Schrift


02.03.2013
Paderborns lausiger Auftritt gegen die Lausitzer
0:1 gegen Energie Cottbus ist schon die sechste Heimniederlage der Saison

In der Klemme | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Paderborn. In der Wochenmitte hatte Paderborns Präsident Wilfried Finke in einer Art Brandrede für mehr Wertschätzung für seinen Fußball-Zweitligisten geworben. Dieser Appell muss an den Profis des SC Paderborn völlig vorbei gegangen sein, denn sie zeigten bei der 0:1-Heimniederlage gegen Energie Cottbus einen blutleeren Auftritt und dürfen sich nicht wundern, wenn dies in Zukunft noch mehr Fans mit einem Fernbleiben quittieren. Den Gästen reichte ein guter Angriff, um durch Boubacar Sanogos Abstaubertor (51.) die Partie zu entscheiden.

Paderborns Trainer Stephan Schmidt vertraute genau der Elf, die zuletzt beim SV Sandhausen den dritten Sieg in Folge eingefahren hatte. Leider aber war zunächst von einer vom Trainer geforderten Weiterentwicklung der spielerischen Momente nichts zu sehen. Immer wieder klafften im Spiel große Lücken und die Beschreibung "zerfahren" klingt fast wie eine Untertreibung.

Zum Glück hatte der SC Paderborn einen umsichtigen Patrick Ziegler in der Innenverteidigung, der im Abschnitt eins alles wegräumte, was in den Strafraum segelte. Und der Gegner aus der Lausitz schloss sich in etwa den Leistungen der Gastgeber an. Mit dem Unterschied, dass Cottbus zumindest vor dem eigenen Tor nichts zuließ und in der Offensive ab und an das Tor von Torhüter Lukas Kruse anvisierte, denn für das Schmidt-Team standen zur Pause ernüchternde null Torschüsse. Cottbus hatte Pech, als Adlung aus der Distanz knapp am Tor vorbei zielte (19.). In der 39. Minute kam Sanogo zum Kopfball, SCP-Keeper Kruse aber lenkte mit einer Glanzparade die runde Kugel zur Ecke.

Während den SCP-Profis in Sandhausen immerhin nach der Pause eine Leistungssteigerung gelungen war, klappte dies gegen die Lausitzer nur in wenigen Momenten. Einmal versuchte es der sonst indiskutabel auftretende Alban Meha aus der Distanz, fand aber in Schlussmann Thorsten Kirschbaum seinen Meister.

Und im Anschluss an eine Ecke kam der eingewechselte Philipp Hofmann zu einem Kopfball. Aber auch der war sichere Beute des Cottbuser Keepers. Der Versuch von Trainer Schmidt, 20 Minuten vor dem Ende mit einem Dreifachwechsel noch für neuen Schwung zu sorgen, fruchtete nicht recht.

Zwar stand die Elf beim Comeback des lange verletzten Jens Wemmer dann geordneter, aber Zwingendes sprang nicht mehr heraus. "Es gibt nicht viel zu erklären", befand ein sichtlich enttäuschter Mannschaftskapitän Markus Krösche. Der kritisierte "keinen Zugriff in der Defensive und vorne haben wir einfach keine Chancen gehabt. Wir waren heute nicht gut", sagte er.

Wer nach dem Spiel dann vielleicht mal einen wütenden Trainer erwartet hatte, lag falsch. Dem war schon im Vorfeld klar gewesen, dass "der Gegner bis in die Haarspitzen motiviert" sein würde. Und seine Mannschaft habe an diesem Freitag einfach keine Topleistung gezeigt.

Fotostrecke
SC Paderborn - Energie Cottbus 0:1 (0:0)
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (37 Fotos).



Kommentare
wir wollen keinen Krämer in PB, hört mal auf mit dem Quatsch! nicht nur weil ich keinen Krieg losbrechen möchte, sondern weil ich denke, dass er genauso gut, nämlich genauso wenig nach PB passt wie S. Schmidt !

@ PaderGay70 04.03.2013 15:45Uhr

Schön das Du auch Kotzen könntest und somit bin ich fast mit meinen Posting nicht alleine auf dieser verrückten Welt!

Eines werde ich Dir versprechen, ich werde versuchen verschiedene Thematiken nicht immer mit der rosaroten Brille zu vergleichen!

Ferner könnte ich in unserem Kommentarbereich manchmal ausrasten wenn man mich als Bielefelder hin stellen möchte und wo einer ,, sein Fußball '' sehen möchte, das bleibt doch wohl auch jedem selber überlassen! Auch wenn ich diesen Samstag mit ein paar Pader-Fans nach Bielefeld fahre, so heißt dieses noch lange nicht das ich meinen! - SCP
nicht Leiden mag, aber verliebt bin ich in dem Verein trotzdem nicht und hat mit Bielefeld auch nichts mit zu tun!

Wie gesagt, solange der Trainer unseres SCP noch an Bord ist, werde ich dort auch nicht mehr erscheinen und meine Jahreskarte ,, verfault '' so langsam an der Pinnwand!

@ PaderGay70, es war sehr schön mit Dir zu kommunizieren, ferner wäre es für uns Fans und unserem SCP besser, wir beiden Kotzen ein bisschen über unseren SCP, als wenn wir beiden uns hier oder dort etwas unterstellen!

Wünsche Dir noch einen angenehmen Nachmittag/Abend und am WE einen Sieg unseres SCP in Köln!

@paderterminal
Deine Meinung bzgl. der bisherigen unterirdisch miserabelen Heimbilanz und die damit verbundene Enttäuschung: Da bin ich voll und ganz bei Dir ! Vielmehr noch: Ich bin nicht nur enttäuscht, sondern es kotzt mich einfach nur noch an und große Motivation, mich bis zum nächsten Heimspiel wieder mal aufzuraffen und wieder hoffnungs- und erwartungsfroh hinzugehen, um evtl. wieder frustriert und enttäuscht abzuziehen, habe ich im Moment auch nicht wirklich ! Dies auch nochmal an die Adresse von allen hier, die im Moment die Schnauze so wie Du und ich gestrichen voll haben ! Ich kann es bestens nachvollziehen ! ABER: Deshalb gleich wieder alles herunter zu machen und schlecht zu reden, was sich in den letzten 10 Jahren hier generell in Fußball-Paderborn getan hat -und zwar INSGESAMTganz sicher zum Positiven hin !! - das kann ich eben nicht nachvollziehen ! In Deinem Fall ganz konkret: Was soll in diesem Zusammenhang der Vergleich mit den alten Schloß Neuhaus-Zeiten ? Die waren so schlecht auch nicht -also ich persönlich habe da in ca. 15 Jahren auch sehr viele tolle Spiele live miterlebt ! Welche negativen Erfahrungen Dein Opa in der damaligen Zeit mit dem Verein gemacht hat, sei dahingestellt, aber: Einen Zucht und Ziegenverein, der es bis in die zweite Liga geschafft hat und nun trotz aller aktuellen sportlichen Schwachstellen beste Aussichten hat, dort auch das fünfte Jahr hintereinander zu verweilen, gibt es sonst wohl nirgendwo in Fußball-Deutschland ! Ich hoffe jetzt nur meinerseits, dass das Demokratie-Verständnis hier auch soweit geht, dass man auch noch auf die positiven Gesamt-Aspekte der letzten Jahre eingehen darf, ohne gleich als "Schönfärber mit rosaroter Brille" hingestellt zuz werden "!

@paderterminal
Kannst du mal mit den Selbstgesprächen aufhören...

@ Paderterminal, 04.03.2013 07:25Uhr

Doch, Du solltest mich schon Ernst nehmen!

Wenn man am Samstag 13:00Uhr in die Bentelerarena geht ( ich tu mir dieses bestimmt vorläufig nicht mehr an! ) um ein gutes Zweitligaspiel zu sehen, dann ist man doch sehr überrascht was bei unserer Mannschaft abgeht!

Es ist ja noch schlimmer geworden als wenn man zum Kasperletheater geht! Mein Opa hat vor Jahren schon gesagt als dieser ,,Verein,, in Schloss Neuhaus schon rum gedaddelt hat, das der SCP kein Verein ist sondern in seinen Augen ( Opa ), ein Zucht und Ziegenverein ist.

Deine Vorwürfe ich wäre kein SCPer, da täuscht Du Dich gewaltig! ich gebe nur meine Meinungen hier wieder wie ich den SCP einschätze und eine Demokratie herrscht hier wohl noch in Deutschland!
Oder was meint Euer Vorbeter @ chefplaner wohl?!



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


Weitere Nachrichten über den SC Paderborn
Paderborn
Fürther Vorgehensweise im Fokus
Paderborn. Die Personalie Johannes Wurtz wird unweigerlich zum österlichen Überraschungsei. Wird er am Sonntag zumindest als Augenzeuge auf der Paderborner Stadiontribüne hocken oder nicht? Für eine... mehr

SC Paderborn
"Der Druck liegt bei den Franken"
Paderborn. Am Ostersonntag kommt es in der Benteler-Arena (13.30 Uhr) zum Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga SC Paderborn gegen Fürth. Im Vorfeld sprach Sportredakteur Hartmut Kleimann mit seinem... mehr

Wurtz verlässt den SC Paderborn zum Saisonende
Paderborn (nw). Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz, den der SC Paderborn zum 1... mehr

SC Paderborn stellt seine Zweifler ruhig
Paderborn. Falls es für den SC Paderborn 07 noch einen Schlüsselmoment gebraucht hat, dann könnte das der 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt gewesen sein. Der Fokus liegt beim Tabellendritten nun voll auf... mehr



SC Paderborn 07: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige


Anzeigen

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen
Hallo Fans, Medien und Fans sprechen schon seit Tagen nur noch vom Spitzenspiel des SCP gegen Greuther Fürth am Ostersonntag. Doch auch die Spiele... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Was wäre wenn…?
Hallo Fans, der FC St. Pauli ist bis auf drei Punkte an den SC Paderborn herangerückt. Einige andere Verfolger patzten auch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: SC Paderborn: Mit Spaß und Gas zum Erfolg
Hallo Fans, am Freitag geht es schon weiter mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich noch einmal im vollbesetzten Stadion. Wer jetzt noch... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Zwei Spiele, die begeistern
Hallo Fans, was waren das für spannende Spiele, die wir am Freitag und am Dienstag gesehen haben. Die Jungs haben beide Male bis zur letzten Minute... mehr

Andreas Allesfahrer-Blog: Andrea in Berlin mittendrin statt nur dabei
5. August 2011, Stadion an der Alten Försterei. Der SC Paderborn tritt an zum 3. Spiel der Saison gegen Union Berlin. Es sind noch Sommerferien in NRW... mehr


SC-Paderborn-Fotos
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
FC Ingolstadt - SC Paderborn 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 1:2
FSV Frankfurt - SC Paderborn
FSV Frankfurt - SC Paderborn
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
SC Paderborn - FC St. Pauli 3:0
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
Union Berlin - SC Paderborn 1:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1
SC Paderborn - Dynamo Dresden 2:1



Videos
Arminia Bielefeld
1860 München - Arminia Bielefeld z.Zt. 1:1
München (nw). Die Arminen müssen heute im Auswärtsspiel gegen 1860 München ran (Anstoß 13 Uhr, Live-Ticker auf nw-news.de ). Bereits seit Karfreitag... mehr

Arminia: Ex-Coach von Ahlen spielt Schicksal
Bielefeld. Welche Negativserie wird am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff des Zweitligaspiels zwischen dem TSV 1860 München und Arminia Bielefeld wohl... mehr

Arminia steht mit einem Bein in Liga 3
Bielefeld. Einen mittelschweren Schock erlebten Anhänger, Spieler und Funktionäre des DSC Arminia Bielefeld am Montagabend. Nach dem 4:2-Sieg von... mehr

Bielefeld: Arminia geht konzentriert in den Endspurt
Bielefeld. Im Abstiegskampf der 2. Liga klammern sich die Arminen derzeit an jeden Strohhalm - und hadern ein wenig mit dem Schicksal. Fakt ist... mehr

Mageres 0:0 gegen Karlsruhe hilft Arminia nicht weiter
Bielefeld. Als Schiedsrichter Thorsten Schriever die Partie beendete, herrschte ungewohnte Stille auf den Rängen der Schüco-Arena. 0:0 gegen den... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik