmer bis zum Sommer verletzungsfrei bleibt, und dass Palionis und Wissing wieder echte Alternativen für 90 Minuten werden! So gesehen ist ein neuer Verteidiger als langfristiger Transfer zu betrachten. Im Sturm ist das so, dass rein quantitativ die Situation besser ist als in den Jahren zuvor! Ein Hofmann ist aber im Sommer wieder weg. Daher ist auch auf der Position eine Verpflichtung als Vorgriff für die nächste Saison zu betrachten.

Wer hingegen abgegeben werden soll (und es auch Abnehmer gibt), bleibt abzuwarten! Man sollte sich also nicht zu sehr unter Druck setzen! Generell ist unser Kader stark genug für den Klassenerhalt! Und nichts anderes kann das Ziel sein! Mir wollten noch vor vier Wochen einige Leute weiß machen, unsere Konkurrenz hieße 1860, Cottbus, Ingolstadt oder K´lautern, und freuten sich über deren Punktverluste gegen Regensburg, Aue und Sandhausen! Wie gesagt: die Erwartungshaltung ist hier z.T. Das Problem! Ich fand das Bochum-Spiel auch furchtbar, aber generell bin ich nicht unzufrieden!

Daher finde ich die Überschrift eines NW-Artikels zutreffend: "Schwacher Endspurt überschattet erfolgreiches Jahr", denn 2012 war in der Summe sicher positiv (Rang 5 Saison 11/12, Schuldenabbau, Hinrunde 12/13 bis zum 15. Spieltag auch überdurchschnittlich etc.)

Schließlich wünsche ich allen frohe Weihnachten, ein paar besinnliche Tage und alles Gute für´s neue Jahr!



 Seite 1 von 7
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
Paderborn
Kontrollausschuss zeigt Gnade für den SC Paderborn
Paderborn. Mal zwei Nächte drüber geschlafen und alles ist wieder paletti? Von wegen. Auch am Dienstag nach Ostern brodelte Volkes Seele noch immer locker weiter... mehr

Paderborn in der Einzelkritik
Marvin Bakalorz: Die Erstliga-Leihgabe von Eintracht Frankfurt war ein glänzender Ballverteiler. Allein die beiden vorbereiteten Tore sprechen Bände.       &... mehr

Faule Eier verderben das Festtagsmenü des SC Paderborn
Paderborn. Fürth führt? Von wegen. An sich war diesmal alles anders. Paderborns Serien-Bezwinger aus Franken drehte eine zweimalige SCP-Führung, die Süleyman Koc (36.) und Marc Vucinovic (72... mehr

SC Paderborn erhält Lizenzen für die 1. und 2. Bundesliga
Paderborn. Der SC Paderborn hat am Dienstag von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Lizenzen für die Bundesliga und für die 2. Bundesliga in der Saison 2014/2015 erhalten... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Ist Fair Play zu viel verlangt?
Hallo Fans, mit Blick auf das Spiel am Sonntag gegen Sandhausen bleibt zu wünschen, dass es Fair Play diesmal auf allen Seiten gibt. Bis dann... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
Bielefeld: Laufer: Alle ziehen an einem Strang
Bielefeld. Arminia Bielefeld steht sportlich mit beiden Beinen vor dem Abgrund. Das Gleichgewicht kann gerade so eben noch gehalten werden. Der... mehr

Die Arminia in der Einzelkritik
Stefan Ortega: Der Torhüter war bei beiden Toren der Löwen machtlos. Erlebte gegen die harmlosen Gastgeber einen ruhigen Nachmittag. Mit einer... mehr

Marcus Uhlig: "Wir fangen keine Trainerdiskussion an"
München/Bielefeld. Diese Zahlen sind alarmierend und schrecken jeden Anhänger des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld auf: Der Aufsteiger bestritt... mehr

Arminia Bielefeld kommt dem Abstieg näher
München (nw/lnw). Arminia Bielefeld ist im Kampf um den Abstieg um eine Hoffnung ärmer. Im Auswärtsspiel gegen 1860 München verloren die Bielefelder 1... mehr

Arminia: Arminias Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik