Schrift

21.12.2012
SC Paderborns Präsident gibt Trainer Rückendeckung
Zwei Stürmer auf der Wunschliste
VON HARTMUT KLEIMANN

Rückendeckung | FOTO: KÖPPELMANN

Paderborn. Am Mittwoch schlenderte Mahir Saglik tiefenentspannt mit seinen Eltern durch das weihnachtlich geschmückte Paderborn. Das ist für den Offensivspieler des FC St. Pauli nichts Außergewöhnliches, denn Paderborn ist seine Heimatstadt.

Und es ist sogar gut möglich, dass es schon bald wieder häufiger zu solchen Familienzusammenführungen kommt. Denn der 29-jährige Torjäger scheint beim Kiezklub im Norden nicht mehr glücklich zu sein. Gerade einmal zwölf Einsätze, davon nur zwei über die volle Distanz und nur ein Treffer, so lautet die wenig zufriedenstellende Bilanz des Deutsch-Türken in dieser Saison.


Schon im Sommer war Saglik beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn im Gespräch, mehr aber war nicht passiert. Sehr zum Ärger von Präsident Wilfried Finke, der sich seinerzeit nicht gerade erfreut über den Korb seines Ziehjungen geäußert hatte. "Das war aus einem Missverständnis heraus entstanden. Wir haben das in der Zwischenzeit aufklären können", spricht Finke jetzt von einem unbelasteten Verhältnis.

Die jüngsten enttäuschenden und torlosen Ergebnisse des SCP haben beim Präsidenten Begehrlichkeiten nach "zwei weiteren Stürmern mit einem hohen Maß an Torgefahr" geweckt. Saglik könne einer davon sein, auch der bereits hoch gehandelte Elias Kachunga (Hertha BSC). "Es können aber auch noch drei oder vier andere sein", erklärt der Möbelunternehmer. Die Vielzahl der Kandidaten begründe sich durch die vertragliche Situation der Spieler. "Wir sind nicht immer Herr des Verfahrens", verweist der Vereinschef auch auf den finanziellen Aspekt solcher Deals.

Gleichzeitig beschäftige sich der Verein mit dem Thema, Spieler des Kaders abzugeben. "Wir schicken niemanden vom Hof", stellt der Präsident klar. Es könne aber durchaus der Wunsch nach einem Wechsel bei Spielern bestehen, "die bei uns keine Perspektive mehr sehen."

Verstehen kann Finke aktuell den Unmut der Fans. "Ich bin ja auch nicht zufrieden", räumt er ein, um sich sofort hinter seinen Trainer Stephan Schmidt zu stellen. Allerdings müsse der nach Ansicht Finkes demnächst kritischer mit seinem Team umgehen. "Seine Haltung ist aller Ehren wert, aber ich hätte mich nach dem Bochum-Spiel nicht mehr vor meine Mannschaft gestellt", findet der 61-Jährige klare Worte. Schmidts wichtigste Aufgabe in der Vorbereitung sei es, "seine Kernmannschaft zu finden, denn unsere jungen Spieler brauchen feste Abläufe." Ob Saglik dann zu dieser Kernmannschaft gehört, wird sich rund um das Weihnachtsfest herausstellen.

Kommentare
Heißt im Klartext: Man sondiert schion den Trainermarkt. Bin ich nicht böse drum wie wol alle echten SCP-Fans. Nächste Finke-Stufe ist dann: "Der Trainer steht derzeit nicht zur Dispsosotion...". Herr Finke: Aber bitte nicht Gisdol holen. Sowohl stolz sollten wir haben, nachdem er im Sommer nicht zu uns wollte.

Finke kritisiert das Verhalten des Trainers nach dem Bochum-Spiel und verlangt das Ende von Schmidts Mannschafts-Routiations.Das ist eine öffentliche Abwatschung erster Klasse und keinesfalls ein Lob für die bisher geleistete Arbeit.Noch hält der Weihnachtsfrieden,fragt sich nur wie lange.

Würde Herr Finke sich VOR den Trainer stellen, hätte ich ein besseres Gefühl. Aber er stellt sich hinter ihn. Das gibt wahrlich zu denken und könnte der Anfang vom Ende sein. Für Schmidt. Frohes Fest.

Meine Güte; geht das jetzt bei jedem Artikel hier los? Bekommt Ihr eigentlich Geld dafür, ALLES gegen den Trainer auszulegen?
Die Rahmendaten dürften doch sehr klar sein:
Schmidt bleibt Trainer!
Wenn er genügend Punkte aus den nächsten Spielen holt, bleibt er!
Wenn nicht, wird er fliegen!

Und da muss man auch nichts in Herrn Finkes Sätze rein interpretieren; er sagt doch deutlich, dass sich was ändern muss, und das sind PUNKTE!
Wenn diese kommen, sind alle wieder glücklich; wenn nicht, könnt Ihr hier weiter schreien "siehste siehste siehste hab ich doch gesagt..." und Finke wird dann sagen müssen, dass er sich vertan hat und vielleicht doch schon in der Winterpause hätte handeln müssen.
Frohes Fest!

So fängt es immer an: " Der Präsident gibt dem Trainer Rückendeckung ".


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Das könnte Sie auch interessieren
Anti-Doping-Experte kritisiert SC Paderborn
Anti-Doping-Experte Perikles Simon hat die medizinische Abteilung des Bundesligisten SC Paderborn aufgrund der Äußerungen von Fußballprofi Marvin Ducksch zum Einsatz von Schmerzmitteln kritisiert. mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Andreas Allesfahrer-Blog: Gigantenduelle
Hallo Fans, Schlag auf Schlag spielen unsere Paderborner Jungs momentan gegen die Topmannschaften der Bundesliga. Da bleibt kaum Zeit zum Luftholen.... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Nach der Domstadt ist vor Hannover und den Bayern
Hallo Fans, im Moment kommen wir ja aus dem Fußballgucken nicht mehr heraus. Drei Wochen hintereinander sehen wir den SCP in der heimischen Benteler... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: "Au revoir", HSV!
Hallo Fans, ein paar Tage sind nach dem Hamburg-Spiel ins Land gegangen, aber immer noch scheint der Sieg irgendwie unglaublich. Habt ihr euch die... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Nörgler gibt es immer
Hallo Fans, das erste Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte ist gelaufen. Die überregionalen Medien zollen uns Respekt und ich finde... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Mit Vollgas in die Liga
Natürlich war das Pokalspiel enttäuschend. Ich möchte das Spiel gegen Red Bull Salzburg auch überhaupt nicht schön reden... mehr


SC-Paderborn-Fotos
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1
Bayer Leverkusen - SC Paderborn 2:2
Bayer Leverkusen - SC Paderborn 2:2
SC Herford gewinnt 2:0 gegen SC Paderborn II
SC Herford gewinnt 2:0 gegen SC Paderborn II
SC Paderborn -Borussia Mönchengladach
SC Paderborn -Borussia Mönchengladach
NW-Auswärtsstammtisch zum Spiel des SC Paderborn bei Bayern München
NW-Auswärtsstammtisch zum Spiel des SC Paderborn bei Bayern München
FC Bayern München - SC Paderborn 4:0 (2:0)
FC Bayern München - SC Paderborn 4:0 (2:0)



Videos
Arminia Bielefeld
Bielefeld: Arminia in der Einzelkritik
Arminias Auftritt beim Derby gegen Preußen Münster in der Einzelkritik.... mehr

Münster/Bielefeld: Derby stand nach Bielefelder Ausschreitungen im Fanblock vor dem Abbruch
Münster (pep). Der Frust war riesig. Doch bis zum 1:3 schluckte ein Großteil der Arminen-Fans seinen Ärger herunter oder brüllte ihn heraus. Mit dem... mehr

Derby-Niederlage für Arminia Bielefeld
Bielefeld (brm). Arminia Bielefeld reiste nach Münster zum Westfalen-Derby. Nach einer 1:0-Führung vergab Arminia Bielefeld aber die Chance... mehr

Arminia: Meiers Taktik für das Westfalenderby steht
Bielefeld. Es gibt tatsächlich Fußballprofis im aktuellen Team von Arminia Bielefeld, die schon einmal ein Pflichtspiel gegen Preußen Münster gewonnen... mehr

Ex-Armine Schöneberg: "Münster wird gewinnen"
Münster. Außenverteidiger Kevin Schöneberg (29) ist seit Sommer 2012 ein Preuße. Von Oktober 2010 bis Januar 2011 stand er bei Arminia Bielefeld unter... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik