Schrift


01.03.2013
"Bohne" ist in Paderborn das Vorbild
Brückner steht für den Mentalitätswandel beim SCP
VON HARTMUT KLEIMANN

Am Ball | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Paderborn. Wie schnell die Zeiten sich doch ändern können. Richtete der Fußball-Zweitligist SC Paderborn noch vor drei Wochen den bangen Blick auf die immer näher rückenden Abstiegsplätze, hat sogar Präsident Wilfried Finke vor dem heutigen Duell gegen den FC Energie Cottbus (18 Uhr, Benteler-Arena) – wenn vielleicht auch nicht ganz ernst gemeint – schon wieder ganz andere Szenarien vor Augen. Sollte der SCP die beiden nächsten Spiele gegen direkte Tabellennachbarn gewinnen, so orakelte der Vereinschef, müsse noch umgehend die Erstliga-Lizenz beantragt werden.

In der Tat liegen aktuell zwischen dem schwächelnden Dritten Kaiserslautern und dem Elften Ingolstadt gerade mal acht Punkte. Insgeheim aber wird auch der Präsident der Ostwestfalen wissen, dass ein ernsthaftes Beschäftigen mit Rang drei jetzt nur wieder wie schon in der Hinrunde über durchaus noch vorhandene Defizite hinwegtäuschen würde.

Selbst Cheftrainer Stephan Schmidt, der sich nach Meinung vieler zu lange schützend vor seine Mannschaft gestellt hatte, fordert jetzt gegen einen Gegner, dem er eine "der besten Spielanlagen der Liga" attestiert, eine Weiterentwicklung ein. "Wir müssen uns steigern", meint er bezüglich des glücklichen Auftritts in Sandhausen, als Paderborn nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem frühen 0:1-Rückstand das spiel im zweiten Abschnitt noch in einen 3:1-Erfolg gewandelt hatte. Und Schmidt widerspricht auch allen die glauben, dass der Druck jetzt nachlasse. "Keineswegs, denn wir wollen möglichst schnell 40 Punkte einspielen", nennt er sein Nahziel.

Kapitän Krösche: "Kampf angenommen"

Auch für Mannschaftskapitän Markus Krösche hat der SC Paderborn aktuell erst einen kleinen, wenn auch wichtigen Schritt vollzogen. "Wir sind als Team näher zusammengerückt", sagt er und fügt an, "dass wir alle als Fußballer noch Luft nach oben haben." Nach dem Braunschweig-Spiel, der fünften Niederlage in Folge, hatte sich die Mannschaft zusammengesetzt und Manöverkritik betrieben.

"Wir haben uns intern vor Augen geführt, dass wir nur erfolgreich sein können, wenn wir über das Kollektiv gehen. In der Hinrunde hatten wir einfach den Fokus dafür verloren, als Team zu arbeiten", berichtet der Kapitän. Rückblickend auf Sandhausen konstatiert er, dass "wir dort nicht gut gespielt haben. Aber wir haben den Kampf angenommen, haben das Spiel gedreht und eine tolle Mentalität gezeigt."

Als Beispiel nennt der Routinier die Szene zum 1:1-Ausgleich von Daniel Brückner. Wie sich Bohne, so der Spitzname Brückners, da durchgetankt habe, sei bezeichnend für den Auftritt in der zweiten Halbzeit gewesen. "Unser nächstes Ziel muss es jetzt einfach sein, Spiele überzeugender zu gewinnen", nennt der 32-Jährige den nächsten Schritt. Die Qualität dafür habe die Mannschaft, "jetzt müssen wir sie auch auf den Platz bringen."

Und auch Schmidt schlägt ein weiteres Mal in diese Kerbe. "Cottbus gehört von der Qualität zu den besten fünf Teams der Liga. Es wird interessant zu sehen, wie wir als Team dagegen halten", beschwört er das Wir-Gefühl passend vor dem Duell mit einem Kontrahenten, dem nach acht sieglosen Begegnungen ganz augenscheinlich diese positive Eigenschaft auch etwas abhanden gekommen ist.
      
              

Kommentare
@traumtore was soll diese Bemerkung?

Was zählt ist seine Leistung und die bringt Brückner.Also schnell verängern bevor andere Vereine schneller sind!!!

BRÜCKNER VOR!!!

Bloss nicht mit Brückner verlängern!

Dann haben wir nächste Saison nur noch eine Rentnertruppe, aber wem es gefällt!-warum nicht!

Wo bleibt die Vertragsverlängerung von Daniel Brückner? Auf was wartet der Verein?

@paderterminal
das hat Herr Finke im Interview nur scherzhaft gesagt. Einfach on-air Paderborn in Google eintippen.

@ paderterminal schrieb am 01.03.2013 12:20 Uhr:

der Präsident des SC PB ist manchmal ein Träumer! aber er ist ein Visionär. und das finde ich gut! aussserdem meinte er die Aussage sicher nicht ganz ernst.

wären wir jetzt der FC Kölle, könnte man sicher bei sechs Punkten Rückstand anfangen zu träumen. Aber , das hat die NW gut beschrieben, bei den vorhandenen Defiziten in der Mannschaft hilft auch keine kleine Siegesserie! Nur für 40 Punkte - dafür zählts! und fangen wir am besten heute an!



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
Paderborn
Kontrollausschuss zeigt Gnade
Paderborn. Mal zwei Nächte drüber geschlafen und alles ist wieder paletti? Von wegen. Auch am Dienstag nach Ostern brodelte Volkes Seele noch immer locker weiter... mehr

Paderborn in der Einzelkritik
Marvin Bakalorz: Die Erstliga-Leihgabe von Eintracht Frankfurt war ein glänzender Ballverteiler. Allein die beiden vorbereiteten Tore sprechen Bände.       &... mehr

Faule Eier verderben das Festtagsmenü des SC Paderborn
Paderborn. Fürth führt? Von wegen. An sich war diesmal alles anders. Paderborns Serien-Bezwinger aus Franken drehte eine zweimalige SCP-Führung, die Süleyman Koc (36.) und Marc Vucinovic (72... mehr

SC Paderborn erhält Lizenzen für die 1. und 2. Bundesliga
Paderborn. Der SC Paderborn hat am Dienstag von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Lizenzen für die Bundesliga und für die 2. Bundesliga in der Saison 2014/2015 erhalten... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Andrea in Berlin mittendrin statt nur dabei
5. August 2011, Stadion an der Alten Försterei. Der SC Paderborn tritt an zum 3. Spiel der Saison gegen Union Berlin. Es sind noch Sommerferien in NRW... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
Bielefeld: Laufer: Alle ziehen an einem Strang
Bielefeld. Arminia Bielefeld steht sportlich mit beiden Beinen vor dem Abgrund. Das Gleichgewicht kann gerade so eben noch gehalten werden. Der... mehr

Die Arminia in der Einzelkritik
Stefan Ortega: Der Torhüter war bei beiden Toren der Löwen machtlos. Erlebte gegen die harmlosen Gastgeber einen ruhigen Nachmittag. Mit einer... mehr

Marcus Uhlig: "Wir fangen keine Trainerdiskussion an"
München/Bielefeld. Diese Zahlen sind alarmierend und schrecken jeden Anhänger des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld auf: Der Aufsteiger bestritt... mehr

Arminia Bielefeld kommt dem Abstieg näher
München (nw/lnw). Arminia Bielefeld ist im Kampf um den Abstieg um eine Hoffnung ärmer. Im Auswärtsspiel gegen 1860 München verloren die Bielefelder 1... mehr

Arminia: Arminias Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik