Schrift


28.02.2013
Finke fordert andere Finanzstrukturen beim SC Paderborn
Brandrede für mehr Wertschätzung
VON HARTMUT KLEIMANN

Fordert Veränderungen | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Paderborn. Zwei Tage vor dem nächsten Heimspiel des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn gegen Cottbus (Freitag, 18 Uhr, Benteler Arena) hat der Präsident des aktuellen Tabellensiebten, Wilfried Finke, andere Finanzstrukturen für den Verein gefordert und diesen Appell "als Weckruf" für die Öffentlichkeit beschrieben.

"Vielen ist offensichtlich nicht bewusst, dass hier in Paderborn mit ganz geringen Mitteln außergewöhnliche Erfolge erzielt werden", verweist Finke auf das neueste Zahlenwerk der Bundesliga, in denen auch Aufwand und Erlöse der Zweitligisten genau aufgelistet sind. Der Verein, so merkt er mit Stolz an, mache zwar seit zwei Jahren Gewinne, "aber nur durch Transfers von Spielern."

Man müsse in Zukunft einfach mehr diejenigen in die Pflicht nehmen, "denen der Fußball in Paderborn etwas bedeutet", sagt er. Finke wird aber auch konkret. So erhalte der SCP an städtischen und halbstädtischen Zuwendungen 85.000 Euro, bezahle aber an die Stadt und ihre Töchter jährlich eine Summe von 400.000 Euro.

In Bochum, so führt er als Gegenbeispiel an, engagierten sich die Stadtwerke mit 1,2 Millionen beim VfL, in Aue beispielsweise bringe die Sparkasse einen Betrag von etwa 600.000 Euro ein. Nach Finkes Ausführungen liegt dem SCP jetzt die Baugenehmigung für das geplante Trainingsgelände am Stadion vor. Die Baukosten beziffert der Unternehmer auf eine knappe Million Euro. Für Betrieb, Tilgung und Pacht wären pro Serie 350.000 Euro aufzubringen.

"Veränderungen sind notwendig"

Eine Beteiligung des Vereins bei einer Weiterentwicklung eines städtischen Geländes lehnt Finke kategorisch ab, denn das gehe nur auf Kosten des ohnehin knappen Spieleretats. So gibt er den Spielball an die Stadiongesellschaft weiter, macht aber auch deutlich, dass das Wohl des Vereins nicht immer nur von den gleichen sechs oder sieben Personen abhängig gemacht werden könne. "Veränderungen sind notwendig, wenn wir irgendwann auch mal den sportlichen Erfolg abschöpfen wollen."

So ist es dem Vereinschef ein Rätsel, warum jetzt nach drei Siegen in Folge die Zuschauerzahlen in den Keller rutschen. "Die Ansprüche sind zu hoch und die Würdigung für das hier Geleistete sollten in Zukunft einfach eine andere Form annehmen", so Finkes Wunsch.
Außer seiner Brandrede stand aber auch das Sportliche im Mittelpunkt.

Im Hinspiel, so analysierte Trainer Stephan Schmidt, sei Cottbus die bessere Elf gewesen. "Wir müssen uns jetzt mit dem Gegner auf einem anderen Niveau treffen", weiß der Coach, dass das Selbstvertrauen nach drei Siegen allein nicht ausreiche, um gegen Cottbus zu bestehen. Nur Christian Strohdiek wird mit einen Infekt ausfallen.

Kommentare
@ Uwe 02.03.2013 00:40Uhr

Nach drei Siegen drei Niederlagen?!

Siehst Du, ich habe zwar meine Jahreskarte immer noch, werde aber definitiv an den Heimspielen und Auswärtsspielen, sobald ich konnte nicht mehr meine Anwesenheit dort erscheinen lassen!

Trotzdem bin ich dafür das der Trainer gehen sollte!

Wenn wir Glück haben gewinnen wir in Köln, aber dann müsste vorher auf eines der Kuhwiesen trainiert werden was ich am 01.03.2013 um 10:45Uhr schon geschrieben hatte!

Aber lasst mal den Ball ruhig weiter laufen, @ chefplaner wird Euch schon wieder aufbauen, der sieht es immer so, wie er es meint!

@paderterminal
Ich war im Stadion und war entsetzt über die Leistung!
Die 3-Fach-Auswechslung war ein sehr gutes Zeichen vom Trainer; bei dem desolaten Zustand der Spieler, die nicht ausgewechselt wurden (leider dürften ja nur 3 runter...) konnte aber auch das nichts mehr ändern.
Die Startelf nächste Woche sollte gut durchdacht werden...
Leider werden gegen Frankfurt ganz sicher noch weniger Zuschauer kommen und ich kann jeden verstehen, der nicht kommen wird...
Nach drei Siegen hintereinander ist es sicher schwierig, eine Krisensitzung einzuberufen, aber nach der heutigen Leistung sollten einige Gespräche geführt werden!

@ Uwe, 01.03.2013 16:31Uhr

der SCP wird wohl verlieren!
Auch schon ein positiver Grund für mich dort fern zu bleiben!
Der Trainer muss raus!

@paderterminal
Du hast vergessen, Deinen Tipp aufzuschreiben; ich bin so gespannt, was Du tippst!! Vielleicht kannst Du das noch nachreichen?
Und Du willst bis Mitte 2014 nicht mehr ins Stadion kommen?
Ich denke, dass Herr Finke noch mal darüber nachdenkt, den Trainer doch rauszuschmeißen, wenn solche Edelfans wie Du ihn nicht mehr "ab können"...
@Herrn Finke: Wollen sie wirklich, dass paderterminal bis zum 1.6.2014 nicht mehr ins stadion kommt?

So wie Du schreibst solltest Du heute nicht mehr Autofahren...

ich freue mich richtig auf das Spiel heute abend. Muss ich ja auch , als Dauerkarteninhaber.

Endlich mal wieder schön WARM draußen - deutlich, fast 5 Grad! ansonsten musste man letztens hoffen, dass einem das Spiel erwärmt . Das war ja gegen Aue zumindest 60 Minuten
der Fall!
Auf gehts - 3 Punkte und wir können ein schönes WE verbringen.



 Seite 1 von 7
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
Paderborn
Fürther Vorgehensweise im Fokus
Paderborn. Die Personalie Johannes Wurtz wird unweigerlich zum österlichen Überraschungsei. Wird er am Sonntag zumindest als Augenzeuge auf der Paderborner Stadiontribüne hocken oder nicht? Für eine... mehr

SC Paderborn
"Der Druck liegt bei den Franken"
Paderborn. Am Ostersonntag kommt es in der Benteler-Arena (13.30 Uhr) zum Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga SC Paderborn gegen Fürth. Im Vorfeld sprach Sportredakteur Hartmut Kleimann mit seinem... mehr

Wurtz verlässt den SC Paderborn zum Saisonende
Paderborn (nw). Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz, den der SC Paderborn zum 1... mehr

SC Paderborn stellt seine Zweifler ruhig
Paderborn. Falls es für den SC Paderborn 07 noch einen Schlüsselmoment gebraucht hat, dann könnte das der 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt gewesen sein. Der Fokus liegt beim Tabellendritten nun voll auf... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Andrea in Berlin mittendrin statt nur dabei
5. August 2011, Stadion an der Alten Försterei. Der SC Paderborn tritt an zum 3. Spiel der Saison gegen Union Berlin. Es sind noch Sommerferien in NRW... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld kommt dem Abstieg näher
München (nw/lnw). Arminia Bielefeld ist im Kampf um den Abstieg um eine Hoffnung ärmer. Im Auswärtsspiel gegen 1860 München verloren die Bielefelder 1... mehr

Arminia: Arminias Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von... mehr

Bielefeld: Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik