Schrift

21.12.2012
SC Paderborns Präsident gibt Trainer Rückendeckung
Zwei Stürmer auf der Wunschliste
VON HARTMUT KLEIMANN

Rückendeckung | FOTO: KÖPPELMANN

Paderborn. Am Mittwoch schlenderte Mahir Saglik tiefenentspannt mit seinen Eltern durch das weihnachtlich geschmückte Paderborn. Das ist für den Offensivspieler des FC St. Pauli nichts Außergewöhnliches, denn Paderborn ist seine Heimatstadt.

Und es ist sogar gut möglich, dass es schon bald wieder häufiger zu solchen Familienzusammenführungen kommt. Denn der 29-jährige Torjäger scheint beim Kiezklub im Norden nicht mehr glücklich zu sein. Gerade einmal zwölf Einsätze, davon nur zwei über die volle Distanz und nur ein Treffer, so lautet die wenig zufriedenstellende Bilanz des Deutsch-Türken in dieser Saison.

Schon im Sommer war Saglik beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn im Gespräch, mehr aber war nicht passiert. Sehr zum Ärger von Präsident Wilfried Finke, der sich seinerzeit nicht gerade erfreut über den Korb seines Ziehjungen geäußert hatte. "Das war aus einem Missverständnis heraus entstanden. Wir haben das in der Zwischenzeit aufklären können", spricht Finke jetzt von einem unbelasteten Verhältnis.

Die jüngsten enttäuschenden und torlosen Ergebnisse des SCP haben beim Präsidenten Begehrlichkeiten nach "zwei weiteren Stürmern mit einem hohen Maß an Torgefahr" geweckt. Saglik könne einer davon sein, auch der bereits hoch gehandelte Elias Kachunga (Hertha BSC). "Es können aber auch noch drei oder vier andere sein", erklärt der Möbelunternehmer. Die Vielzahl der Kandidaten begründe sich durch die vertragliche Situation der Spieler. "Wir sind nicht immer Herr des Verfahrens", verweist der Vereinschef auch auf den finanziellen Aspekt solcher Deals.

Gleichzeitig beschäftige sich der Verein mit dem Thema, Spieler des Kaders abzugeben. "Wir schicken niemanden vom Hof", stellt der Präsident klar. Es könne aber durchaus der Wunsch nach einem Wechsel bei Spielern bestehen, "die bei uns keine Perspektive mehr sehen."

Verstehen kann Finke aktuell den Unmut der Fans. "Ich bin ja auch nicht zufrieden", räumt er ein, um sich sofort hinter seinen Trainer Stephan Schmidt zu stellen. Allerdings müsse der nach Ansicht Finkes demnächst kritischer mit seinem Team umgehen. "Seine Haltung ist aller Ehren wert, aber ich hätte mich nach dem Bochum-Spiel nicht mehr vor meine Mannschaft gestellt", findet der 61-Jährige klare Worte. Schmidts wichtigste Aufgabe in der Vorbereitung sei es, "seine Kernmannschaft zu finden, denn unsere jungen Spieler brauchen feste Abläufe." Ob Saglik dann zu dieser Kernmannschaft gehört, wird sich rund um das Weihnachtsfest herausstellen.

Kommentare
Heißt im Klartext: Man sondiert schion den Trainermarkt. Bin ich nicht böse drum wie wol alle echten SCP-Fans. Nächste Finke-Stufe ist dann: "Der Trainer steht derzeit nicht zur Dispsosotion...". Herr Finke: Aber bitte nicht Gisdol holen. Sowohl stolz sollten wir haben, nachdem er im Sommer nicht zu uns wollte.

Finke kritisiert das Verhalten des Trainers nach dem Bochum-Spiel und verlangt das Ende von Schmidts Mannschafts-Routiations.Das ist eine öffentliche Abwatschung erster Klasse und keinesfalls ein Lob für die bisher geleistete Arbeit.Noch hält der Weihnachtsfrieden,fragt sich nur wie lange.

Würde Herr Finke sich VOR den Trainer stellen, hätte ich ein besseres Gefühl. Aber er stellt sich hinter ihn. Das gibt wahrlich zu denken und könnte der Anfang vom Ende sein. Für Schmidt. Frohes Fest.

Meine Güte; geht das jetzt bei jedem Artikel hier los? Bekommt Ihr eigentlich Geld dafür, ALLES gegen den Trainer auszulegen?
Die Rahmendaten dürften doch sehr klar sein:
Schmidt bleibt Trainer!
Wenn er genügend Punkte aus den nächsten Spielen holt, bleibt er!
Wenn nicht, wird er fliegen!

Und da muss man auch nichts in Herrn Finkes Sätze rein interpretieren; er sagt doch deutlich, dass sich was ändern muss, und das sind PUNKTE!
Wenn diese kommen, sind alle wieder glücklich; wenn nicht, könnt Ihr hier weiter schreien "siehste siehste siehste hab ich doch gesagt..." und Finke wird dann sagen müssen, dass er sich vertan hat und vielleicht doch schon in der Winterpause hätte handeln müssen.
Frohes Fest!

So fängt es immer an: " Der Präsident gibt dem Trainer Rückendeckung ".


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
Paderborn
Fürther Vorgehensweise im Fokus
Paderborn. Die Personalie Johannes Wurtz wird unweigerlich zum österlichen Überraschungsei. Wird er am Sonntag zumindest als Augenzeuge auf der Paderborner Stadiontribüne hocken oder nicht? Für eine... mehr

SC Paderborn
"Der Druck liegt bei den Franken"
Paderborn. Am Ostersonntag kommt es in der Benteler-Arena (13.30 Uhr) zum Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga SC Paderborn gegen Fürth. Im Vorfeld sprach Sportredakteur Hartmut Kleimann mit seinem... mehr

Wurtz verlässt den SC Paderborn zum Saisonende
Paderborn (nw). Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz, den der SC Paderborn zum 1... mehr

SC Paderborn stellt seine Zweifler ruhig
Paderborn. Falls es für den SC Paderborn 07 noch einen Schlüsselmoment gebraucht hat, dann könnte das der 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt gewesen sein. Der Fokus liegt beim Tabellendritten nun voll auf... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Andrea in Berlin mittendrin statt nur dabei
5. August 2011, Stadion an der Alten Försterei. Der SC Paderborn tritt an zum 3. Spiel der Saison gegen Union Berlin. Es sind noch Sommerferien in NRW... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld kommt dem Abstieg näher
München (nw/lnw). Arminia Bielefeld ist im Kampf um den Abstieg um eine Hoffnung ärmer. Im Auswärtsspiel gegen 1860 München verloren die Bielefelder 1... mehr

Arminia: Arminias Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von... mehr

Bielefeld: Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik